Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardwareprobleme: LG zieht…

Richtige Entscheidung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtige Entscheidung...

    Autor: Niaxa 20.11.15 - 10:16

    Es kann eben mal passieren, das ein Fehler vorliegt. Wenn man wie LG mit dem Thema gleich richtig umgeht ist alles ok. Die Frage ist nur, warum dieser erst jetzt bemerkt wird, wenn dieser so enorm ist...

  2. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: EpicLPer 20.11.15 - 10:32

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kann eben mal passieren, das ein Fehler vorliegt. Wenn man wie LG mit
    > dem Thema gleich richtig umgeht ist alles ok. Die Frage ist nur, warum
    > dieser erst jetzt bemerkt wird, wenn dieser so enorm ist...


    Vielleicht nach diversen Kundenbeschwerden? Eventuell ist der Fehler ja auch so drastisch das User dabei verletzt werden könnten, jetzt mal Beispielsweise eine zu heiß werdende Uhr. Der Akku hat ja nicht viel Spielraum in so einem kleinen Gehäuse und die Hitze vom Prozessor kann auch nicht weit "abfließen"... Nur ein Beispiel natürlich.

  3. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Niaxa 20.11.15 - 10:39

    Ja das mag ja sein, das war aber nicht die Frage. Das Teil wird ja vor dem Verkauf getestet. Qualitätsmanagement... Ein Hitzeproblem sollte gerade bei Technik wohl recht schnell in einem vorab Test raus kommen. Das war die Frage... wurde hier nicht getestet oder was ist der Fehler, damit dieser so versteckt ist und in der Testphase nicht gefunden wurde.

  4. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Madricks 20.11.15 - 10:39

    Finde ich vorbildlich. Man hat etwas auf dem Markt gebracht, von dem man feststellte, dass es nicht einwandfrei funktioniert und zieht es zurück.
    Anders als Apple: Hier kommen nur diverse Softwareupdates und redet die Fehler klein, bzw. schiebt es auf die Kunden ab.

  5. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: EpicLPer 20.11.15 - 10:44

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das mag ja sein, das war aber nicht die Frage. Das Teil wird ja vor dem
    > Verkauf getestet. Qualitätsmanagement... Ein Hitzeproblem sollte gerade bei
    > Technik wohl recht schnell in einem vorab Test raus kommen. Das war die
    > Frage... wurde hier nicht getestet oder was ist der Fehler, damit dieser so
    > versteckt ist und in der Testphase nicht gefunden wurde.


    Muss nicht sein, bei so einem Test wird ja noch nicht auf Massen produziert. Wenns jetzt in der Produktion erst nach ein paar Tagen Probleme gibt die dann erst via zufälligem Test herausgefunden werden kanns schon vorkommen.

  6. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Smuddy 20.11.15 - 10:53

    Madricks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] bzw. schiebt es auf die Kunden ab.

    Stimmt:
    - du hälst dein iPhone falsch
    - du trägst deine iWatch am falschen Arm
    - du hast dir dein iPad pro nicht tief genug rektal eingeführt

  7. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: EpicLPer 20.11.15 - 10:55

    Madricks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anders als Apple: Hier kommen nur diverse Softwareupdates und redet die
    > Fehler klein, bzw. schiebt es auf die Kunden ab.


    "Mein iPad Pro stürzt beim laden ab"
    "Prüfen Sie ob sie den Stecker falsch herum eingesteckt haben."

  8. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: bplhkp 20.11.15 - 11:02

    Madricks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich vorbildlich. Man hat etwas auf dem Markt gebracht, von dem man
    > feststellte, dass es nicht einwandfrei funktioniert und zieht es zurück.

    Klar sowas kann vorkommen. Nur bei LG kommt sowas nach den Korrossionsproblemen im letzten Jahr schon wieder vor. Für den Käufer ist die Frage ob das QM bei LG nur bei Smartwatches versagt oder welche Gerätegruppen noch betroffen sind und besser gemieden werden sollten.

