1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP Slate 500: Tablet-PC für…

Gemüse und Kuchen in einen Topf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gemüse und Kuchen in einen Topf

    Autor: rangnar 22.10.10 - 15:10

    > Die Atom-Plattform in Verbindung mit PC Betriebssystemen
    > (Windows/Linux/etc) ist meiner Meinung nach nicht für
    > erfolgreiche Tablet Produkte geeignet.
    > Die ist unter Windows und Linux sowas von langsam, das
    > leider keine richtige Freude bei der Benutzung aufkommt.
    ...
    > Ich glaube das ist auch der Grund, warum Android-
    > und Apple Produkte so erfolgreich sind. Das
    > Betriebssystem und die Anwendungen sind optimal
    > auf die magere Hardwareleistung abgestimmt
    > und angepasst.

    Android ist zwar kein GNU/Linux, hat aber einen Kernel der dem Linux-Kernel nicht unähnlich ist. Die Bedienoberfläche darf man ja gestalten, wie man will.

    Und jetzt die Millionen-Frage: Wenn Android an die mageren Hardwareleistungen angepasst ist, wieso ist es dann GNU/Linux nicht? Das läuft auch heute noch auf Pentium-Rechnern, die gegen ein aktuelles Smartphone langsam sind.

  2. Re: Gemüse und Kuchen in einen Topf

    Autor: Ei-Pät 23.10.10 - 00:18

    Hmm, grundsätzlich hast du da nicht unrecht, Linux läuft auch auf 486er mit dem geeigneten Kernel. Aber schau dir mal eine Linux-Distribution von 2000 an z.B. Suse 5 oder so. Klar gibt es da auch einen Desktop und gute Anwendungen. Das lässt sich sogar mit einer S3 VGA Karte mit 2MB Video RAM flüssig bedienen. Aber, wie sieht das aus - 256 Farben, alles recht trist, kein "eyecandy" was einfach Spaß macht und - kein Flash, kein Video wie man das heute kennt, kein Youtube, kein 3D, keine Touchbedienung, etc. Alles was man heute von so einem Gerät erwartet.

    Und nun 10 Jahre später...da sieht das schon ganz anders aus. Du hast ja leider den mittleren Teil meines Posts weggelassen. Ein aktuelles Ubuntu 10.04 in der Netbook Edition sieht super aus, lässt sich auch gut bedienen - nur mit der Performance geht der Atom Plattform halt sehr schnell die Luft aus. Ein Suse 5 oder 6 rennt warscheinlich sau schnell auf einem Atom Tablet oder Netbook - nur will das heute keiner mehr so haben. Es soll ja schick aussehen, auf einen Fingerstreich flüssig reagieren und Videos in FullHD abspielen - bis jetzt ist mir noch keine so gute Umsetzung untergekommen wie die von Apple.
    Da muss man Apple z.Zt einfach "Respekt" zollen. Die ganze Kundengängelung und Geschlossenheit des Systems steht natürlich auf einem anderen Blatt.
    Mit Android kenne ich mich leider kaum aus, was ich aber bisher davon gesehen habe, ist das auch recht gut umgesetzt.

    gruß

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STADT ERLANGEN, Erlangen
  2. Erzbistum Köln, Köln
  3. Möbel Martin GmbH & Co. KG, Saarbrücken
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

iPhone, iPad und Co.: Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7
iPhone, iPad und Co.
Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7

Auch ohne neue iPhones lässt es sich Apple nicht nehmen, seine neue iOS-Version 14 zu veröffentlichen. Auch andere Systeme erhalten Upgrades.

  1. Apple One Abos der verschiedenen Apple-Dienste im Paket
  2. Corona Apple hat eigenen Mund-Nasen-Schutz entwickelt
  3. Nach Facebook-Kritik Apple verschiebt Maßnahmen für mehr Privatsphäre

Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
Stellenanzeige
Golem.de sucht CvD (m/w/d)

Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da