1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hypermac ade: Akkuanbieter…

Willst du Apple nicht loben, wirst du verschoben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Willst du Apple nicht loben, wirst du verschoben.

    Autor: Go l em-Administartion 01.11.10 - 16:25

    Bitte dran halten! Oder ihr kommt auf die Trollwiese.

  2. Re: Willst du Apple nicht loben, wirst du verschoben.

    Autor: und nu 01.11.10 - 16:30

    Bitte dran halten! Oder ihr kommt auf die
    > Trollwiese.

    und die, die dieses liedchen singen, landeten dort erfahrungsgemäß mit gutem grund

  3. Re: Willst du Apple nicht loben, wirst du verschoben.

    Autor: xDSticker 01.11.10 - 16:55

    Find ich auch richtig gut.
    Ich kann es auch nicht mehr hören, immer wird nur rum gemeckert. Alles was Geld kostet ist doof und nix Wert. Microsoft unfähig. Apple zu teuer. Eine Studie zu alt. Ein Artikel nicht brauchbar. Eine Meinung nicht richtig.

    Ich bitte darum all diese Versuche mich zu ärgern zu verschieben. Ich will Berichterstattung von Golem und vielleicht noch mit anderen darüber sprechen. Ich klicke auch nur an was mich interessiert und schau weg wenn's mich nicht juckt.
    Kommentare die so Anfangen:"typisch Apple" klicke ich schon gar nicht mehr an. Dahinter verbirgt sich meist nur eine Meinung. Eine Meinung von tausenden die unbedingt gehört werden will. Ein Photon aus dem Licht der Sonne ;)
    An alle Trolle, nehmt es mir nicht übel aber eure Lebenserfahung interssiert mich nicht. Wir können über alles sprechen und diskutieren. Aber das euch Apple zu teuer ist, oder Mircosoft Produkte verbuggt ist wirklich nicht mein Meinung. Da hilf es auch nicht, jedem die eigene Meinung aufzudrängen und sich selbst für uneingeschränkt richtig zu halten.

  4. Re: Willst du Apple nicht loben, wirst du verschoben.

    Autor: Trollversteher 01.11.10 - 16:59

    >und die, die dieses liedchen singen, landeten dort erfahrungsgemäß mit gutem grund

    So sieht's aus. Hab hier noch nie erlebt, dass sachlich vorgetragene Kritik auf der Wiese gelandet wäre. Pubertäres Herumgetrolle in Fäkalsprache gepaart mit wirren Verschwörungstheorien und gefühlten zwei Rechtschreibfehler pro Wort jedoch schon...

  5. Re: Willst du Apple nicht loben, wirst du verschoben.

    Autor: maha 01.11.10 - 18:56

    Sag niemals nie. Es ist schon vorgekommen und ich zähle mich nicht zur Trollspezies.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. Formel D GmbH, Köln
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,49€
  2. 19,99€
  3. 27,99€
  4. 38,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

    Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
    Biden und die IT-Konzerne
    Die Zähmung der Widerspenstigen

    Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht