1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hyperion Entertainment…

Amiga war mal

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amiga war mal

    Autor: Sharra 27.10.11 - 04:17

    eine Größe im Computersektor.

    Aber heute?
    Ich kann jetzt nicht behaupten, ich hätte vom Amiga wirklich großartig Ahnung.
    Aber was bitte will man heutzutage noch damit?
    Was läuft auf Amiga, bzw wozu braucht man Amiga-OS was OS-X Windows und Linux nicht könnten?
    Warum sollte ich 2k¤ für ein Stück Hardware (ohne OS wohlgemerkt) ausgeben, dessen Leistungsfähigkeit ich für 300¤ haben kann?

    Könnte mich da bitte mal jemand aufklären?

  2. Re: Amiga war mal

    Autor: Keridalspidialose 27.10.11 - 11:09

    Think different!
    :)

    Apple ist inzwischen total square!

    ___________________________________________________________

  3. Re: Amiga war mal

    Autor: Freitagsschreiberling 27.10.11 - 12:51

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Think different!
    > :)
    >
    > Apple ist inzwischen total square!

    Stimmt zwar, aber nach der Abwesenheitsdauer müssen die schon ganz massiv ihre Zielgruppe bearbeiten. Ich meine: von den früheren Amiga-Besitzern lebt doch schion die Hälfte nicht mehr und was heute langjährig eingeführten Standards nicht entspricht, wird nicht in zwei oder drei Jahren einen nennenswerten Marktanteil bekommen. Damit ist aber auch die Gewinnzone weit von allem weg, was die so gebrauchen können---

    --
    Für Signatur: bitte wenden.

  4. Re: Amiga war mal

    Autor: .02 Cents 27.10.11 - 13:01

    Apple hatte aber den grössten Teil seiner Geschichte zumindest ein gewisses Markenprofil, und die meiste Zeit sowas wie eine "Designführerschaft". Apple war auch nie komplett bankrott (auch wenn sie nicht weit davon weg waren). Und Apple ist mit neuen Produkten und Konzepten zu dem geworden, was sie sind.

    Das einzige "Produktversprechen", das ich hier entdecken kann: Es steht Amiga drauf und ist teuer. Ich kann mich an nächtelange Session vorm Amiga seinerzeit erinnern, in denen ich mit Freunden irgendwelche Spiele gegeneinander gezockt habe - das war halt zu einer Zeit, als es noch Akustikkoppler und ähnliches gab, und an irgendwas wie das Internet gar nicht zu denken war.

    Aber: Diese Nostalgie als einziger einen 2000 Euro Kasten mit bestenfalls mässigem Design zu kaufen? Um Amiga Klassiker zu zocken kann ein Emulator nicht so schwer zu finden sein. Wie viele Leuten kann es denn geben, die bereit sind 2000 Euro und mehr zu bezahlen (Software ist ja anscheinend noch nichtmal inbegriffen) nur um zu behaupten, bei mir zu Hause verbraucht ein Rechner auf dem AmigaOS installiert ist Strom ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Datenbankadministrator / Datenbankanalyst (m/w/d)
    Hays AG, Stuttgart
  2. IT-Architekt*in für die Abteilung Informations- und Kommunikationstechnologie
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  3. Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (m/w/d)
    Runtime Packaging GmbH, Fritzlar
  4. Head of User Experience (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de