Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handyversicherer: iPhone X…

Handyversicherer: iPhone X soll leicht kaputtgehen

In einem reproduzierbaren Falltest hat der Versicherer Squaretrade dem iPhone X eine besonders geringe Haltbarkeit attestiert. Schuld seien die Vorder- und Rückseiten aus Glas. Auch bei einem weniger rabiaten Test ging das iPhone X schnell kaputt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. S-Klasse folieren und versichern sinnvoll? 5

    d0p3fish | 07.11.17 08:26 08.11.17 10:58

  2. Glas auf der Rückseite... 6

    Salzbretzel | 07.11.17 08:31 08.11.17 10:39

  3. Wir lassen ein Gerät aus Glas fallen (Seiten: 1 2 ) 27

    Ankerwerfer | 07.11.17 08:12 07.11.17 21:00

  4. Ein Handyversicherer sagt ein Telefon sollte man besser versichern... 1

    maidn | 07.11.17 12:22 07.11.17 12:22

  5. "Ähnliches passiert natürlich auch bei anderen Smartphones" - falsch! 8

    TRJS | 07.11.17 09:33 07.11.17 11:01

  6. Mehrheit der Nutzer (zu) ungeschickt? 3

    forenuser | 07.11.17 09:44 07.11.17 10:58

  7. Habe 1

    VigarLunaris | 07.11.17 10:54 07.11.17 10:54

  8. Apple sagt genau das Gegenteil!!! 7

    LastSamuraj | 07.11.17 08:20 07.11.17 10:36

  9. deckt sich mit meinen Erfahrungen 3

    ArcherV | 07.11.17 09:25 07.11.17 09:36

  10. Droptest auf Beton fällt allerdings erstaunlich gut aus! 4

    flohdan | 07.11.17 08:53 07.11.17 09:26

  11. Teils Teils 1

    Dominic_Arni | 07.11.17 08:24 07.11.17 08:24

  12. Golem und Apple 1

    Majo21 | 07.11.17 08:24 07.11.17 08:24

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Meierhofer AG, München
  3. Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Berlin
  4. CYBEROBICS, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand
  2. 289€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
    Mobile-Games-Auslese
    Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

    Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
    2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
    3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

    1. Netzsperren: UK will Altersverifikation für Online-Pornos verschieben
      Netzsperren
      UK will Altersverifikation für Online-Pornos verschieben

      Ein Fehler der Regierung führt zu einer weiteren Verzögerung der Porn Block genannten Altersverifikation für Online-Pornos in Großbritannien. Das Gesetz sei ohnehin sinnlos und führe zu einer Zensur-Infrastruktur, sagen Kritiker.

    2. IoT: Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!
      IoT
      Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

      Dass Smart Homes nur über das Internet funktionieren, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Wer sein Smart Home offline lässt, ist sehr viel sicherer - muss aber auf einige Funktionen verzichten.

    3. Elektromobilität: Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf
      Elektromobilität
      Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

      Laden wie tanken - davon träumen Elektroautomobilisten. Das niederländische Unternehmen Allego stellt Ladesäulen auf, an denen der Akku des Elektroautos in etwa vier Minuten Strom für 100 km Reichweite laden kann. Eine davon steht in Hamburg.


    1. 12:45

    2. 12:20

    3. 11:49

    4. 11:37

    5. 11:25

    6. 10:53

    7. 10:38

    8. 10:23