Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardwareprobleme: LG zieht…

Richtige Entscheidung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtige Entscheidung...

    Autor: Niaxa 20.11.15 - 10:16

    Es kann eben mal passieren, das ein Fehler vorliegt. Wenn man wie LG mit dem Thema gleich richtig umgeht ist alles ok. Die Frage ist nur, warum dieser erst jetzt bemerkt wird, wenn dieser so enorm ist...

  2. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: EpicLPer 20.11.15 - 10:32

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kann eben mal passieren, das ein Fehler vorliegt. Wenn man wie LG mit
    > dem Thema gleich richtig umgeht ist alles ok. Die Frage ist nur, warum
    > dieser erst jetzt bemerkt wird, wenn dieser so enorm ist...


    Vielleicht nach diversen Kundenbeschwerden? Eventuell ist der Fehler ja auch so drastisch das User dabei verletzt werden könnten, jetzt mal Beispielsweise eine zu heiß werdende Uhr. Der Akku hat ja nicht viel Spielraum in so einem kleinen Gehäuse und die Hitze vom Prozessor kann auch nicht weit "abfließen"... Nur ein Beispiel natürlich.

  3. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Niaxa 20.11.15 - 10:39

    Ja das mag ja sein, das war aber nicht die Frage. Das Teil wird ja vor dem Verkauf getestet. Qualitätsmanagement... Ein Hitzeproblem sollte gerade bei Technik wohl recht schnell in einem vorab Test raus kommen. Das war die Frage... wurde hier nicht getestet oder was ist der Fehler, damit dieser so versteckt ist und in der Testphase nicht gefunden wurde.

  4. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Madricks 20.11.15 - 10:39

    Finde ich vorbildlich. Man hat etwas auf dem Markt gebracht, von dem man feststellte, dass es nicht einwandfrei funktioniert und zieht es zurück.
    Anders als Apple: Hier kommen nur diverse Softwareupdates und redet die Fehler klein, bzw. schiebt es auf die Kunden ab.

  5. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: EpicLPer 20.11.15 - 10:44

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das mag ja sein, das war aber nicht die Frage. Das Teil wird ja vor dem
    > Verkauf getestet. Qualitätsmanagement... Ein Hitzeproblem sollte gerade bei
    > Technik wohl recht schnell in einem vorab Test raus kommen. Das war die
    > Frage... wurde hier nicht getestet oder was ist der Fehler, damit dieser so
    > versteckt ist und in der Testphase nicht gefunden wurde.


    Muss nicht sein, bei so einem Test wird ja noch nicht auf Massen produziert. Wenns jetzt in der Produktion erst nach ein paar Tagen Probleme gibt die dann erst via zufälligem Test herausgefunden werden kanns schon vorkommen.

  6. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Smuddy 20.11.15 - 10:53

    Madricks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] bzw. schiebt es auf die Kunden ab.

    Stimmt:
    - du hälst dein iPhone falsch
    - du trägst deine iWatch am falschen Arm
    - du hast dir dein iPad pro nicht tief genug rektal eingeführt

  7. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: EpicLPer 20.11.15 - 10:55

    Madricks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anders als Apple: Hier kommen nur diverse Softwareupdates und redet die
    > Fehler klein, bzw. schiebt es auf die Kunden ab.


    "Mein iPad Pro stürzt beim laden ab"
    "Prüfen Sie ob sie den Stecker falsch herum eingesteckt haben."

  8. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: bplhkp 20.11.15 - 11:02

    Madricks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich vorbildlich. Man hat etwas auf dem Markt gebracht, von dem man
    > feststellte, dass es nicht einwandfrei funktioniert und zieht es zurück.

    Klar sowas kann vorkommen. Nur bei LG kommt sowas nach den Korrossionsproblemen im letzten Jahr schon wieder vor. Für den Käufer ist die Frage ob das QM bei LG nur bei Smartwatches versagt oder welche Gerätegruppen noch betroffen sind und besser gemieden werden sollten.

  9. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Niaxa 20.11.15 - 11:06

    Aber dann funktioniert das gesamte Qualitätsmanagement nicht und das kann ich mir bei einer Firma wie LG einfach nicht vorstellen. Bei der Massenproduktion, wird jedes 50-100-1000ste Teil eben geprüft, ob die Produktion noch qualitativ passt.

  10. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Niaxa 20.11.15 - 11:08

    Deswegen meine Fragen zum QM. Normal hätte man hier schon bei der 10-50-10-1000sten Uhr wissen müssen, das was nicht passt.

