Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC Flyer im Test: Gelungenes…

Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: Free Mind 01.06.11 - 13:57

    Das ist das Problem mit HTC, ein Softwareupdate gibt es erst, wenn man sich längst ein neues Gerät gekauft hat - was wohl deren Strategie ist. Android 2.3 gibt es schon seit dem letzten Jahr, mein Desire läuft immer noch mit 2.2. Das Update soll ab August kommen, wer Erfahrung mit HTCs Updatepolitik hat, kann sich denken, dass es wohl erst nächstes Jahr kommt. Dabei verkaufen sie schon seit langem andere Modelle, die mit 2.3 laufen (u.a. das Desire S, das angepaßte OS hat HTC also bereits, will es nur nicht rausrücken). Diese leidige Erfahrung hatte ich mit allen HTC Smartphones, die ich mir gekauft habe (ohne Branding wohlgemerkt). Ein weiteres HTC-Gerät werde ich deswegen nicht mehr kaufen, vor allem keines, das schon mit veraltetem OS daherkommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.11 13:59 durch Free Mind.

  2. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: ark 01.06.11 - 14:16

    Ist gut, dann kauf dir lieber Sony, oder so. Da gibts was Updates angeht wenigstens keine Enttäuschungen ;-)

    Aber um auch noch was produktives von mir zu geben: Falls du vorm rooten nicht zurückschreckst gäbs hier was für dich --> http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=988570

    Ist das angepasste ROM vom Desire S, das du so herbeisehnst ;-)

  3. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: Danski-Anski 01.06.11 - 14:17

    Free Mind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist das Problem mit HTC, ein Softwareupdate gibt es erst, wenn man sich
    > längst ein neues Gerät gekauft hat - was wohl deren Strategie ist. Android
    > 2.3 gibt es schon seit dem letzten Jahr, mein Desire läuft immer noch mit
    > 2.2. Das Update soll ab August kommen, wer Erfahrung mit HTCs Updatepolitik
    > hat, kann sich denken, dass es wohl erst nächstes Jahr kommt. Dabei
    > verkaufen sie schon seit langem andere Modelle, die mit 2.3 laufen (u.a.
    > das Desire S, das angepaßte OS hat HTC also bereits, will es nur nicht
    > rausrücken). Diese leidige Erfahrung hatte ich mit allen HTC Smartphones,
    > die ich mir gekauft habe (ohne Branding wohlgemerkt). Ein weiteres
    > HTC-Gerät werde ich deswegen nicht mehr kaufen, vor allem keines, das schon
    > mit veraltetem OS daherkommt.

    Ich glaube nicht, dass das Update von Version 2.2 auf 2.3 ein Wechsel auf ein neues Smartphone rechtfertigt.
    Mein HTC Desire funktioniert wunderbar mit der Version 2.2 und ich kann bis jetzt jedes App installieren.

    Dieser Updatewahn ist meiner Meinung nach wirklich nicht normal, da die Version 2.2 mehr als ein geniales und stabiles OS ist.

  4. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: andi303 01.06.11 - 14:22

    Da stimme ich voll und ganz zu. Die schlimmsten Treiber dieses Updatewahns sind Webpages wie Golem oder Chip.
    Hört endlich auf damit!!!
    Lieber ordentlich angepasste und durchdachte Funktionen - wie man es am Beispiel des HTC Flyer wunderbar sehen kann.

  5. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: ark 01.06.11 - 14:24

    Aber das Desire kam doch schon mit 2.1 raus - wieso hattest du da denn gewechselt?

  6. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: BasAn 01.06.11 - 14:28

    > Dieser Updatewahn ist meiner Meinung nach wirklich nicht normal, da die
    > Version 2.2 mehr als ein geniales und stabiles OS ist.

    Sehe ich auch so - aber Security-Updates der jeweiligen Version sollte es eine zeitlang geben.

  7. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: Free Mind 01.06.11 - 14:41

    Das sehe ich anders, habe neuelich ein Wildfire S eingerichtet, was auch "schon" mit 2.3 läuft, und es gibt einige sehr nützliche Verbesserungen zwischen 2.2 und 2.3.
    Mal davon abgesehen, dass es in 2.2 ein paar gravierende Sicherheitslücken gibt, die erst mit 2.3 behoben wurden...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.11 14:43 durch Free Mind.

  8. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: Wominator 01.06.11 - 14:41

    Ich habe z.B. gewechselt, da mit 2.2 das Verschieben von Apps auf die SD-Karte möglich wurde, was unter 2.1 noch nicht ging. Wenn man neue Funktionen bekommt und auch noch ein paar Sicherheitslücken gestopft werden, dann finde ich ein Update schon sinnvoll.

    LG
    womi

    If you make it idiot proof, someone will build a better idiot!

  9. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: Free Mind 01.06.11 - 14:44

    Schon mal was von Sicherheitslücken gehört, die erst in neuen Versionen gestopft werden? Da kann ein System noch so schön bunt und knuddelig sein, darauf kommt es doch nicht an, setz mal Deine Prioritäten richtig oder kauf die ein iPad

  10. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: Otto d.O. 01.06.11 - 14:47

    Welche Sicherheitslücken wären das?

