1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP-Chef: Tablets und Drucker…

moeeep

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. moeeep

    Autor: WebOS Drucker 19.05.10 - 10:52

    Was ist denn an den jetzigen Netwerkdruckern das Problem? Reichen die Weboberflächen nicht?
    Soll man dann per VNC auf den Drucker? Oder wollen die etwa, dass man ihn direkt bedient?

    Ich hoffe bloß "internetfähiger Drucker" ist nicht wie ein "internetfähiger TV" gemeint (also browsen ÜBER den Drucker *G*)...

  2. Re: moeeep

    Autor: Neutronium 19.05.10 - 11:02

    Lustig wirds doch erst, wenn der Drucker dann Mitglied eines Botnetzes wird und anfängt Werbebriefe zu drucken. :)

  3. Re: moeeep

    Autor: wirry 19.05.10 - 11:11

    So habe ich es verstanden. Browsen am Display von einem Drucker.
    Warum man das will ist mir allerdings nicht klar. Aber eine schöne Oberfläche zum konfigurieren des Druckers oder zum betrachten der Bilder von einem USB-Stick / internen Speicher - warum nicht?

  4. Re: moeeep

    Autor: FibreFoX 19.05.10 - 11:20

    Ich glaube es geht hier um die Einheitlichkeit, nahezu jedes Webinterface sieht anders aus, und wenn jetzt ein solider Kern (also das WebOS) installiert wird und dann nur noch als "Erweiterung" die produktspezifischen Sachen/Tools, wäre damit vielen geholfen.
    Zumal wenn ein und dieselbe Grundlage bei JEDEM Drucker vorliegt, kann man viel schneller Features dafür entwickeln, die dann auch für mehr als nur ein Modell gut sind (kann man bei AVM und der Fritz!Box gut sehen)

  5. Warum nicht?

    Autor: Otto d.O. 19.05.10 - 11:26

    Wenn man seine Fotos im Internet abgelegt hat (oder man die Fotos von Facebook-Freunden ausdrucken will), warum soll man dann nicht einen Drucker haben, der direkt drauf zugreifen kann die Fotos druckt, ohne dass man extra den Computer anwerfen müsste?

  6. Re: Warum nicht?

    Autor: henrimiker 19.05.10 - 11:29

    Man kann Computer ausschalten? :-O

  7. Re: Warum nicht?

    Autor: moeeeep 19.05.10 - 11:59

    Otto d.O. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man seine Fotos im Internet abgelegt hat (oder man die Fotos von
    > Facebook-Freunden ausdrucken will), warum soll man dann nicht einen Drucker
    > haben, der direkt drauf zugreifen kann die Fotos druckt, ohne dass man
    > extra den Computer anwerfen müsste?

    Und dann setzt du dich ernsthaft vor deinen Drucker und fängst an bei Facebook nach Bildern zu suchen? Also da boote ich lieber einen Rechner (bzw. steuere den Drucker mit meinem Handy oder einem Tablet an), die 30 Sekunden hat man bestimmt wieder drin, dadurch das man so ein kleines (festes!) Display hat - nicht die beste Rendergeschwindigkeit usw.

    @FibreFox: Die benutzen doch jetzt schon irgendwelche abgespeckten Linux/Unice - WebOS ist doch auch nur ein Linux mit eigener Oberfläche (und die würde man ja noch nicht mal sehen, wenn man auf die Weboberfläche zugreift).


    Naja, wenn HP meint, dass sie dadurch mehr Geld für ihre Drucker verlangen können ;)

  8. @moeeeep

    Autor: Otto d.O. 19.05.10 - 12:31

    Naja, die gleiche Argumentation spricht ja auch dagegen, dass man Digitalkameras direkt mit dem Drucker verbindet - wer will schon auf einem kleinen Display hunderte Aufnahmen durchschauen? Aber trotzdem geht das und findet Käufer. Und ich denke, wenn ich genau weiss, wo meine Bilder liegen, dann bin ich auch mit einem kleinen Display schnell genug dort. "Suchen" im eigentlichen Sinn will ich nicht damit.

  9. Re: @moeeeep

    Autor: moeeeep 19.05.10 - 13:38

    Otto d.O. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, die gleiche Argumentation spricht ja auch dagegen, dass man
    > Digitalkameras direkt mit dem Drucker verbindet - wer will schon auf einem
    > kleinen Display hunderte Aufnahmen durchschauen? Aber trotzdem geht das und
    > findet Käufer. Und ich denke, wenn ich genau weiss, wo meine Bilder liegen,
    > dann bin ich auch mit einem kleinen Display schnell genug dort. "Suchen" im
    > eigentlichen Sinn will ich nicht damit.

    Nur in dem Fall ist das Einzige an Mehrkosten ein Hostcontroller, denn ich habe schon das Gerät mit den Bildern und dem Bildschirm.
    In dem Fall ist es aber so, dass ich erstmal irgendeine Webseite aufrufen muss, Bilder suchen muss usw, (dann ist man soweit wie man direkt beim Einschalten einer Digicam ist) und dann muss man noch ein gescheites Display mit Touchscreen (oder anderer Bedienung) einbauen, wahrscheinlich einen noch stärkeren Prozessor (und die haben mittlerweile schon teilweise ziemlich heftige Arm-Prozessoren), mehr Ram usw.

