Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP und Sandy Bridge…

apple kopie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. apple kopie

    Autor: autores09 23.02.11 - 13:11

    beeindruckend wie stark man ein Apple Design kopieren kann. HP macht das ja schon länger in der Notebookserie, das hier ist optisch aber ein neuer Meilenstein.

    Kopien sollten aber besser als das Original sein und optisch ist das Ding hier sicherlich kein Fortschritt zur MacBook Pro Version.

    Dann lieber ein eigenständiges ThinkPad Design..

  2. Re: apple kopie

    Autor: anonym 23.02.11 - 14:11

    also ich finde meinen envy14 besser als die macbookpros meiner kommilitonen.
    während ich schon aktuelle hardware drinhabe, gurken die noch mit steinzeitzeugs rum, gekostet hat meiner auch weniger (so ~100 bis 200€)

  3. Re: apple kopie

    Autor: Firestream 23.02.11 - 14:15

    Grauer Star? Also wirklich ich habe mir extra nochmal beide direkt nebeneinander angeschaut und verstehe nicht wie man da von einer beeindruckenden Kopie sprechen kann.
    Vielleicht ein bisschen mit dem "appleistsoinnovativundjederandereherstellerkopiertnurvonappleweilapplesotollist" Strom mitschwimmen?

  4. Re: apple kopie

    Autor: Shimitsu 23.02.11 - 14:26

    Also ich seh auch keine Kopie. Wahrscheinlich spricht er von der vorhandenen Tastatur, dem Touchpad, dem integrierten Bildschirm der sich aufklappen lässt etc..

  5. Re: apple kopie

    Autor: anonym 23.02.11 - 14:31

    Shimitsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich seh auch keine Kopie. Wahrscheinlich spricht er von der
    > vorhandenen Tastatur, dem Touchpad, dem integrierten Bildschirm der sich
    > aufklappen lässt etc..


    :D du sagst es

  6. Re: apple kopie

    Autor: surtic 23.02.11 - 14:32

    ah so :) eventuell noch die led's für die status anzeige ob geladen wird oder sonst was. :D

    sorry... aber die geräte haben wirklich nichts von einem apple produkt

  7. Re: apple kopie

    Autor: L0rd 23.02.11 - 15:09

    Schade dass es halt 1:1 wie mein Macbook Pro aussieht ^^
    egal wie sehr man sich auch dazu zwingt Apple zu ranten, aber die Ähnlichkeit ist absolut vorhanden.

    (Womit ich nicht sage dass ein MB Pro besser wäre als ein HP, ich spreche rein von der Optik, damit ich nicht auch noch geranted werde. Übrigens ist es weitgehend debil ein Mac mit einem PC vergleichen zu wollen. Die Systeme sind viel zu unterschiedlich, aber das lernt bis zu meinem Tode glaub niemand mehr :))

  8. Re: apple kopie

    Autor: Yeeeeeeeeha 23.02.11 - 15:27

    Silber, schwarze Tasten, schwarzer Rand um den Screen. Das wars auch schon.

    Ansonsten sehr deutliche Unterschiede bei der Form des Gehäuses, der Befestigung des Screens (mag ich persönlich nicht, ist aber notwendig für Docking Stations) und vor allem bei der Position des Touchpads (was ich persönlich furchtbar finde).

    Wenn ich mir die Ähnlichkeit zwischen dem WebOS-Tablet und dem iPad ansehe, ist ein weitgehend identisches Farbschema schon direkt unauffällig. ;)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  9. Re: apple kopie

    Autor: weisskopfadler 23.02.11 - 15:48

    L0rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Übrigens ist
    > es weitgehend debil ein Mac mit einem PC vergleichen zu wollen. Die Systeme
    > sind viel zu unterschiedlich, aber das lernt bis zu meinem Tode glaub
    > niemand mehr :))

    warum? die hardware ist auf jeden fall vergleichbar. mac os ist ein anderes thema

  10. Re: apple kopie

    Autor: weisskopfadler 23.02.11 - 15:54

    autores09 schrieb:
    > Kopien sollten aber besser als das Original sein und optisch ist das Ding
    > hier sicherlich kein Fortschritt zur MacBook Pro Version.
    >
    > Dann lieber ein eigenständiges ThinkPad Design..

    so? da kennt sich aber jemand gut aus.

    die elitebook-8er sind die topmodelle der hp-business-linie (die envys mal ausgeklammert) und ideal für cad-konstruktion und rechenintensive anwendungen. dementsprechend auch die hardware-ausstattung.

    hier besteht für hp übrigens auch keine veranlassung, ein macbook nachzubauen.

  11. Re: apple kopie

    Autor: catdeelay 23.02.11 - 16:24

    weisskopfadler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > die elitebook-8er sind die topmodelle der hp-business-linie (die envys mal
    > ausgeklammert) und ideal für cad-konstruktion und rechenintensive
    > anwendungen.

    TopModell stimmt nicht ganz es gibt noch die w-Serie und diese ist dann auch für CAD Anwendungen zertifiziert!

    Gruß,
    die Katze

  12. Re: apple kopie

    Autor: petergriffin 23.02.11 - 16:25

    das teil sieht nicht aus wie eine kopie eines macbooks sondern wie der missglückte versuch ein macbook look hinzubekommen.

    so oder so, hässlich ist es.

