1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC Hero: Upgrade auf Android…

Tolles linuxbasiertes OS

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tolles linuxbasiertes OS

    Autor: 45u 29.06.10 - 13:17

    bei dem man warten muss bis der Hersteller so gnädig ist einem eine neue Version zur Verfügung zu stellen.

    Wann kommt endlich mal was wirklich freies, ohen Hersteller-Willkür?

  2. Re: Tolles linuxbasiertes OS

    Autor: Linus im Torwald 29.06.10 - 13:20

    Was ist eigentlich mit Openmoko / Freerunner? Haben die die Entwicklung eingestellt?

    Naja, in jedem Fall kannst Du ja ein Freerunner bei ebay kaufen und deine eigene Distro draufzimmern. Dann musst du bzgl. Updates immer nur auf Linus warten...

  3. Re: Tolles linuxbasiertes OS

    Autor: Christian Ide 29.06.10 - 14:14

    Na, wenn man immer die neueste Version haben will, muss man das Gerät nur rooten, dann kann man installieren, was man möchte. 2.1 gab es so schon seit Monaten für das Hero, und zwar in jeder Menge Ausprägungen. 2.2 wird es so auch für das Hero geben, nur dann voraussichtlich nicht mehr offiziell von HTC.

    Der Vorteil des offiziellen Updates ist aber, die völlige Problemlosigkeit. Ein automatisches vor-Update am 18.6., gestern dann das automatische Update auf 2.1. Kein Anschluss an den PC nötig, alles geht automatisch. Und sämtliche Programme, Daten und Einstellungen sind anschließend noch genau so da, wie vorher. So gut hätte ich mir das nicht vorgestellt...

  4. Re: Tolles linuxbasiertes OS

    Autor: Anonymer Nutzer 29.06.10 - 15:27

    Kuerzlich gab es hier bei golem einen Artikel, dass das Update-Problemen bei allen gaengigen OSes das gleiche ist. Google zeigt mit Android die absolute Ausnahme - Handys werden einfach online aktualisiert. Das ist in der Tat einer der grossen Pluspunkte fuer Linux auf dem Handy, auch wenn bei diesem speziellen Thema der Kernel selbst nichts dazu kann.

  5. Re: Tolles linuxbasiertes OS

    Autor: makro 29.06.10 - 18:58

    45u schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann kommt endlich mal was wirklich freies, ohen Hersteller-Willkür?

    http://meego.com/ ?

    --
    * Der Student geht so lange zur Mensa bis er bricht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Zwickau
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
    Sendmail
    Software aus der digitalen Steinzeit

    Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
    2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
    3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    1. 3D-gedruckte Siedlung: Gemeinnütziges Projekt druckt Häuser in Mexiko
      3D-gedruckte Siedlung
      Gemeinnütziges Projekt druckt Häuser in Mexiko

      Die Organisation New Story hat mit dem 3D-Drucken von Häusern im Süden Mexikos begonnen. In die Siedlung sollen arme Landarbeiter einziehen.

    2. Kassen-Richtlinie: Bundesfinanzministerium plant papierlosen Bon
      Kassen-Richtlinie
      Bundesfinanzministerium plant papierlosen Bon

      Der papierlose Bon soll per E-Mail, über Kundenkonten oder NFC auf das Mobiltelefon gesendet werden. Damit würde die Bon-Ausgabepflicht ab dem 1. Januar 2020 entschärft und ein neuer Müllberg vermieden.

    3. Open Web: Twitter will offenes Protokoll für soziale Netze
      Open Web
      Twitter will offenes Protokoll für soziale Netze

      Das soziale Netzwerk Twitter soll künftig nur noch Client eines offenes Standards sein. Dafür sucht das Unternehmen Entwickler, obwohl die Technik längst als W3C-Standard existiert.


    1. 11:42

    2. 11:30

    3. 11:17

    4. 11:05

    5. 10:49

    6. 10:34

    7. 10:18

    8. 10:02