Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hands on Medion Akoya The…

330 sind viel zu teuer !

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 330 sind viel zu teuer !

    Autor: Voyager 10.09.13 - 15:27

    Für ca. 300 euro bekommt man schon deutlich leistungsstärkere Geräte, vom Intel Pentium Dualcore bis hin zum i3 ...

  2. Re: 330 sind viel zu teuer !

    Autor: AntonZietz 10.09.13 - 15:41

    Links?

  3. Re: 330 sind viel zu teuer !

    Autor: tunnelblick 10.09.13 - 15:43

    in your head, in your head, they are fighting...

  4. Re: 330 sind viel zu teuer !

    Autor: Anonymer Nutzer 10.09.13 - 15:50

    Voyager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für ca. 300 euro bekommt man schon deutlich leistungsstärkere Geräte, vom
    > Intel Pentium Dualcore bis hin zum i3 ...

    Echt? Mit W7 und mit Office 2010?

  5. Re: 330 sind viel zu teuer !

    Autor: zonk 10.09.13 - 15:51

    Ich finde nichts mit Office Home&Student Lizenz. Ob man die braucht ist eine Sache, aber ohne hinkt der Vergleich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.13 15:51 durch zonk.

  6. Re: 330 sind viel zu teuer !

    Autor: körner 10.09.13 - 15:54

    Seh ich auch so. Für den Preis bekommt man schon High-End-Tablets mit Full-HD+-IPS-Displays und besserer Leistung.

    Auf das OS und Office könnten die meisten Studenten sicher verzichten, Ubuntu + LibreOffice oder z.b. ein billiges Win 7 Pro für 20 EUR von Ebay würden es auch tun.

  7. Re: 330 sind viel zu teuer !

    Autor: Himmerlarschundzwirn 10.09.13 - 15:57

    Ich kenne viele Studenten, die ihre größeren Arbeiten mit TeX machen. Gibt es das denn für High-End-Tablets? ;-)

    Ich denke eher, gerade als Student braucht man entweder kompatible Software oder sogar mal irgendwelche branchenübliche Software. Etwas anderes als Windows taugt da manchmal nur als Freizeitgerät.

    Außer man studiert Philosophie oder sowas, da mag das vielleicht gehen mit LO :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.13 15:58 durch Himmerlarschundzwirn.

  8. Re: 330 sind viel zu teuer !

    Autor: bstea 10.09.13 - 15:58

    Lenovo G580, schweres Monster aber wesentlich leistungsfähiger.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  9. Re: 330 sind viel zu teuer !

    Autor: rumblebee 10.09.13 - 16:03

    Manchmal hat man aber weder Zeit noch Lust auf den LO/OO typischen Designverwürfelmodus. Vorallem wenn man unter Zeitdruck steht ist es oft ein K(r)ampf was brauchbares aus LO rauszubekommen.

  10. Re: 330 sind viel zu teuer !

    Autor: motzerator 10.09.13 - 16:18

    zonk schrieb:
    -----------------------
    > Ich finde nichts mit Office Home&Student Lizenz. Ob man
    > die braucht ist eine Sache, aber ohne hinkt der Vergleich.

    Der Vergleich hinkt doch nur, wenn man die Lizenz braucht.

    Wenn die Lizenz eine Dreingabe ist, die man nicht haben
    will, darf man auch mit geräten Vergleichen, die es nicht
    enthalten.

    Ich beispielsweise will eh mit Libre Office arbeiten und nicht
    mit der fürchterlichen Benutzeroberfläche von Office 2013!

  11. Re: 330 sind viel zu teuer !

    Autor: körner 10.09.13 - 16:22

    die, die TeX brauchen, kriegen ihre lizenzen doch eh for free über msdn oder das uniprogramm von ms.

  12. Re: 330 sind viel zu teuer !

    Autor: HerrMannelig 10.09.13 - 16:28

    gibt doch das HUP von M$

  13. Re: 330 sind viel zu teuer !

    Autor: LH 10.09.13 - 16:34

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne viele Studenten, die ihre größeren Arbeiten mit TeX machen. Gibt
    > es das denn für High-End-Tablets? ;-)

    Ja, den die hier wohl gemeinten Android-Tablets können komplette Linux-Desktops ausführen.

  14. Re: 330 sind viel zu teuer !

    Autor: FlorianScholz 11.09.13 - 10:56

    Nicht alle Studenten bekommen Zugriff auf das MSDNAA Programm und somit gibt es auch TEX User die Interesse an der Windows Lizenz haben sollten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Consors Finanz, München, Duisburg
  3. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn
  4. ADAC SE, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)
  2. 699€
  3. 399€ + 3,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
    Apple iOS 11 im Test
    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

    Für langjährige iOS-Nutzer ist das Upgrade auf iOS 11 die bisher härteste Entscheidung. Apple zeigt Mut zur Lücke: Apps und Daten gehen reihenweise verloren. Der Upgrade-Pfad bringt aber auch viel Positives, wie das flexible Kontrollzentrum und eine viel bessere iPad-Steuerung.

  2. Bitkom: Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern
    Bitkom
    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

    Laut Bitkom ist der Tiefbau schuld, dass wir noch zwei Jahrzehnte auf FTTH im ganzen Land warten müssen. Doch es gibt Lösungen abseits reiner Rechenbeispiele.

  3. Elektroauto: Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch
    Elektroauto
    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

    Bosch-Antrieb für einen US-Elektro-Truck: Bosch wird die Laster von Nikola mit einem neuartigen Elektromotor ausstatten. Beide Unternehmen zusammen wollen eine Brennstoffzelle für die Fahrzeuge entwickeln.


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11