  9. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Niaxa 20.11.15 - 11:06

    Aber dann funktioniert das gesamte Qualitätsmanagement nicht und das kann ich mir bei einer Firma wie LG einfach nicht vorstellen. Bei der Massenproduktion, wird jedes 50-100-1000ste Teil eben geprüft, ob die Produktion noch qualitativ passt.

  10. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Niaxa 20.11.15 - 11:08

    Deswegen meine Fragen zum QM. Normal hätte man hier schon bei der 10-50-10-1000sten Uhr wissen müssen, das was nicht passt.

  11. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Dwalinn 20.11.15 - 12:54

    humancentipad :D

  12. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Milchmannnn 20.11.15 - 13:56

    Madricks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich vorbildlich. Man hat etwas auf dem Markt gebracht, von dem man
    > feststellte, dass es nicht einwandfrei funktioniert und zieht es zurück.
    > Anders als Apple: Hier kommen nur diverse Softwareupdates und redet die
    > Fehler klein, bzw. schiebt es auf die Kunden ab.

    Mal angenommen der Akku der LG würde unter gewissen umständen explodieren.
    Die Schadenssumme in den USA würde ich gern mal sehen..
    Würde der Akku der Apple Watch unter gewissen Umständen explodieren, würde sicherlich auch Apple diese Produkte zurückrufen.

    Außerdem haben wir in Deutschland einen Gewährleistungsanspruch. Innerhalb dieser zwei Jahre tauscht Apple alle Geräte anstandslos aus.
    Ich hatte mal ein Problem mit dem 3Gs (Telefonate wurden nach ca. 15 min. automatisch abgebrochen), konnte es aber nicht beweisen. Verlassen hatte ich den Apple Store mit einem nigel nagel neuem 3Gs.
    Seitdem hatte ich mit Apple-Produkten keine Probleme mehr.

    Man muss Apple ja nicht mögen, aber soll doch jeder kaufen was er will.

  13. Re: Richtige Entscheidung...

    Autor: Peter Brülls 20.11.15 - 14:34

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das mag ja sein, das war aber nicht die Frage. Das Teil wird ja vor dem
    > Verkauf getestet. Qualitätsmanagement... Ein Hitzeproblem sollte gerade bei
    > Technik wohl recht schnell in einem vorab Test raus kommen.

    Sollte man meinen, aber selbst darauf würde ich mich nicht verlassen. Benutzer verhalten sich in der Praxis massiv anders als Entwickler und auch Tester können das nicht immer nachstellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Göttingen
  2. NCP engineering GmbH, Nürnberg
  3. Concardis GmbH, Köln
  4. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€ (Bestpreis!)
  2. 99€ (Bestpreis!)
  3. 99,95€ (Vergleichspreis ca. 130€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
    Fido-Sticks im Test
    Endlich schlechte Passwörter

    Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
    3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
    3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    1. Amazon Prime Video: Chef der Monopolkommission will Amazon entbündeln
      Amazon Prime Video
      Chef der Monopolkommission will Amazon entbündeln

      Amazon soll in Deutschland seine Marktmacht einbüßen, indem die Verknüpfung Amazon Prime mit bestimmten Filmen oder attraktiven Serien beendet wird. Das schlug der Vorsitzende der Monopolkommission, Achim Wambach, vor.

    2. Vor der Abstimmung: Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
      Vor der Abstimmung
      Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter

      Deutlich mehr Menschen als erwartet haben am Samstag in Deutschland und anderen EU-Staaten gegen die EU-Urheberrechtsreform demonstriert. Allein in München versammelten sich bis zu 50.000 Demonstranten. Nach Ansicht der CDU werden sie teilweise von US-Konzernen dafür bezahlt.

    3. Deutsche Telekom: T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten
      Deutsche Telekom
      T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten

      Das erste 5G-Netz Österreichs wird kommenden Dienstag eingeschaltet - nur drei Wochen nach Versteigerung der ersten Frequenzen. Der Ausrüster Huawei ist dabei.


    1. 00:00

    2. 18:05

    3. 16:39

    4. 13:45

    5. 12:17

    6. 10:00

    7. 09:26

    8. 09:02