  11. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: Free Mind 01.06.11 - 14:52

    Bis einschließlich Android 2.3.3 übermitteln der Kalender und das Adressbuch die Daten unverschlüsselt und sind deshalb anfällig für einen Angriff.
    Lies mal den ersten Artikel, dann siehst Du was damit alles möglich ist, und wieso so ein Update mehr als dringend angebracht ist.

    http://www.netzwelt.de/news/86759-android-deutsche-wissenschaftler-bestaetigen-sicherheitsluecke.html

    http://www.netzwelt.de/news/86784-google-android-sicherheitsluecke-geschlossen.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.11 14:53 durch Free Mind.

  12. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: Otto d.O. 01.06.11 - 15:38

    Hmmm... im zweiten Artikel steht aber, dass das Problem serverseitig und somit für alle Android-Versionen behoben wird (bis auf Picassa, das aber vergleichsweise unwichtig ist)

  13. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: Free Mind 01.06.11 - 15:53

    bis auf picassa und jede andere app aus dem market, die die tokens verwendet, und serverseitig ist es auch nur behoben für Android 2.3.4, was wohl kaum einer hat, auch nicht das htc flyer



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.11 15:54 durch Free Mind.

  14. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: lemmer 01.06.11 - 15:54

    Updaten nur des Updatens wegen?
    Updaten macht geil?

    Ich würde ja nix kaufen, für das nicht jetzt schon fest steht, Android 4.0 wird ausgegeben dafür.

  15. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: Free Mind 01.06.11 - 15:56

    lemmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Updaten nur des Updatens wegen?
    > Updaten macht geil?
    >
    > Ich würde ja nix kaufen, für das nicht jetzt schon fest steht, Android 4.0
    > wird ausgegeben dafür.


    Nicht wegen des Updates willen, sonder wegen gravierender Sicherheitslücken:
    http://www.netzwelt.de/news/86759-android-deutsche-wissenschaftler-bestaetigen-sicherheitsluecke.html

  16. Re: Android 3.0 läuft nicht auf Tablets mit 7-Zoll-Display

    Autor: H-D-F 01.06.11 - 16:29

    Mir war so als hätte Google diese Tage einen Kommentar zu Honeycomb und 7 Zoll Tablets abgegeben:

    http://www.heise.de/mobil/meldung/Android-3-0-laeuft-nicht-auf-Tablets-mit-7-Zoll-Display-1250774.html

    Mittlerweile sind auf der Computex aber doch einige Versionen von 7" Tablets mit Honeycomb zu sehen bzw. die Hersteller versprechen es zumindest.... aber naja....
    anyway



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.11 16:49 durch H-D-F.

  17. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: sparvar 01.06.11 - 18:04

    und es betrifft dich nur wenn du in offenen WLans unterwegs bist ;) - also nur private WLans benutzen

  18. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: sparvar 01.06.11 - 18:05

    und es betrifft dich nur wenn du in offenen WLans unterwegs bist ;) - also nur private WLans benutzen

  19. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: rz70 01.06.11 - 19:57

    andi303 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da stimme ich voll und ganz zu. Die schlimmsten Treiber dieses Updatewahns
    > sind Webpages wie Golem oder Chip.
    > Hört endlich auf damit!!!

    Ihr redet Euch Euer Android auch immer schön. Ist ja fast schlimmer als die Apple-Jünger.

  20. Re: Android 2.3, mit 3.0 ist in den nächsten Jahren nicht zu rechnen

    Autor: elknipso 02.06.11 - 00:01

    aus dem Grund und weilnder Support von UTF unter aller sau ist wird mein nächstes Handy auch kein htc. habe aktuell auch ein desire.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald, Freiburg im Breisgau
  3. Hays AG, Mainz
  4. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. 29,99€
  3. 4,99€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. Peripheriegeräte: Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
    Peripheriegeräte
    Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten

    Ohne große Ankündigung bietet Microsoft zwei neue Tastaturen an: eine Flachtastatur mit Bluetooth-Modul und eine ergonomisch geformte Variante. Ungewöhnlich sind die Office-365-spezifischen Makrotasten. Außerdem kosten beide Geräte halb so viel wie die Surface-Vorgänger.

  2. Nubia Z20: Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro
    Nubia Z20
    Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro

    Der chinesische Hersteller Nubia bringt sein zweites Multi-Display-Smartphone auch nach Europa: Für 550 Euro bekommen Käufer das Z20 mit Qualcomms aktuell schnellstem Chip, einer Dreifachkamera und je einem Bildschirm auf Vorder- und Rückseite.

  3. Programmiersprache: Perl 6 soll umbenannt werden
    Programmiersprache
    Perl 6 soll umbenannt werden

    Die Programmiersprache Perl 6 könnte schon bald offiziell unter dem Namen Raku weiterentwickelt werden. Dem hat Perl-Gründer Larry Wall bereits zugestimmt. Der neue Name stammt von Wall selbst.


  1. 10:14

  2. 10:00

  3. 09:58

  4. 09:00

  5. 08:21

  6. 15:37

  7. 15:15

  8. 12:56