1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP Mini 5103 im Test: Netbook…

"Geschäftskunden-Netbook"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Geschäftskunden-Netbook"

    Autor: SM 11.11.10 - 14:07

    Das ist ungefähr ein so sinnvoller Begriff wie "Firmenmotorrad"

  2. Re: "Geschäftskunden-Netbook"

    Autor: 1st1 11.11.10 - 14:19

    Doch, macht schon Sinn. Aber dann bitte nicht Windows Home, sondern wenigstens Proffessional, damit man an ne Domäne ran kann.

  3. Re: "Geschäftskunden-Netbook"

    Autor: ProfPof 11.11.10 - 14:33

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, macht schon Sinn. Aber dann bitte nicht Windows Home, sondern
    > wenigstens Proffessional, damit man an ne Domäne ran kann.


    "ProFFessional"?
    Da spricht der Proffi.

  4. Re: "Geschäftskunden-Netbook"

    Autor: Niemand110 11.11.10 - 14:37

    Mit dem Unterschied, dass ein Netbook für Unternehmen durchaus eine Alternative zum Subnotebook darstellen kann. Allerdings muss ich zugeben, dass ich da noch keins gesehen habe. HP, Dell und Lenovo mit ihren kleinen Modellen sind hingegen fast immer dabei.

  5. Re: "Geschäftskunden-Netbook"

    Autor: kein netz 11.11.10 - 14:38

    Also ich finde es nicht sehr intelligent sich mit einem Netbook an einer Domäne anzumelden. Unterwegs hat man schon öfter mal kein Netz.

  6. Re: "Geschäftskunden-Netbook"

    Autor: BILD.de 11.11.10 - 14:49

    SM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ungefähr ein so sinnvoller Begriff wie "Firmenmotorrad"


    Besser Firmenmofa.
    Mit Rost.

  7. Re: "Geschäftskunden-Netbook"

    Autor: Niemand110 11.11.10 - 14:51

    >Besser Firmenmofa
    Ähm ... Pizza-Bringdienst?

  8. Re: "Geschäftskunden-Netbook"

    Autor: Liter 11.11.10 - 18:35

    >Also ich finde es nicht sehr intelligent sich mit einem Netbook an >einer Domäne anzumelden. Unterwegs hat man schon öfter mal kein >Netz.
    Und? Zwischengespeicherte Anmeldung.

  9. Re: "Geschäftskunden-Netbook"

    Autor: deinemuddaey 11.11.10 - 19:02

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, macht schon Sinn.

    Und jetzt zeigst du mir bitte wie man Sinn *macht*.

  10. Re: "Geschäftskunden-Netbook"

    Autor: blarg 11.11.10 - 19:15

    ProfPof schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1st1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch, macht schon Sinn. Aber dann bitte nicht Windows Home, sondern
    > > wenigstens Proffessional, damit man an ne Domäne ran kann.
    >
    > "ProFFessional"?
    > Da spricht der Proffi.

    Nein der Proffessor... ;-)

  11. Re: "Geschäftskunden-Netbook"

    Autor: Anonymer Nutzer 12.11.10 - 07:03

    Starter/Home oder Prof usw...

    Davon bekommen die wenigsten etwas mit. Unter Geschäftlich muss man ja nicht immer den IT-Bereich verstehen. Es gibt ja auch noch andere Branchen.

    So habe ich schon öfter erlebt dass Geschäftkunden sich einen Win7 Rechner mit Home-Edition haben andrehen lassen. Der Admin aus dem eigenen Hause durfte dann... Vorstand oder Geschäftsleitung treffen eben die Entscheidung. So ist das nun einmal halt. Und wenn dessen Beziehungen zum Schrottladen wo dieser einkauft besser sind als das Verhältnis zu seinen eigenen Anstellten - Pech gehabt.

  12. Re: "Geschäftskunden-Netbook"

    Autor: Hans-Wurst 12.11.10 - 20:54

    deinemuddaey schrieb:
    > 1st1 schrieb:
    > > Doch, macht schon Sinn.
    > Und jetzt zeigst du mir bitte wie man Sinn *macht*.

    Du solltest nicht den pseudowissenschaftlichen Schwachsinn von Bastian Sick glauben. Seriöse Sprachwissenschaftler lachen den aus.

    Schon Lessing als einer der gerne genannten Dichter und Denker Deutschlands hat 1760 von "Sinn machen" geschrieben.

  13. Re: "Geschäftskunden-Netbook"

    Autor: EddieXP 13.11.10 - 16:21

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Starter/Home oder Prof usw...
    >
    > Davon bekommen die wenigsten etwas mit. Unter Geschäftlich muss man ja
    > nicht immer den IT-Bereich verstehen. Es gibt ja auch noch andere
    > Branchen.
    >
    > So habe ich schon öfter erlebt dass Geschäftkunden sich einen Win7 Rechner
    > mit Home-Edition haben andrehen lassen. Der Admin aus dem eigenen Hause
    > durfte dann... Vorstand oder Geschäftsleitung treffen eben die
    > Entscheidung. So ist das nun einmal halt. Und wenn dessen Beziehungen zum
    > Schrottladen wo dieser einkauft besser sind als das Verhältnis zu seinen
    > eigenen Anstellten - Pech gehabt.

    Dann sind die aber ziemich doof :>

    Eigentlich treffen "Vorstand und Geschäftsleitung" (wenn überhaupt) erst dann eine Entscheidung über solche Beschaffungen, wenn diese sich vorher fachkundig gemacht haben. Idealerweise haben diese Häuptlinge aber ohnehin nüschts damit zu tun und setzten höchstens ihre Unterschrift aufn CapEx bzw den Beschaffungsantrag - und der kommt vom (IT-)Einkäufer.

    Den Punkt mit den "Beziehungen" hab ich aber auch schon öfters erlebt, schon blöd sowas.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projekt- und Portfolio-Manager (m/w/d)
    Speira GmbH, Grevenbroich
  2. Software-Entwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Web-Anwendungen
    PSI Mines&Roads GmbH, Aschaffenburg
  3. Salesforce Sales Cloud Consultant / Developer (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  4. IT-Mitarbeiterin (m/w/d)
    Hochschule für Musik und Tanz Köln, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de