    Und klar will man damit dann nicht groß rumsuchen und weiß wo die Sachen sind - aber wenn ich mir mal anschaue, wielange es teilweise allein schonmal dauert bis meine Facebookapp für Android braucht bis es allein den Nachrichtenstream hat hab ich meinen PC hochgefahren - wenn man sich da dann noch durch ein paar größere Bilder klicken muss kann man das gleich vergessen. Aber gut, vielleicht bin ich auch einfach nicht die Zielgruppe :)

  10. Re: Warum nicht?

    Autor: Keda80 19.05.10 - 13:39

    Im Moment findest Du das vielleicht noch lächerlich mit dem Ausdrucken von Facebook-bildern, aber das ist wahrscheinlich der nächste logische Schritt. Wenn die Displays ähnlich groß werden wie die von Smartphones wird dies kein Problem sein. Wahrscheinlich ist das aber dann der erste Schritt alles zu vereintlichen. Zum Beispiel lege ich dann meinen Pre auf den Touchstone vom Drucker (vielleicht ne eigelassene Wanne in Palm Pre größe). Dabei wird gleichzeitig mein Pre aufgeladen und ich kann was auswählen, was ausgedruckt werden soll, bzw gleichzeitig über Wlan/UMTS die Bilder holen falls sie nciht schon auf dem S.phone sind. Ansonsten hat man einen seperat bildschirm in Palm Pixi Größe.
    das ist eine exzellente Idee.

    Keda

  11. Re: Warum nicht?

    Autor: moeeeep 19.05.10 - 18:37

    Die Frage ist doch: Wieso braucht jedes Gerät ein Display usw.
    Wozu sollte ich das am Drucker machen bzw. sogar mein Handy reinstecken. Ich kann doch direkt mit dem Handy/Tablet/PC auswählen und drucken. Wo ist jetzt der Vorteil? Die Sachen dürfen ja ruhig intelligenter werden, aber das ist doch ziemlich sinnlos oO
    Ich kann mir halt nicht vorstellen, dass es ergonomisch Sinn ergibt.

    Also ich bin wirklich nicht technikfeindlich, aber es gäbe meiner Meinung nach so viele schönere Lösungen für sowas :)

  12. Re: Warum nicht?

    Autor: Keda 19.05.10 - 20:15

    Die Sache ist doch die, dass ein Drucker eben nicht mehr nur ein Drucker ist. Klar, wenn man einfach nur Dokumente vom PC aus drucken will braucht man seit Jahren keinen neuen Drucker mehr kaufen. (Ausser der Druckqualität wegen) Aber sobald zum Beispiel auch ein Scanner dabei ist kann man da flexiblesein. Zum Beispiel wenn diese Kombi nicht mehr direkt am PC steht sondern (aus designtechnishcen Gründen zum Bsp.) am Anderen Ende. Wenn man nur Was kopieren will: Userinterface am Drucker.
    Wenn man nur was einscannen will: Userinterface am Drucker.
    Wenn einer jemanden was schicken will, das gleich ausgedruckt wird (Fax z.Bsp:): per Userinterface bestätigen.
    Da wird man sich schon dran gewöhnen. Das mit dem Smartphone/Tablet direkt am Drucker kann man natürlich auch direkt am Bildschirm auswählen und dann über Lan oder Wlan dem Drucker schicken. Aber es ist doch schick, wenn man ein Dokument auf dem Smartphone hat, weiß dass man es ausdrucken will und einfach indem man es auf dem Drucker legt startet eine Anwendung, in der man eine Datei zum Drucken aussuchen soll. Wieso nicht. DAs selbe mit einem Pad. ICh lege ein Pad an die Türschranktür und weiß was drin ist. Das ist denke ich sparsamer und realistischer als MS-Werbung mit dem interlligenten HAus wo überall Bildschirme sind.

    Wir dürfen gespannt sein

  13. Re: moeeep

    Autor: notan 19.05.10 - 21:06

    wirry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So habe ich es verstanden. Browsen am Display von einem Drucker.
    > Warum man das will ist mir allerdings nicht klar. Aber eine schöne
    > Oberfläche zum konfigurieren des Druckers oder zum betrachten der Bilder
    > von einem USB-Stick / internen Speicher - warum nicht?

    Oder mal kurz die E-Mail-Checken während man auf den Drucker wartet, wenn man wieder mal nach 20 Minuten seinen Ausdruck abholen wollte, aber dann erst Papier nachlegen musste.
    Oder wenn der Drucker wiedermal 5 Minuten für einen einzelnen Zettel braucht, weil er erstmal kalibrieren will.
    Und nachdem es ja HP und nicht APPLE ist, kann man vermutlich auch ein kleines Flash-Spielchen starten.

  14. Re: Warum nicht?

    Autor: moeeeep 19.05.10 - 22:32

    Es ist ja nicht so, als ob Drucker/Multifunktionsgeräte heute kein Userinterface haben :)
    Mal davon abgesehen, dass 4 Knöpfe für kopieren/scannen/drucken/faxen wahrscheinlich für 99% genug sind und alles weitere zu kompliziert ist.

    Übrigends: Die ganzen unteren Ausführungen sind auch mit heutigen Druckern möglich oder nicht? Dazu brauch ich nicht auf dem Drucker webOS, dazu brauch ich nur irgendeine Schnittstelle.
    Und sowas in der Art meinte ich ja auch - nur ob man das Handy/Tablet jetzt auf den Drucker legen soll: Naja, auch ne Möglichkeit, aber warum nicht selber die App starten und zB von der Couch aus drucken? Wenn ich das unbedingt am Drucker will kann man das ja auch tun *G*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. BARMER, Wuppertal
  4. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)
  2. (heute Logitech G332 für 29€ statt 39,99€ im Vergleich)
  3. (aktuell u. a. Acer Predator XB271HA für 349€ + Versand)
  4. (u. a. Xbox Game Pass - 3 Monate für 14,99€, Conan Exiles für 13,99€ und Need for Speed Heat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52