Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hyundai: Smartphone als…

Siri kann das schon lange

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Siri kann das schon lange

    Autor: Anonymer Nutzer 28.12.12 - 11:24

    Ist doch jetzt nicht wirklich eine Neuheit, wenn Siri schon seit November 2011 Autos öffnen und sogar starten kann.

  2. Re: Siri kann das schon lange

    Autor: CDrewing 28.12.12 - 12:50

    Also ich weiss zwar nicht wie eine Spracherkennungssoftware ein Auto öffnen können soll, aber zumindest Smartphones können das schon lange. Siehe BMW Connected Drive.

    Sehr praktisch auch die Fahrzeugortung per App. Vor allem wenn man Montag nicht mehr weiss, wo man Freitag geparkt hat oder ein privater Parkplatzdienst meinte, den Wagen vom LIDL-Parkplatz umzusetzen und partout den Standort vor Zahlung der "Strafe" nicht herausrücken will. Dann orten man seinnen Wagen einfach per App und fährt los :)

  3. Re: Siri kann das schon lange

    Autor: Anonymer Nutzer 28.12.12 - 13:01

    CDrewing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich weiss zwar nicht wie eine Spracherkennungssoftware ein Auto öffnen
    > können soll, aber zumindest Smartphones können das schon lange.

    Mit Viper Smart Start Software
    http://www.viper.com/smartstart/

    http://fiquett.com/?cat=472

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg
  3. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  4. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 546,15€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
    Quantencomputer
    Nano-Kühlung für Qubits

    Quantenkonferenz Neuartiger integrierter Quanten-Schaltkreis-Kühler für heißgelaufene Qubits nutzt Metall-Supraleiter-Tunnelkontakte.

  2. Rockstar Games: Read Dead Redemption 2 auf Frühjahr 2018 verschoben
    Rockstar Games
    Read Dead Redemption 2 auf Frühjahr 2018 verschoben

    Die ersten Screenshots, aber auch eine Verschiebung des Veröffentlichungstermins: Rockstar Games hat sich nach Monaten des Schweigens wieder zu Read Dead Redemption 2 geäußert. Ein Grund für den neuen Termin ist offenbar die aktuelle Konsolengeneration.

  3. Software-Update: Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren
    Software-Update
    Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren

    Tesla-Chef Elon Musk hat für Elektroautos mit der zweiten Generation der Autopilot-Hardware ab Juni 2017 ein Software-Update angekündigt. Dieses soll weniger ruckelnde Manöver bei hohen Geschwindigkeiten ermöglichen.


  1. 09:55

  2. 09:44

  3. 07:29

  4. 07:15

  5. 00:01

  6. 18:45

  7. 16:35

  8. 16:20