1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hydradock: Elf Ports für das…

Daher weht der Wind

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Daher weht der Wind

    Autor: Isodome 19.04.15 - 17:48

    "We want to make Hydra Dock the #1 brand for USB-C products, but we need your help to make it happen"

    Oder übersetzt.
    "Macht uns gefälligst reich"

  2. Re: Daher weht der Wind

    Autor: linuxmatt 19.04.15 - 18:47

    Normal im Kapitalismus … welche Firma möchte bitte kein Geld machen? Wenn das Produkt ja gut ist, finde ich das noch nicht mal verwerflich.

  3. Re: Daher weht der Wind

    Autor: holysmoke 20.04.15 - 07:37

    Klar. Mir fehlen aber Genossenschaften, die den Gewinn nicht auslagern und privatisieren, sondern investieren.

  4. Re: Daher weht der Wind

    Autor: Trockenobst 20.04.15 - 13:21

    holysmoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar. Mir fehlen aber Genossenschaften, die den Gewinn nicht auslagern und
    > privatisieren, sondern investieren.

    Das Problem ist, dass die Motivation des Menschen entweder extern oder intern ist.

    Externe Motivation ist einfach. Hunger, Geld, Macht, Sex, whatever. Die Karotte am Stick funktioniert.

    Internisierte Motivation zum "Wohl aller" kannst du nur erreichen, wenn du die Menschen von klein auf so hirnwäscht. Nur sehr wenige haben solche ab Geburt.

    Somit erklärt sich, warum es nur 0.0001% Genossenschaften im **weltweiten** Business gibt. Der Mensch ist einfach nicht so gepolt und wird auch so nicht erzogen.

    Und wenn man die genossenschaftlichen Historien so ansieht - was machst du, wenn dein Fließband-Kumpel einfach nicht mehr zur arbeit erscheint aber trotzdem seinen Bonus will? Das wird dann schnell hässlich und schwierig. Da ist es doch viel einfacher, dass einen Boss machen zu lassen. Der soll die moralischen Hässlichkeiten machen.

    Da ist es auch logisch, dass man dafür Extrageld sehen will. So schließt sich der Kreis.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hochheim am Main
  2. Lidl Digital, Berlin
  3. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  4. Fidor Bank AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Red Dead Redemption 2 PS4 24,99€, Need for Speed Heat PS4 44,97€, Star Wars Jedi: Fallen...
  2. 57,99€
  3. 45,99€ statt 59,99€ | Special Edition für 53,99€ und Ultimate Edition für 63,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
    Energiewende
    Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.

  2. Störerhaftung: Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs
    Störerhaftung
    Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs

    Seit zwei Jahren sollte sich die Furcht vor hohen Abmahnkosten bei offenen WLANs erledigt haben. Doch trotz der gesetzlichen Abschaffung der Störerhaftung bleiben Rechtsunsicherheiten bestehen.

  3. Leistungsschutzrecht: Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    Leistungsschutzrecht
    Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein

    Zwar ist das französische Leistungsschutzrecht nicht einmal einen Monat in Kraft, doch schon hat die juristische Auseinandersetzung mit Google um dessen Durchsetzung begonnen.


  1. 12:01

  2. 11:40

  3. 11:25

  4. 11:12

  5. 10:58

  6. 10:45

  7. 10:31

  8. 10:29