Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hands on Galaxy Note 10.1…

tolle Latenz, unbrauchbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. tolle Latenz, unbrauchbar

    Autor: __ 27.02.12 - 13:52

    Für was soll der Stift denn da taugen, superlangsam etwas schreiben ?
    Mir wird davon genau nur schlecht sonst nichts, aber innovatives muss man ja anscheinend haben selbst wenn es technisch unbrauchbar ist.

  2. Re: tolle Latenz, unbrauchbar

    Autor: Everesto 27.02.12 - 15:21

    Zeichnungen!!
    dafür ist ein echter Digitizer-Stift einfach notwendig.

  3. Re: tolle Latenz, unbrauchbar

    Autor: Jogibaer 27.02.12 - 15:32

    Das dachte ich mir beim Video auch....man sah richtig wie der "nachzog", das geht garnicht. Ich brauch dringend Papierersatz weil das einfach alles viel zu viel wird und man für einen Unitag locker 2 Ordner mitschleppen muss + Block, aber das hier ist wirklich noch unbrauchbar. Das kann doch nicht so schwer sein eine schöne kurze Latenz zu entwickeln!? Vielleicht ist ein kapazitiver Touchscreen die falsche Technologie für sowas und ein resistiver Touchscreen wäre dafür besser geeignet?

  4. Re: tolle Latenz, unbrauchbar

    Autor: __ 27.02.12 - 16:02

    Everesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zeichnungen!!
    > dafür ist ein echter Digitizer-Stift einfach notwendig.

    Das weiss ich selbst, ich ging aber nicht davon aus dass irgendjemand auf Idee käme mit den Verzögerungen zeichnen zu wollen.
    Das kannst du mit dem Ding gleich mal knicken, bei den Verzögerungen wird dir jeder auch nur etwas schneller gezeichnete Kreis zu einem Polygon oder bekommt ruckartige Kerbungen in Richtung Mitte.
    Im Rahmen von Stiftbewegung so ca. 1cm / sek wird das vielleicht funktionieren aber sonst auch nicht.
    Das Problem ist ja nicht dass das was du machst erst nach Momenten sichtbar wird sondern dass einfach manche Positionen verschluckt werden.

  5. Re: tolle Latenz, unbrauchbar

    Autor: Felon 27.02.12 - 21:58

    __ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Everesto schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zeichnungen!!
    > > dafür ist ein echter Digitizer-Stift einfach notwendig.
    >
    > Das weiss ich selbst, ich ging aber nicht davon aus dass irgendjemand auf
    > Idee käme mit den Verzögerungen zeichnen zu wollen.
    > Das kannst du mit dem Ding gleich mal knicken, bei den Verzögerungen wird
    > dir jeder auch nur etwas schneller gezeichnete Kreis zu einem Polygon oder
    > bekommt ruckartige Kerbungen in Richtung Mitte.
    > Im Rahmen von Stiftbewegung so ca. 1cm / sek wird das vielleicht
    > funktionieren aber sonst auch nicht.
    > Das Problem ist ja nicht dass das was du machst erst nach Momenten sichtbar
    > wird sondern dass einfach manche Positionen verschluckt werden.


    Ich weiß zwar nicht wie du das bei dem Video beurteilen willst, aber guck mal hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=qZwvley-qz4

  6. Re: tolle Latenz, unbrauchbar

    Autor: samy 27.02.12 - 23:06

    Felon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich weiß zwar nicht wie du das bei dem Video beurteilen willst, aber guck
    > mal hier:
    > www.youtube.com

    Finde das ganze durchaus brauchbar. Und nicht jeder will sich extra ein teueres Teil nur für Notizen kaufen. Finde das ganze im Zusammen mit dem Tablet doch recht interessant...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  7. Re: tolle Latenz, unbrauchbar

    Autor: __ 28.02.12 - 03:29

    Felon schrieb:

    > Ich weiß zwar nicht wie du das bei dem Video beurteilen willst, aber guck
    > mal hier:
    > www.youtube.com

    Sieht da zugegeben fast brauchbar aus, es finden sich auf Youtube aber auch Videos die man pausieren kann um dann einen gerade mal 2 Pixel breiten Strich ca. 1 cm von der Stiftspitze entfernt zu sehen. Und das bei Geschwindigkeiten die mir immer noch weit zu langsam wären.
    Falls du meinst "Hey, die Rundungen sehen ja aber doch rund aus.", das ist höchstwahrscheinlich lediglich Interpolation der Software und keine vorhandene konstante Exaktheit der Positionsermittlung. (Zugegebenermaßen weiss ich es nicht genau, aber selbst etwas besser ausgestattete Tablets ohne Druckstufen (da nur resistiver/kapazitiver Touchscreen) arbeiten so, und die Latenzen legen die Vermutung sehr nah.) So werden Kurven dann zwar rund, aber eben nicht zu den Kurven die man gezeichnet hat.
    Abgesehen davon erklärt natürlich niemand den Konsumenten (nicht Kunden) die Technik eines Digitizers wenn er keine Neigungserkennung hat, wenn der Stift nicht genau senkrecht gehalten wird, entfernt sich der Cursor mit zunehmender Neigung immer mehr von seiner Soll-Position unterhalb der Stiftspitze in Richtung Radiergummiseite des Stiftes. Das ergibt dann wenn man sich mit Notizen zufrieden geben will immerhin noch eine tolle neue Handschrift, und beim Zeichnen einen tollen neuen Stil. (Wenn man seinen Stift immer in exakt derselben Haltung hält mag das nichts ausmachen, für mich aber immernoch ein klares K.O. Kriterium.)

  8. Re: tolle Latenz, unbrauchbar

    Autor: Felon 28.02.12 - 09:53

    Ja, ich denke mal wir sollten erst einmal warten bis es auf dem Markt erhältlich ist. Für mich sah es auch so aus als ob das UI auch noch ein wenig lagt trotz Dualcore? Ich denke mal Samsung wird da noch etwas bringen und Adobe wird wohl auch Optimierungen vorgenommen haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Eschborn
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski