Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Honor Holly im Test: 130…

Für Kinder geeignet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für Kinder geeignet

    Autor: schnauder84 17.02.15 - 16:10

    Das Smartphone ist, weil es so preiswert ist, gut für Kinder geeignet. (damit meine ich keine Jugendlichen) Als Kind schüttet man schon mal Saft auf sein Smartphone/Handy. Oder lässt es auf dem Pausenhof fallen. Deswegen empfehle ich das Smartphone für Kinder.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.15 16:18 durch schnauder84.

  2. Re: Für Kinder geeignet

    Autor: Arestris 17.02.15 - 17:15

    So ganz kann ich da nicht zustimmen. Richtig, wenns drauf geht, ist der Verlust nicht all zu groß.

    Aber ich finde 5" für Kinderhände dann doch zu groß! Ich hab ein Z3 und würde behaupten, dessen 5,2" sind selbst für mich eher obere Grenze (gerade noch akzeptabel mit einer Hand zu bedienen) für ein Phone und ich habe ganz schöne Pranken.
    Für ein Kind halte ich dass für zu groß, führt dann nur dazu, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es tatsächlich fällt steigt ... und zum wegwerfen sind auch 130,-¤ zu schade.

  3. Re: Für Kinder geeignet

    Autor: schnauder84 17.02.15 - 17:25

    Das mit der Größe hab ich gar nicht berücksichtigt. Da hast du recht.

  4. Re: Für Kinder geeignet

    Autor: Oi!Olli 21.02.15 - 13:20

    Selbst als Kind habe ich es nicht geschafft irgendetwas über meinen Gameboy zu schütten und auch meine Schwester nicht.

    Und 130 ¤ für ein Kinderspielzeug ist auch nicht gerade preiswert.

    Meine Eltern hätten da aber einen Aufstand gemacht. Und mein Vater hat immer so um die 5000 netto nach Hause gebracht.

  5. Re: Für Kinder geeignet

    Autor: Anonymer Nutzer 23.02.15 - 16:14

    schnauder84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Smartphone ist, weil es so preiswert ist, gut für Kinder geeignet.
    > (damit meine ich keine Jugendlichen) Als Kind schüttet man schon mal Saft
    > auf sein Smartphone/Handy. Oder lässt es auf dem Pausenhof fallen. Deswegen
    > empfehle ich das Smartphone für Kinder.

    130 Euro preiswert ? - schon 50 ¤ wären bei mir die absolute Schmerzgrenze - also Kinder sind bei mir Menschen unter 16 Jahren - alles andere sind Jugendliche >

    wer sich mit Custom Roms auskennt dem empfehle ich ein gebrauchts LG P880 für Kids - bekommt man im guten Zustand für ca. 60-65 Euro = 4,7" 1280x720 IPS,16 GB Flash, 3er Nvidia Quad, wechselbarer Akku und vor allem Custom Rom aktuell bei Lollipop 5.0.2 Stable = Zukunftssicher

    mal davon abgesehen würde ich meinen Kindern wenn die sie mal so alt sind sowieso ein gebrauchtes holen damit es nicht gleich nach den ersten Wochen die ersten Heuler kommen zwecks Abnutzung

  6. Re: Für Kinder geeignet

    Autor: Dwalinn 25.02.15 - 12:55

    Als Kind hatte ich das halt Handy meiner Mutter nachdem ich 1 Tag lang nach dem Ladegerät gesucht und es gefunden habe...

    mMn braucht man in der Grundschule eh nur ein notfallhandy... danach kann es ruhig ein günstiges Smartphone sein

  7. Re: Für Kinder geeignet

    Autor: Anonymer Nutzer 25.02.15 - 13:39

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Kind hatte ich das halt Handy meiner Mutter nachdem ich 1 Tag lang nach
    > dem Ladegerät gesucht und es gefunden habe...
    >
    > mMn braucht man in der Grundschule eh nur ein notfallhandy... danach kann
    > es ruhig ein günstiges Smartphone sein

    nunja die Masse wird halt zu einfachen Smartphones greifen, Leute die Customs Roms etc flashen können sind halt in der Lage älter Android Smartphones wieder flott zu machen Zb habe ich meiner Frau jetzt ein angeblich defektes LG P880 das immer runterfahren soll mit Lollipop Android 5.0.2 bespielt und es läuft tadellos, hat mich 38 Euro inkl. Versand vom Händler gekostet, man kann halt auch Glück haben ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. BavariaDirekt, München
  3. Bechtle Onsite Services, Oberhausen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41