Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP bringt neues 12-Zoll…

Es sollte mehr Geräte mit FireWire geben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es sollte mehr Geräte mit FireWire geben

    Autor: thä mÄn 01.03.10 - 12:05

    Für externe Festplatten ist das das beste was es gibt.
    Mit derselben externen Festplatte die USB 2.0 und FW400 Anschlüsse hat habe ich mit:

    USB 2.0 -> 19% CPU Auslastung
    FireWire 400 -> 1%!!!!!

    Vielleicht sorgen diese ganzen neune Geräteklassen mit Stromspar CPUs usw. dafür das FW einen Aufwind bekommt, ich würde es mir wünschen (bin Experte).

  2. Re: Es sollte mehr Geräte mit FireWire geben

    Autor: ich globs och 01.03.10 - 12:32

    thä mÄn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >(bin Experte).

    Dann hättest du eSATA geschrieben.

  3. Re: Es sollte mehr Geräte mit FireWire geben

    Autor: Xstream 01.03.10 - 12:35

    esata ist zwar schneller aber unpraktisch dank fehlendem standard für stromversorgung

  4. Re: Es sollte mehr Geräte mit FireWire geben

    Autor: ich globs och 01.03.10 - 12:38

    Erübrigt sich, weil eh alles in Richtung 2,5" Formfaktor und GreenIT geht.

  5. Re: Es sollte mehr Geräte mit FireWire geben

    Autor: Xstream 01.03.10 - 12:40

    was erübrigt sich dadurch? gerade bei 2,5" ist selbst bei usb bus powered machbar nur esata kann es nicht.

  6. Re: Es sollte mehr Geräte mit FireWire geben

    Autor: ich globs och 01.03.10 - 12:47

    Du hast recht, ich war noch bei IDE 2,5", die wurden noch über das Datenkabel versorgt. Eine normale 2,5" Platte kommt aber locker mit einem USB-Stecker aus, somit kann dieser als Stromquelle missbraucht werden.
    Großer Vorteil, man muss sich auch keine Gedanken, wegen booten von USB oder FW machen.

  7. Re: Es sollte mehr Geräte mit FireWire geben

    Autor: Xstream 01.03.10 - 13:01

    also ide 2,5" platten hatten zwar quasi die strom pins direkt neben den ide pins aber sie wurden nicht von der ide schnittstelle mit strom versorgt (wenn man z.b. eine 2,5" ide platte an einem herkömmlichen ide port betreiben will braucht man einen adapter der zum einen das rastermaß anpasst zum anderen einen molex anschluss hat über den der strom zur verfügung gestellt wird). und 2,5" platten laufen zwar per usb oft bus powered aber das ist eigentlich alles andere als locker, denn beim anlaufen verbrauchen die platten weit mehr strom als über den usb port zugelassen sind. meist geht das klar, teilweise meldet der usb controller aber auch zu hohe last und deaktiviert sich oder er raucht einfach ab.

  8. Re: Es sollte mehr Geräte mit FireWire geben

    Autor: ich globs och 01.03.10 - 13:08

    Billige USB-Geräte, die deinen USB-Host grillen können, findest du überall. Ein gescheiter USB-Host, so wie er in den meisten Rechnern verbaut ist, kommt aber damit klar, im schlimmsten Fall läuft die Platte nicht. Dann kann man sich aber immer noch mit dem Y-Kabel behelfen. Extra einen Stromanschluss dafür einzuführen halte ich aber für overkill. Genauso wie extra dafür ein Netzteil mitzuschleppen, was im Akku-Betrieb auch nichts bringt.

  9. Re: Es sollte mehr Geräte mit FireWire geben

    Autor: ich globs och 01.03.10 - 13:11

    BTW liefert FW eigentlcih Strom über das Kabel und auch genügend für eine Platte? Wenn ich mir den pobeligen Stecker, neben den dagegen riesigen USB-Stecker anseh, zweifel ich daran!

  10. Re: Es sollte mehr Geräte mit FireWire geben

    Autor: Xstream 01.03.10 - 13:27

    na genau darum geht es ja es soll ja keine zusätzliche schnittstelle für strom benötigt werden sondern eine norm die über den stecker der auch die daten überträgt genug strom zur verfügung stellt, wie z.b. firewire. das was du mit kleinem stecker meinst ist die 4 polige variante von firewire, die liefert keinen strom, die 6 polige (die etwas größer als usb ist) liefert hingegen deutlich mehr strom als usb. der standard ist etwas offener und fehlertoleranter ausgelegt, jedes gerät muss spannungen von 8 bis 33V akzeptieren und jeder port muss zwischen 12 und 30V liefern bei minimal 7W (vgl. usb 2,5W) bis zu 48W. firewire könnte also in den meisten fällen auch 3,5" platten direkt versorgen.

  11. Re: Es sollte mehr Geräte mit FireWire geben

    Autor: ich globs och 01.03.10 - 13:36

    Damit würde sich doch aber schon das Problem mit FW erklären, an Notebooks findest du fast ausschließlich die kleinen Stecker und auch die Erweiterungskarte für die DV-Kamera hat nur den kleinen Anschluß. Somit wäre die Variante nicht verbreitet genug und ein Stecker der noch größer als USB ist, fällt bei den Notebookherstellern sicher nicht auf Nächstenliebe. Hinzu kommt der Umstand, dass FW von den Daten immer besser als USB war, aber sich nie durchsetzen konnte. Letztendlich bräuchte man auch nur gescheite USB-Controller, die nicht die ganze Arbeit die CPU machen lassen. Der Performance-Bottleneck dürfte sich dann mit USB3 nochmals verringern.

  12. Re: Es sollte mehr Geräte mit FireWire geben

    Autor: Xstream 01.03.10 - 13:39

    leider ist das stecker design von usb 3.0 auch ziemlich verkackt worden (noch schlimmer als bei 2.0 mit den symetrischen steckern die man aber nur in eine richtung stecken kann)

    http://www.activemp.com/USB_drives/superspeed-usb-30-overview.htm

    da sieht man schön was ich meine, nur der typ a ist in beide richtungen kompatibel



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.10 13:44 durch Xstream.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  3. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47