  11. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Dwalinn 20.11.15 - 12:54

    humancentipad :D

  12. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Milchmannnn 20.11.15 - 13:56

    Madricks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich vorbildlich. Man hat etwas auf dem Markt gebracht, von dem man
    > feststellte, dass es nicht einwandfrei funktioniert und zieht es zurück.
    > Anders als Apple: Hier kommen nur diverse Softwareupdates und redet die
    > Fehler klein, bzw. schiebt es auf die Kunden ab.

    Mal angenommen der Akku der LG würde unter gewissen umständen explodieren.
    Die Schadenssumme in den USA würde ich gern mal sehen..
    Würde der Akku der Apple Watch unter gewissen Umständen explodieren, würde sicherlich auch Apple diese Produkte zurückrufen.

    Außerdem haben wir in Deutschland einen Gewährleistungsanspruch. Innerhalb dieser zwei Jahre tauscht Apple alle Geräte anstandslos aus.
    Ich hatte mal ein Problem mit dem 3Gs (Telefonate wurden nach ca. 15 min. automatisch abgebrochen), konnte es aber nicht beweisen. Verlassen hatte ich den Apple Store mit einem nigel nagel neuem 3Gs.
    Seitdem hatte ich mit Apple-Produkten keine Probleme mehr.

    Man muss Apple ja nicht mögen, aber soll doch jeder kaufen was er will.

  13. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Peter Brülls 20.11.15 - 14:34

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das mag ja sein, das war aber nicht die Frage. Das Teil wird ja vor dem
    > Verkauf getestet. Qualitätsmanagement... Ein Hitzeproblem sollte gerade bei
    > Technik wohl recht schnell in einem vorab Test raus kommen.

    Sollte man meinen, aber selbst darauf würde ich mich nicht verlassen. Benutzer verhalten sich in der Praxis massiv anders als Entwickler und auch Tester können das nicht immer nachstellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, München
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Jaeger + Schmitter DIALOG GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 32"-UHD-Monitor inkl. 19% Rabatt im Warenkorb für 363,99€ statt 449€ im...
  2. (u. a. Total War Warhammer II für 22,99€ und Dishonored 2 für 8,29€)
  3. 239€ oder 189€ mit 0%-Finanzierung und Gutschein: HARDWARE50 (Vergleichspreis 273,89€)
  4. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin im Hands on: Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation
Garmin im Hands on
Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Selbst das kleinste Modell der Fenix 5 von Garmin verfügt in der neuen Plus-Version über 16 GByte statt über 64 MByte internem Speicher. Der wird für Musik und Offlinekarten mit frischen Ideen genutzt - Golem.de hat die Sportuhren im Hands on ausprobiert.


    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Himo Xiaomis E-Bike mit 12-Zoll-Rädern kostet rund 230 Euro
    2. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    3. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

    Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
    Porsche Design Mate RS im Test
    Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

    In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
    2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
    3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

    1. Spielesteuerung: Microsoft will mal wieder Mausunterstützung für die Xbox One
      Spielesteuerung
      Microsoft will mal wieder Mausunterstützung für die Xbox One

      Gemeinsam mit Razer möchte Microsoft auf der Xbox One noch vor Ende 2018 Unterstützung für Maus und Tastatur anbieten, berichten US-Medien. Entwickler haben möglicherweise bereits Dev Kits erhalten.

    2. Gaming Disorder: London plant staatlich finanziertes Zentrum für Onlinesucht
      Gaming Disorder
      London plant staatlich finanziertes Zentrum für Onlinesucht

      Nach der umstrittenen Einstufung von Spielesucht (Gaming Disorder) als Krankheitsbild durch die Weltgesundheitsorganisation WHO entsteht in London das erste staatlich unterstützte Zentrum, das Betroffenen helfen will. Später könnten weitere Formen der Onlinesucht dazukommen.

    3. OxygenOS: Akku des Oneplus 6 soll nach Update kürzer durchhalten
      OxygenOS
      Akku des Oneplus 6 soll nach Update kürzer durchhalten

      Im offiziellen Forum von Oneplus mehren sich Stimmen von Nutzern, die eine kürzere Akkulaufzeit nach dem Update des Oneplus 6 auf die jüngste OxygenOS-Version beklagen. Demnach soll das Smartphone nicht mal mehr einen Tag lang durchhalten.


    1. 17:18

    2. 16:20

    3. 16:00

    4. 15:35

    5. 15:12

    6. 14:53

    7. 13:50

    8. 13:30