Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hands on Yoga Tablet 10 HD…

hmmm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hmmm

    Autor: bubbleblubb 24.02.14 - 00:48

    mit windoof 8 würde ich's mir kaufen.

  2. Re: hmmm

    Autor: savejeff 24.02.14 - 01:11

    ja Android ist so unatraktiv wenn man mal was anderes machen will als surfen oder serien/filme gucken.

    es fehlt desktop und vernueftiges office

  3. Re: hmmm

    Autor: spiderbit 24.02.14 - 03:46

    naja das würde wohl zur not gehen emacs (office) gibts vermutlich auch für android? ^^

    Aber ja hätte auch gerne ein richtiges GNU/Linux.
    Was das angeht ist wohl Qualcomm besonders inkooperativ, Beim Nexus 7 (2013) Release ging deshalb ja bei Google irgend ein wichtiger Entwickler weg weil Qualcom solche Deppen sind.

    Werd wohl auf ein billiges Intel-tablet mit 10" und fullhd mindestens warten wahrscheinlich außer es sollte doch mal ein aktuelleres Arm Tablet gute GNU/Linux unterstützung haben.

  4. Re: hmmm

    Autor: Peter2 24.02.14 - 08:48

    savejeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja Android ist so unatraktiv wenn man mal was anderes machen will als
    > surfen oder serien/filme gucken.
    >
    > es fehlt desktop und vernueftiges office

    Dann kauf dir einen PC oder ein Laptop.

  5. Re: hmmm

    Autor: LH 24.02.14 - 10:01

    Gibt inzwischen auch gute Windows Tablets...

  6. Re: hmmm

    Autor: Endwickler 24.02.14 - 10:14

    savejeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja Android ist so unatraktiv wenn man mal was anderes machen will als
    > surfen oder serien/filme gucken.
    >
    > es fehlt desktop und vernueftiges office

    Was sind in deinen Augen "Desktop" und "vernünftiges Office"?
    Da es alle mögliche Software für Android gibt, muss es ja heißen, dass du Anforderungen hast, die durch die Androidsoftwareprodukte nicht erfüllt werden.

    Da fällt mir auf: Auf meinem Smartphone habe ich ganz gerne mal ein Polaris-Office benutzt, das wohl bei den Samsung-Apps dabei war, aber das ist nicht mehr zu finden. Irgend ein Update hat nur noch den Viewer dagelassen.

  7. Re: hmmm

    Autor: GrannyStylez 24.02.14 - 10:16

    Wie z.B.: das Surface 2!

    Microsoft bleibt sicher nicht sitzen und wartet bis Android auch noch am Desktop den größten Marktanteil hat ;)

    Ich glaube die Entwicklung wird weiter vorran schreiten und dank Intel kommen auch leistbare und vor allem aber leistungsstarke Tablets auf den Markt.
    2014 wird spannend!

  8. Re: hmmm

    Autor: Peter2 24.02.14 - 10:27

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt inzwischen auch gute Windows Tablets...

    Das macht ja Office auf Tablets nicht sinnvoller...

  9. Re: hmmm

    Autor: LH 24.02.14 - 10:46

    Peter2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Gibt inzwischen auch gute Windows Tablets...
    > Das macht ja Office auf Tablets nicht sinnvoller...

    Da ist deine Sicht auf die Dinge etwas eingeschränkt.

    Tatsächlich habe ich eine Situation im direkten Umfeld, bei dem das sehr nützlich ist. Dort werden Listen von Fahrern und Autos sowie zugehörigen Passagieren via Excel vorab gepflegt. Dann liegen diese via VPN verfügbar für die Leute vor Ort zur Einsicht.
    Nun kommt der Clue: Einer der Disponenten editiert die Datei im Fall von Änderungen via Windows-Tablet mit Office fix um, falls sich eine Änderung ergibt.
    So können alle diese Änderung dann direkt sehen und nachvollziehen.

    Natürlich gibt es für so etwas auch andere Lösungsmöglichkeiten, aber im Alltag funktioniert das erstaunlich gut, und hat eine menge Ausdrucke ersetzt, zudem ist jeder auf einem aktuelleren Stand.
    Office kommt zum Einsatz, weil sich damit alle auskennen. Und da die Tablets und PCs das können, gibts keine Probleme.

    Die Aufgabe ist zu klein für Spezialsoftware, daher passt das mit Office ganz gut.

  10. Re: hmmm

    Autor: .02 Cents 24.02.14 - 11:48

    Office ist unter Windows 8 rein über Touch nicht nutzbar. Finger sind viel zu ungenau, und die ganze Oberfläche ist nicht darauf angelegt. Abgesehen davon ist die Tastatur für diese Programme absolut notwendig. Um Tastatur + Maus kommt man imho noch eine ganze Weile nicht herum - zumindest bis die GUI auch für normale Programme so weit überarbeitet ist, das sie per Touch benutzbar sind. Selbst eine Touch Pad Maus Emulation ist deutlich besser benutzbar, als direkte Bildschirm Touch Funktionen. Ich habe das 1. Hand seit ca 1 Jahr ausprobiert an einem Windows 8 Hybrid Gerät mit Klappscreen, mit dem ich insgesamt zufrieden bin. Aber selbst zum Korrekturlesen u.ä. bin ich nach anfänglichen Versuchen der reinen Touch Bedienung wieder bei der normalen "Laptop" Bedienung.

  11. Re: hmmm

    Autor: expat 24.02.14 - 12:46

    Ich finde Laptops mit Touch klasse. Die Nutzung macht vor allem dann Spass wenns ums wischen von Inhalten oder Zoomen geht.

    Alles, man mit der Maus klicken kann (Links, Menüs etc). macht man auch besser weiterhin mit der Maus.

    Der Nachteil von Touchoptimierten Inhalten ist leider immer wieder, dass man Platz verschwendet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Dataport, Magdeburg,Halle (Saale)
  3. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  4. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
    IT-Studium
    Kein Abitur? Kein Problem!

    Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
    Von Tarek Barkouni

    1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
    2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34