Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handgelenk-Gadget: Apple…

Gadget for the Gadget

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gadget for the Gadget

    Autor: redmord 11.02.13 - 14:17

    Was es kann ist eigentlich ganz gleich ... man kann die Uhrzeit ablesen, die jetzt vom Handy geholt wird, welches diese aus dem Internet zieht.

    Man kann die Lautstärke regulieren und man kann ein paar kleine Infoanzeigen darauf ablesen. Man kann Spracherkennung via Tastendruck damit aktivieren. Man virbriert jetzt am Handgelenkt und wirft einen etwas dezenteren Blick auf das Handgelenk statt zur Brusttasche zu greifen. Man kann den nächsten Termin ablesen.
    Man kann damit aber vorallem eins. Ein Logo am Handgelenk tragen und zeigen, dass man jetzt auf's Gadget für's Gadget setzt. Der moderne Mensch.

    Ich sehe schon den Spot. Ein Fahradfahrer im Manhattener Straßenverkehr erhält einen Anruf und blickt kurz auf's Handgelenk. Das Foto einer Dame reiferen Alters wird eingeblendet. Darunter steht "Mom". Okay, da kann er ran gehen. Zwei Häuserblöcke weiter an der Ampel blinkt eine Terminerinnerung ein. Er hängt sich hinten an den neben ihm stehenden LKW nach einem kurzen Blick aufs Handgelenknavi und lässt sich mitziehen. In der nächsten Einstellung rollt er entspannt Richtung Foyer des Bürogebäudes. Im Fahrstuhl beendet er die Musikwiedergabe und checkt noch mal kurz die Uhrzeit. Im Anschluss erhält er einen anerkennend lasziven Blick einer unbekannten Mitarbeiterin, die wohl als Model eingestellt worden ist. Dann verlässt er mit einem sichtlichem Wohlgefühl den Fahrstuhl nach oben.

  2. Re: Gadget for the Gadget

    Autor: carp 11.02.13 - 14:49

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe schon den Spot. Ein Fahradfahrer im Manhattener Straßenverkehr
    > erhält einen Anruf und blickt kurz auf's Handgelenk. Das Foto einer Dame
    > reiferen Alters wird eingeblendet. Darunter steht "Mom". Okay, da kann er
    > ran gehen.

    Vor allem wird es in dem Spot so aussehen, als könnte er auf einem Display von der Größe einer durchschnittlichen Armbanduhr nicht nur das Bild und den Namen der Anruferin, sondern auch die Details eines gerade anstehenden Termins oder den Ausschnitt aus einer Straßenkarte ganz deutlich erkennen, während er das Gerät in Armbanduhr-üblichem Abstand von seinem Gesicht entfernt hält (und nebenbei noch Fahrrad fährt und auf den Straßenverkehr in Manhattan achtet).

    > (...) und checkt noch mal kurz die Uhrzeit.

    ... die er sich mitsamt der aktuellen Außentemperatur auf seine Smartwatch heruntergeladen hat. Ich sehe das Bild ganz deutlich vor mir ;-)

  3. Re: Gadget for the Gadget

    Autor: msdong71 11.02.13 - 21:52

    Na irgend einen Sinn müssen die neuen Apple glasses ja auch haben mit der eingebauten Lupen Funktion.

  4. Re: Gadget for the Gadget

    Autor: redmord 11.02.13 - 23:48

    Die Google Glasses werden eigentlich für die Pornoindustrie entwickelt. HD-Video aus der Perspektive anderer Menschen inkl. Lupe für die entsprechenden Details.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  3. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00