  13. Re: apple kopie

    Autor: Firestream 23.02.11 - 16:29

    Dein Post hat auch etwas von einem "missglücktem Versuch".

  14. Re: apple kopie

    Autor: irgendwersonst 23.02.11 - 17:04

    autores09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > beeindruckend wie stark man ein Apple Design kopieren kann. HP macht das ja
    > schon länger in der Notebookserie, das hier ist optisch aber ein neuer
    > Meilenstein.
    man kann die Ähnlichkeit nicht von der Hand weisen

    > Kopien sollten aber besser als das Original sein und optisch ist das Ding
    > hier sicherlich kein Fortschritt zur MacBook Pro Version.
    allerdings erkennt man am matten Display gleich, daß es kein Spielzeug ist sondern ein Arbeitsgerät

    > Dann lieber ein eigenständiges ThinkPad Design..
    viele Kleinigkeiten machen die Thinkpads besser als die Konkurrenz, z.B. die matte Gehäusebeschichtung oder die Ultranavs, leider gibt es kaum Thinkpads mit leistungsstarker Grafik, sind halt keine Spielzeuge.

  15. Re: apple kopie

    Autor: L0rd 23.02.11 - 17:07

    Die Position des Touchpads ist mir auch ein Rätsel...dürfte den gemeinen Rechtshänder wenig erfreuen.
    Und wenn ich mich beim Tippen beobachte, denke ich mein Handballen würde zumindest beim 10-Finger-tippen teilweise auf dem Touchpad aufliegen was zu ungewollter Bedienung führt.

    Und ja sicher, außer der Farbgebung und vielleicht dem Material ist die Ähnlichkeit marginal, aber der Verdacht dass man sich das MB Pro zumindest als Designvorlage hergenommen hat, weil man leider sagen muss dass die meisten Laptops im Vergleich zu Macbooks eher klobig und hässlich daher kommen.

    Aber diese Missetat des Designers bzw. Ingenieurs kann ich mir nur so erklären, dass der gute Mann in der Kündigungsfrist ist und seinem Konzern nochmal richtig einen mitgeben wollte. Mit schallendem Erfolg.

  16. Re: apple kopie

    Autor: NickendeDistel 23.02.11 - 18:13

    Das mit dem Touchpad ist doch ganz einfach zu erklären.
    TP liegt genau unterhalb der SpaceTaste wenn man genau hinsieht erkennt man das die Possition genau die Mitte der QWERTZ Tastatur ist Ganz rechts der NUM-Block

    So und jetzt nimmt jeder mal seinen Hände und schaut wo die liegen wenn man eine normale Tastatur hat mit NUM-Block..... und siehe da es passt genau

    Hab ich bei meinem 17Zoll ( 16:10 )dv7 HP auch so angeordnet und hatte noch nie Probleme mit dem Platz und bei den 15,6 Zoll im 16:9 reicht das auch

    Die kleineren haben ja keinen NUM-Block mehr da wandert das TP dann auch ein wenig mehr in die Mitte.

  17. Re: apple kopie

    Autor: al-bundy 24.02.11 - 04:45

    "Steinzeitzeugs", na sicher doch, weisst Bescheid. LOL :))
    Nur mal so, die neue Z-Serie von Sony, die Mitte März starten soll, kommt auch noch mit dem "Steinzeitzeugs". Und das Apple im MB/MB Air/MBP 13" und dem Mac Mini bis dato noch Core 2 Duos verbaut (die übrigens nicht viel schlechter als die i3 Arrandales sind), liegt an Intels beschissen lahmer interner Grafikeinheit (zumindest für Macs, die ja vorher die Nvidia 4500 hatten) und an deren Weigerung zusätzliche Onboard-Grafik von Nvidia zuzulassen. Mit Sandy Bridge ist das nicht mehr wichtig.

  18. Re: apple kopie

    Autor: ichundso 24.02.11 - 08:42

    Leider gibt es keine guten Thinpads mehr. Zumindest nicht neu. Und die aktuellen Serien sind nicht besser als die Mitbewerber. Auch in Sachen Verarbeitung nicht.

  19. Re: apple kopie

    Autor: asd 24.02.11 - 10:59

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Steinzeitzeugs", na sicher doch, weisst Bescheid. LOL :))
    > Nur mal so, die neue Z-Serie von Sony, die Mitte März starten soll, kommt
    > auch noch mit dem "Steinzeitzeugs". Und das Apple im MB/MB Air/MBP 13" und
    > dem Mac Mini bis dato noch Core 2 Duos verbaut (die übrigens nicht viel
    > schlechter als die i3 Arrandales sind), liegt an Intels beschissen lahmer
    > interner Grafikeinheit (zumindest für Macs, die ja vorher die Nvidia 4500
    > hatten) und an deren Weigerung zusätzliche Onboard-Grafik von Nvidia
    > zuzulassen. Mit Sandy Bridge ist das nicht mehr wichtig.


    Jup das liegt an Intel, trotzdem ist es nicht mehr wirklich up to daten. Ob das jetzt mal Steinzeitzeug ist sei dahingestellt. Und ein Vergleich mit Sony muss nun auch nicht sein - die sind wirklich nur teuer - sonst nix und schon gar nicht in einer Liga mit Lenovo.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. über experteer GmbH, Stuttgart
  3. itsc GmbH, Hannover
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  3. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  4. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55