1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hochauflösend: Samsung…

Megapixelwahn jetzt bei Displays.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Megapixelwahn jetzt bei Displays.

    Autor: Turner 21.05.13 - 18:54

    Naj, nix Neues. Kennt man ja von anderen Technikkategorien her. Jetzt sind es halt Mobildisplays mit Overkill. Das dann die Grafikkarten mehr ackern dürfen bzw. öfters mal die 3D-Effekte zurückgeschraubt werden müssen, zumindest wenn in nativer Auflösung Darstellen möchte, steht aber wohl nicht in der Werbebroschüre. Von höherem Stromverbrauch (auch durch die nötige stärkere Hintergrundbeleuchtung) rede ich gar nicht, da unterstelle ich mal wohlwollend das die selben Firmen das wenigstens mit neuen Akkus im Griff haben.

    Generell würde ich die Auflösungen eher mal gerne auf nem Desktop-Display mit 26" aufwärts sehen. Würde mich mehr beeindrucken (und auch mehr Nutzwert haben).

  2. Re: Megapixelwahn jetzt bei Displays.

    Autor: peterbarker 21.05.13 - 19:12

    Turner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naj, nix Neues. Kennt man ja von anderen Technikkategorien her. Jetzt sind
    > es halt Mobildisplays mit Overkill. Das dann die Grafikkarten mehr ackern
    > dürfen bzw. öfters mal die 3D-Effekte zurückgeschraubt werden müssen,
    > zumindest wenn in nativer Auflösung Darstellen möchte, steht aber wohl
    > nicht in der Werbebroschüre. Von höherem Stromverbrauch (auch durch die
    > nötige stärkere Hintergrundbeleuchtung) rede ich gar nicht, da unterstelle
    > ich mal wohlwollend das die selben Firmen das wenigstens mit neuen Akkus im
    > Griff haben.
    >
    > Generell würde ich die Auflösungen eher mal gerne auf nem Desktop-Display
    > mit 26" aufwärts sehen. Würde mich mehr beeindrucken (und auch mehr
    > Nutzwert haben).

    Grundsätzlich finde ich die Entwicklung gut. Aber wie du im letzten Satz schon geschrieben hast, ich wünsche mir die High-DPI displays als Desktop Monitore. Ich weiß nicht warum das so lange dauert bis sich das da durchsetzt.. da wäre der Mehrgewinn auf jeden Fall deutlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  3. Embedded-Softwareentwickler*- in (w/m/d) Linux Kernel / Bootloader
    Guntermann & Drunck GmbH, Siegen
  4. Softwareentwickler für Medizinprodukte (m/w/d)
    Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
Pixel 6 (Pro)
Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Google Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
  2. Smartphone Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln
  3. Google Pixel 6 soll 5 Jahre lang Updates erhalten

Neue Editionen von Koch Films: David Lynchs Dune jetzt auch in 4K
Neue Editionen von Koch Films
David Lynchs Dune jetzt auch in 4K

Vier Wochen nach dem Kinostart von Denis Villeneuves Dune, präsentiert Koch Films David Lynchs Version aus dem Jahr 1984 in einer 4K-Edition.
Von Peter Osteried

  1. Science-Fiction der Neunziger Babylon 5 wird neu aufgelegt
  2. 25 Jahre Independence Day Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
  3. Dune Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen