1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP Mini 5103 im Test: Netbook…

Was für Amateure schreiben nun für Golem.de???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für Amateure schreiben nun für Golem.de???

    Autor: Sentry 11.11.10 - 12:56

    Golem: HPs Mini 5103 ist die dritte Generation der Geschäftskundennetbooks.

    Was zum Henker hat dann Civilisation oder HD-Video im Test zu suchen? Warum wird den IMMER fullHD bei solchen Teilen verlangt?

    Und, wie kommt man dazu, ein mit einem Netbook arbeiten zu wollen?

    Es ist ein Hilfsmittel, wie ein Smartphone, es hat zwar einen E-Mail-Klient, aber ich verfasse da keine meter-lange Briefe damit, das gilt auch fürs Netbook.

    :( ich kapiere es einfach nicht....

  2. Re: Was für Amateure schreiben nun für Golem.de???

    Autor: Kerstin W 11.11.10 - 12:59

    10000000000% ACK! Sentry Vor!

    Die Vergleichen ständig Dinge so seltsam.

  3. Re: Was für Amateure schreiben nun für Golem.de???

    Autor: iiiiiii 11.11.10 - 13:06

    Du hast zu wenig Fantasie..

    FullHD wird getestet um die Grenzen des Machbaren aufzuzeigen. Ausserdem moechte man als Privatkunde das kleine Ding vielleicht mal an einen HD-TV anschliessen und einen Film abspielen. Von Civ war nicht die Rede, sondern von einem FullHD Video von Civ.

    Auch wenn man damit nicht hauptsaechlich arbeiten will, will man doch bequem das tun, was geht.

    Kapierst du es jetzt? :)

  4. darum hd (1366x768)

    Autor: jackjack 11.11.10 - 13:20

    hd wird deshalb verlangt, weil es einfach noch toll auf 10 Zoll funktioniert

    und mit 1024x600 einfach nix anzufangen ist

    fullhd ist übrigens 1920x1080

  5. Re: Was für Amateure schreiben nun für Golem.de???

    Autor: Anonymer Nutzer 11.11.10 - 13:20

    Sentry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Golem: HPs Mini 5103 ist die dritte Generation der
    > Geschäftskundennetbooks.
    >
    > Was zum Henker hat dann Civilisation oder HD-Video im Test zu suchen? Warum
    > wird den IMMER fullHD bei solchen Teilen verlangt?
    >

    Macht Sinn. Auch das ein HDMI fehlt würde ich ankreiden. Immerhin verfügen immer mehr Projektoren über einen HDMI-Eingang der den Ton auch gleich mitliefert. Logisch oder?


    > Und, wie kommt man dazu, ein mit einem Netbook arbeiten zu wollen?
    >

    Klein, leicht und hält am längsten durch. Alles eine Frage der persönlichen Anforderungen welche man stellt.


    > Es ist ein Hilfsmittel, wie ein Smartphone, es hat zwar einen
    > E-Mail-Klient, aber ich verfasse da keine meter-lange Briefe damit, das
    > gilt auch fürs Netbook.
    >
    > :( ich kapiere es einfach nicht....

    Ups... Du nicht? Ich schon. Arbeite sogar fast nur damit. Nur bei Grafik oder größeren Sachen lohnt es nicht. Der Rest - Datensicherung/übertragung ist eine Frage der Einstellung und restlichen HW.

  6. Re: 1920x1080

    Autor: Anonymer Nutzer 11.11.10 - 13:22

    ist zum worken nur als 1080x1920 wirklich zu gebrauchen.

    Du sollst Arbeiten, nicht in die Glotze schauen^^



    jackjack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hd wird deshalb verlangt, weil es einfach noch toll auf 10 Zoll
    > funktioniert
    >
    > und mit 1024x600 einfach nix anzufangen ist
    >
    > fullhd ist übrigens 1920x1080

  7. Re: 1920x1080

    Autor: Relevanziatalotrolla 11.11.10 - 13:35

    Wer "workt" braucht gar keinen Bildschirm.

    Und was will ich z. B. bei Arbeiten wie Videoschnitt, Audiobearbeitung, Bildbearbeitung, Layout mit einem Hochkantmonitor?

  8. Re: 1920x1080

    Autor: iGolem-Forum.de 11.11.10 - 14:42

    > Und was will ich mit einem Hochkantmonitor?

    Du kannst ihn ja drehen! :)

  9. Du arbeitest damit.. in einer Firma... klar

    Autor: Sentry 11.11.10 - 16:05

    Mit Windows 7 Starter oder Home... in einer Domäne...

    Für wie blöd hältst du uns eigentlich den?

  10. Re: 1920x1080

    Autor: Treadmill 11.11.10 - 16:34

    Zumal man sich ja darüber streiten kann, ob hochkant so sinnvoll ist bei sowas. Ich kann mit 1366x768 z.B. schön bequem zwei Fenster nebeneinander anordnen, so ganz ohne Zusatzmonitor. Das ist doch wirklich was praktisches :)

  11. Re: Was für Amateure schreiben nun für Golem.de???

    Autor: Wilbert.Z. 11.11.10 - 18:58

    Sentry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Was für Amateure schreiben nun für Golem.de???

    Äppel-User.

    ____________________________________
    Freiheit statt Apple!

  12. Re: 1920x1080

    Autor: zilti 11.11.10 - 20:00

    Relevanziatalotrolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer "workt" braucht gar keinen Bildschirm.
    >
    > Und was will ich z. B. bei Arbeiten wie Videoschnitt, Audiobearbeitung,
    > Bildbearbeitung, Layout mit einem Hochkantmonitor?

    Vor Allem seit diese unglaublich performanten Netbooks mit ihren Riesenbildschirmen so perfekt für Medienbearbeitung geeignet sind, was?

  13. Amateure (freiwillige unbezahlte unabhhängige)

    Autor: DerKleineUnterschied 11.11.10 - 21:11

    Profis (auf und im Auftrag schreibende)

  14. Re: Du arbeitest damit.. in einer Firma... klar

    Autor: Anonymer Nutzer 12.11.10 - 06:57

    Auf die zweite Frage keine Antwort

    Auf die erste Frage: NEIN!

    XP Pro oder Linux

    Und komischerweise stauen die Leute die meinen kleinen in aktion sehen nicht schlecht. Deshalb sind die aber nicht dumm, sondern haben einfach nur nicht das wissen ihre Kisten richtig zu konfigurieren.

    Linux schneidet übrigens besser ab als Windoofs. XP brauche ich für mich aber noch weil einige Programme nicht oder nur unzureichend unter Wine laufen.

    Win7 kommt mir nicht ins Haus. Nicht dass sich Win7 nicht besser anfühlen täte, sondern aus Prinzip! Getestet hatte ich es damals auch. Sowohl unter Desktop/WS als auch auf einem Netbook. Allerdings ncht die Starter-Version. Solchen Mist hätte MS sich sparen können und zeigt nur dass sich nichts am Konzern geändert hat. Daran werden auch die altertümlichen Quelltexte welche MS zu OpenSource erklärte nichts ändern.

  15. Was soll man mit der Auflösung "arbeiten" können

    Autor: Sentry 14.11.10 - 12:39

    Dann klär uns doch bitte auf!

    Mails lesen und schreiben?
    Word-Dokumente bearbeiten?
    Bilder bearbeiten?
    Visio oder Excel Sheets bearbeiten?
    ....

    Ich habe eine Auflösung von 1280*800 auf 14 und das geht gerade so, oft muss ich doch mein Laptop in die Docking stecken und auf eine arbeitsfähige Auflösung von 1600*1200 oder besser 1920*1200 zu kommen.

    Jeder der mit 1024*600 arbeiten will, hat noch nie gearbeitet, würde ich mal sagen und da ist das Betriebssystem echt egal, außer man möchte in eine Windows-Domäne, mit Exchange und SharePoint Arbeiten. GMX-Mails abrufen "ist-kein-arbeiten", auch nicht das Surfen oder Filme auf Youtube gucken, zumindest für die meisten von uns. Selbst dass geht kaum mit den Auflösungen der Netbooks.

    jm2c

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter IuK-Koordination (w/m/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    Zeitfracht GmbH, Stuttgart, Leipzig, Erfurt
  3. Fachinformatiker (m/w/d)
    Linimed Gruppe GmbH, Jena
  4. Software Support Specialist (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
Army of the Dead
Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
Ein Bericht von Daniel Pook

  1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
  2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
  3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    1. RDNA2-Grafikkarte: AMD kühlt Radeon RX 6900 XT mit Wasser
      RDNA2-Grafikkarte
      AMD kühlt Radeon RX 6900 XT mit Wasser

      Die Liquid Edition der Navi-Karte hat höhere Taktraten und ein gesteigertes Power-Budget für mehr Performance, bleibt aber vorerst exklusiv.

    2. Satya Nadella: Microsoft-CEO wird nun auch Chef des Vorstands
      Satya Nadella
      Microsoft-CEO wird nun auch Chef des Vorstands

      Der Microsoft-CEO hat den Konzern - und sich selbst - in sieben Jahren sehr profitabel gemacht. Nun bekommt er weitere Entscheidungsgewalt.

    3. Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
      Netflix
      Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

      Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?


    1. 09:48

    2. 09:35

    3. 09:05

    4. 07:58

    5. 07:44

    6. 07:30

    7. 07:18

    8. 19:12