Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hyperion Entertainment: Amiga…

Und wer soll das kaufen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wer soll das kaufen?

    Autor: Ravenbird 27.10.11 - 09:32

    Und wer genau soll solche Systeme kaufen? Sorry da ist man so manches Jahr zu spät dran! Seit den ersten Ankündigungen haben sich Hardware und Software massiv weiter entwickelt. Da reißt man mit dem vorgestellten Konzept niemanden mehr vom Hocker. Sprich es wurde Geld für nichts und wieder nichts verbrannt.

  2. Re: Und wer soll das kaufen?

    Autor: Affenkind 27.10.11 - 09:41

    Das ist wohl eher was für Retro-Fans. ;)
    Gibt ja auch Leute die fahren auf Oldtimer ab anstelle von Neuwagen.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  3. Re: Und wer soll das kaufen?

    Autor: Ravenbird 27.10.11 - 10:09

    Affenkind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist wohl eher was für Retro-Fans. ;)
    > Gibt ja auch Leute die fahren auf Oldtimer ab anstelle von Neuwagen.

    Ja ich weiß das es Leute gibt die Oldtimer fahren, mach ich manchmal auch. Allerdings haben die vorgestellten Geräte ja nichs mit Retro und auch nichts mit Oldtimern zu tun.

    Weder das Betriebssystem noch die Hardware sind dem ursprünglichen Amiga Geräten optisch ähnlich oder vergleichbar. Und es handelt sich auch nicht wie bei Oldtimern um alte Originale. Ich habe in einem Abstellraum noch einige alte Originale was die Computergeschichte betrifft, aber die würde ich nie gegenüber den aktuellen Rechnern bevorzugen.

    Also weiterhin die Frage wer das kaufen soll.

  4. Re: Und wer soll das kaufen?

    Autor: xfsp1tfire 27.10.11 - 10:25

    ich versteh auch den Preis nicht... Die Hardware kann das niemals rechtfertigen.
    In meinen Augen ist das ganze Konzept knappe 6 oder 7 Jahre hinten, um sich so aufblasen zu können

    ------------------------------------------------------------------------------------------
    "Solange der Nagellack nicht trocken ist, ist eine Frau praktisch wehrlos." -Woody Allen.
    kthxbye

  5. Re: Und wer soll das kaufen?

    Autor: Trollversteher 27.10.11 - 10:32

    >ich versteh auch den Preis nicht... Die Hardware kann das niemals rechtfertigen. In meinen Augen ist das ganze Konzept knappe 6 oder 7 Jahre hinten, um sich so aufblasen zu können

    Zumindest den Coprozessor mit programmable logic finde ich interessant, gibt's auch sonst nirgendwo in Standard-PCs. Und natürlich ist das ganze eine kleinserien Spezialanfertigung, hier kommen ja keine Standard-PC-Motherboards mit Intel CPUs zum Einsatz, das dürfte die Produktionskosten ziemlich in die Höhe treiben.

  6. Re: Und wer soll das kaufen?

    Autor: Affenkind 27.10.11 - 10:44

    Ravenbird schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Affenkind schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist wohl eher was für Retro-Fans. ;)
    > > Gibt ja auch Leute die fahren auf Oldtimer ab anstelle von Neuwagen.
    >
    > Ja ich weiß das es Leute gibt die Oldtimer fahren, mach ich manchmal auch.
    > Allerdings haben die vorgestellten Geräte ja nichs mit Retro und auch
    > nichts mit Oldtimern zu tun.
    >
    > Weder das Betriebssystem noch die Hardware sind dem ursprünglichen Amiga
    > Geräten optisch ähnlich oder vergleichbar. Und es handelt sich auch nicht
    > wie bei Oldtimern um alte Originale. Ich habe in einem Abstellraum noch
    > einige alte Originale was die Computergeschichte betrifft, aber die würde
    > ich nie gegenüber den aktuellen Rechnern bevorzugen.
    >
    > Also weiterhin die Frage wer das kaufen soll.
    Dafür ist das OS Retro.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  7. Re: Und wer soll das kaufen?

    Autor: MabuseXX 28.10.11 - 14:01

    Nein, das OS ist auch nicht Retro.

    Das hat mit dem damaligen Amiga OS nichts zu tun und da läuft auch keine alten Amiga OS Software nativ drauf.
    Im Prinzip ist das irgendein auf PPCs laufendes OS das AmigaOS getauft wurde.
    Das würde wahrscheinlich mit ein paar Änderungen auch auf Intels laufen.

  8. Re: Und wer soll das kaufen?

    Autor: fingus 09.12.11 - 10:39

    MabuseXX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das hat mit dem damaligen Amiga OS nichts zu tun und da läuft auch keine
    > alten Amiga OS Software nativ drauf.
    > Im Prinzip ist das irgendein auf PPCs laufendes OS das AmigaOS getauft
    > wurde.

    Diese Aussage ist falsch. AmigaOS4 wurde auf PPC portiert, als Grundlage dienten die original AmigaOS3.1-Sourcecodes. Es ist also der richtige Nachfolger, auf neuer Technologie.

    > Das würde wahrscheinlich mit ein paar Änderungen auch auf Intels laufen.

    Wieder falsch. Bei der Portierung wurde bei einem Prozessorsystem geblieben 680xx auf PPC von Motorola. Intel ist eine völlig andere Technik.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  2. Vodafone GmbH, München
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  4. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. (-78%) 1,11€
  3. 2,22€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

  3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


  1. 11:31

  2. 11:17

  3. 10:57

  4. 13:20

  5. 12:11

  6. 11:40

  7. 11:11

  8. 17:50