1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Here-App für Android: Offline…

Vergleich Offline-Navis

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vergleich Offline-Navis

    Autor: Enter the Nexus 18.02.16 - 08:39

    Hat mal jemand in jüngerer Vergangenheit ein paar Offline-Navis für Android/iOS verglichen und kann etwas dazu sagen?

  2. Re: Vergleich Offline-Navis

    Autor: dahans 18.02.16 - 08:54

    Also unter Android kann ich Here voll empfehlen, selbst in kleinen Orten kann es bis jetzt immer mit der kostenpflichtigen Navigon App mithalten, einzige es gibt keine Stauwarnung usw.

  3. Re: Vergleich Offline-Navis

    Autor: layer8 18.02.16 - 10:08

    ich nutze google maps, mit offlinekarten, der hat auch stauwarner etc.

  4. Re: Vergleich Offline-Navis

    Autor: dantist 18.02.16 - 10:20

    Ich hatte ein halbes Dutzend Navi-Apps im Einsatz, aber Here liefert das beste Gesamtpaket. Kann es uneingeschränkt empfehlen.

  5. Re: Vergleich Offline-Navis

    Autor: lx200 18.02.16 - 10:23

    dahans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > einzige es gibt keine Stauwarnung usw.
    HERE hat einen Stauwarner, natürlich nur online, logisch oder?

  6. Re: Vergleich Offline-Navis

    Autor: dahans 18.02.16 - 10:28

    lx200 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dahans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > ...
    > > einzige es gibt keine Stauwarnung usw.
    > HERE hat einen Stauwarner, natürlich nur online, logisch oder?

    Logo wollte es nur erwähnt haben, es ging ja um Offline Apps ;)

  7. Re: Vergleich Offline-Navis

    Autor: wikwam 18.02.16 - 11:00

    Enter the Nexus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat mal jemand in jüngerer Vergangenheit ein paar Offline-Navis für
    > Android/iOS verglichen und kann etwas dazu sagen?

    Jo, ich nutze BE-ON-ROAD, da HERE erst ab Android 4.2 funzt (glaube ich).
    Nachteil: Karten nicht ganz aktuell und unvollständig, da OSS.
    Ansonsten kann ich nicht klagen.

  8. Re: Vergleich Offline-Navis

    Autor: TC 18.02.16 - 11:43

    GMaps:
    + beste Verkehrsinfos
    + aktuelles Kartenmaterial
    - Sprachansagen nutzlos bis gefährlich
    - kein Spurassistent
    - Datenverbrauch trotz Offline-Karten

    Here:
    + kaum Datenverbrauch
    + gute Sprachansagen
    + zeigt auch Öffi-Verbindungen
    - keine Verkehrsinfos
    - kein Spurassi

    Navigon:
    + sehr präzise Sprachansagen
    + Spurassistent
    - suboptimale Routen innerorts
    - Verkehrsinfos nutzlos in der Stadt
    - Preis (gabs aber mal kostenlos bei Amazon)

  9. Re: Vergleich Offline-Navis

    Autor: wikwam 18.02.16 - 13:25

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GMaps:
    > + beste Verkehrsinfos

    Dann wohl eher nicht offline - Thema?

  10. Re: Vergleich Offline-Navis

    Autor: violator 18.02.16 - 14:26

    Here ist mit Abstand das beste. Bei den anderen krankt es an schlechter GUI oder so Dingen wie fehlenden Straßennamen bei der Sprache, die können oft nur links, rechts, geradeaus sagen.

  11. Re: Vergleich Offline-Navis

    Autor: berritorre 18.02.16 - 14:59

    Google Maps:
    Funktioniert bei mir Offline einfach nicht. Kann die Karten nicht herunterladen, bzw. so wie sie heruntergeladen werden finde ich auch suboptimal, weil ich nicht genau weiss, was denn alles runtergeladen wurde.

    Verwende ich nur, wenn ich die Adresse nicht kenne und nach dem Namen oder einem bestimmten Service suche (Restaurant, etc.).

    Im Online-Modus extremer Datenverbrauch. Für täglichen Gebrauch und kleinem bis mittlerem Datenvolume nicht zu empfehlen.

    Waze:
    So weit ich weiss kein Offline-Modus. Hier in São Paulo hilft es enorm um die grössten Staus und Probleme zu umschiffen. Sehr empfehlenswert wegen der Verkehrsinfos, aber eben nicht Offline.

    Here:
    Habe ich bisher in Brasilien, Deutschland, Spanien und den USA genutzt und es hat mich hervorragend an die jeweiligen Orte gebracht. Möchte ich im Ausland nicht mehr missen. Man lädt sich vor der Reise die entsprechenden Karten herunter und hat alles dabei. Zur Not kann man auch abends im Hotel nochmal updaten, wenn man z.B. in den USA ungeplant von einem Staat in den anderen will.
    Bisher keine Probleme. Die Verkehrsinfos stehen meiner Meinung nach aber weit hinter Waze und Google Maps. Wenn das nachgebessert wird, dann ist Here nicht zu schlagen. Waze ist durch die Community halt sehr aktuell. Dafür nerven gerne mal Werbeeinblendungen. Das finde ich teilweise schon gefährlich, weil sie manchmal zu viel verdecken und nicht weggehen.

  12. Re: Vergleich Offline-Navis

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.02.16 - 21:35

    In den Gegenden, in denen ich so unterwegs bin, habe ich mit den OpenStreetMap-Karten in Osmand die besten Erfahrungen (top Routing auch abseits von Straßen auf Parkplätzen usw.). Das hat leider keine Stauinfos.
    Here nehme ich als Alternative gerne. Dass Here auch online kaum Mobildaten verbraucht, wenn man die Karten vorher heruntergeladen hat, gefällt mir gut. Auch die Option, bei Smartwatches ggf mal ein Samsung-Modell nutzen zu können (Google Maps unterstützt nur Android Wear gut), ist auch nett.

  13. Re: Vergleich Offline-Navis

    Autor: Enter the Nexus 19.02.16 - 08:18

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den Gegenden, in denen ich so unterwegs bin, habe ich mit den
    > OpenStreetMap-Karten in Osmand die besten Erfahrungen (top Routing auch
    > abseits von Straßen auf Parkplätzen usw.).

    Osmand fand ich irgendwie unausgereift, zumindest auf iOS. Da war Skobbler besser (GPS Navigation & Maps - Scout).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Possling GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Robert Koch-Institut, Wildau
  3. MVV Energie AG, Mannheim
  4. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX9LA 55 Zoll OLED 120Hz VRR für 1.299€, Samsung GU82TU8079 82 Zoll LED für 1...
  2. 77€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD MyPassport externe HDD 5TB für 99€, Sony KD-55XH9077 55Zoll LED für 799€ (inkl...
  4. (u. a. Lords of the Fallen Game of the Year Edition für 2,50€, Toybox Turbos für 3,33€, Heavy...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme