Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDC: Ultrabooks verkaufen…

Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

    Autor: Casandro 16.07.12 - 07:51

    Die Leute, die Apple haben wollen kaufen Apple. Android ist vielleicht eine kleine Ausnahme, weil es bei Apple schon sehr bunt bei Telefonen treibt.

    Aber warum sollte ein Kunde ein Laptop kaufen, nur weil es dünn ist?

  2. niemand will Apple nachahmen

    Autor: jack-jack-jack 16.07.12 - 09:22

    nur weil Apple zufällig mal ein leichtes Laptop gebaut hat

    Samsung und Sony haben schon vor Apple <1kg Laptops gebaut

    und stell Dir vor, dass nicht jeder Apple gut findet


    und stell Dir vor, es gibt, Leute, die viel unterwegs sind, bzw. Ihr Laptop immer mitnehmen wollen/müssen

    und stell Dir vor, da ist es wichtig, dass es leicht ist

    so ganz ohne spiegelnde Apple Displays

  3. Re: Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

    Autor: modd 16.07.12 - 09:43

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leute, die Apple haben wollen kaufen Apple. Android ist vielleicht eine
    > kleine Ausnahme, weil es bei Apple schon sehr bunt bei Telefonen treibt.

    Das die kleinen Apple Jünger immer denken Steve hätte die Welt erschaffen und Gott hätte nur bei ihm abgeschaut....Nur weil apple seit ein paar Jahren boomt und hip ist heisst das nicht das es nix anderes vorher gab, jemand der 10+ Jahre ist erinnert sich sicherlich noch. Apple erfindet quasi nichts selbs,t Apple hat eigentlich alles bei anderen geklaut sei es laptop, PC oder smartphone bezogen, aber hört ihr die anderen schreien "apple klaut schon wieder" nein und warum? weil es normale Praxis ist in der wirtschaft.

    Apropos ist Android mitnichten eine "kleine" Ausnahme da der Marktanteil deutlich höher liegt als der von ios

  4. Re: Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

    Autor: Beastmaster 16.07.12 - 09:49

    Naja Android ist auch nur so erfolgreich, weil 98% aller Smartphonemodelle Android vorinstalliert haben. Das heisst aber nicht dass Android supertoll ist. Und wenn man kein iPhone haben will hat man eigentlich gar keine andere Wahl als ein Gerät mit Android. Das ist dasselbe, was die Linuxjünger immer den PCs mit vorinstalliertem Windows vorwerfen, nur eben andersrum.

  5. Re: Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

    Autor: modd 16.07.12 - 10:10

    naja knapp die hälfte aller verkauften smartphones hat android drauf aber dennoch hast du recht, wobei es genug gute geräte gibt mit gescheiter hardware die sich quasi nur vom betriebssystem unterscheiden von daher kann man schon sagen das sich die meisten leute für android entscheiden und es nicht einfach nur mitnehmen weils halt drauf ist.
    Selbiges gilt auch für windows und die PCs auf einem neu gekauften system selber daheim linux drauf zu machen ist wesentlich weniger aufwand und know how nötig als der um später mit linux zu recht zu kommen und das sag ich als linux nutzer seit 15 Jahren ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.12 10:11 durch modd.

  6. Re: Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

    Autor: rabatz 16.07.12 - 10:12

    Es gibt genug WP 7 Smartphones und auch eine Menga Bada Geräte bzw. wieso würden die Hersteller bevorzugt Android einsetzen, wenn es denn nicht ein sehr gutes System wäre. Sehr flexibel und anpassbar. Darüber hinaus noch eine riesige App-Auswahl. In meinen Augen also die richtige Entscheidung der Hersteller.

  7. Re: Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

    Autor: DASPRiD 16.07.12 - 15:53

    Beastmaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja Android ist auch nur so erfolgreich, weil 98% aller Smartphonemodelle
    > Android vorinstalliert haben. Das heisst aber nicht dass Android supertoll
    > ist. Und wenn man kein iPhone haben will hat man eigentlich gar keine
    > andere Wahl als ein Gerät mit Android. Das ist dasselbe, was die
    > Linuxjünger immer den PCs mit vorinstalliertem Windows vorwerfen, nur eben
    > andersrum.

    Nur bei PCs ist es so, dass Linux vorinstalliert sein könnte, umgekehrt bei Smartphones funktioniert das nicht so, da kann iOS nicht auf anderen Smartphones vorinstalliert (geschweige den bei einigen überhaupt installiert) werden.

  8. Re: Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

    Autor: matok 18.07.12 - 13:00

    Ich glaube nicht, dass es unsinnig ist, Apple nachzuahmen. Aber wer ahmt Apple in seiner Gesamtheit denn nach? Die meisten haben doch noch nicht mal verstanden, dass Apple Geräte nicht nur Hardware sind, sondern das Besondere an Apple ist das aufeinander abgestimmte Ökosystem aus Hardware, Software, Diensten. Die Kunden sind nicht so blöd, nicht zu verstehen, dass Ultrabooks lediglich plattgeklopfte PCs sind. Nicht mehr, nicht weniger.
    Und gerade dein Beispiel Android zeigt, dass es nicht unsinnig ist, Apple nachzuahmen. Google schraubt auch immer weiter an einem Ökosystem aus Software und Diensten.

    Das PC Prinzip, jeder stellt sich zusammen, was er braucht, mag für einen kleinen Teil des Gesamtmarktes interessant sein. Einen Großteil der Konsumenten überfordert dieses Prinzip allerdings. Es ist einfach nicht bedarfsgerecht. Apple hat das erkannt, in Produkte umgesetzt und ist deshalb heute die wertvollste Firma der Welt. So einfach ist das.

  9. Re: Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

    Autor: Schnarchnase 18.07.12 - 14:16

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht, dass es unsinnig ist, Apple nachzuahmen. Aber wer ahmt
    > Apple in seiner Gesamtheit denn nach? Die meisten haben doch noch nicht mal
    > verstanden, dass Apple Geräte nicht nur Hardware sind, sondern das
    > Besondere an Apple ist das aufeinander abgestimmte Ökosystem aus Hardware,
    > Software, Diensten. Die Kunden sind nicht so blöd, nicht zu verstehen, dass
    > Ultrabooks lediglich plattgeklopfte PCs sind. Nicht mehr, nicht weniger.

    Zum Glück ahmen das nicht alle nach. Genau das ist es was mich davon abhält Apple-Hardware zu kaufen (und die Hardware ist wirklich gut). Ich will Apples Software nicht, das wenigste davon ist für mich brauchbar. Und Apples Dienste will ich noch viel weniger.

    Streicht man die Software und die Dienste, ist die Hardware aber deutlich teurer als bei der Konkurrenz.

  10. Re: Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.07.12 - 14:35

    Ultrabooks mit eigenem Grafikchip sind besser als das Macbook Air, weil das nur Intel HD-Grafik hat.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

    Autor: matok 18.07.12 - 15:54

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück ahmen das nicht alle nach.

    Zum Glück für dich, zum Glück für die Vielseitigkeit, ja. Aber ich glaube, es gibt viele Firmen da draußen, die gerne so erfolgreich wären, wie Apple, die aber meist nicht verstanden haben, wieviel ganzheitliche Strategie dahinter steckt.

    > Genau das ist es was mich davon abhält
    > Apple-Hardware zu kaufen (und die Hardware ist wirklich gut). Ich will
    > Apples Software nicht, das wenigste davon ist für mich brauchbar. Und
    > Apples Dienste will ich noch viel weniger.

    Ist doch völlig ok. Du liegst dann eben außerhalb der Zielgruppe Apples.

    > Streicht man die Software und die Dienste, ist die Hardware aber deutlich
    > teurer als bei der Konkurrenz.

    Software und Dienste gehören aber mit zum Angebot, sind also auch Preisbestandteil. Du kannst die Dinge nicht einfach abziehen, weil sie dich nicht interessieren, den Preis dann aber mit der Stangenware anderer Hersteller vergleichen.
    Aber ist ja kein Problem, da es für deine Bedürfnisse auch Produkte am Markt gibt.

  12. Re: Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

    Autor: matok 18.07.12 - 15:59

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ultrabooks mit eigenem Grafikchip sind besser als das Macbook Air, weil das
    > nur Intel HD-Grafik hat.

    Falsch. Besser ist relativ und hängt von den Bedürfnissen ab. Wer OSX möchte, für den kommt ein Ultrabook nunmal nicht in Frage, egal wie es aussieht. Und wer keine besonderen Anforderungen an Grafik hat, für den ist die Frage des Grafikchips sowieso Wurst.

  13. Re: Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.07.12 - 16:02

    Ok, für mich ist ein Ultrabook eben besser.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  14. Re: Es ist unsinnig Apple nachzuahmen...

    Autor: Schnarchnase 18.07.12 - 16:16

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück für dich, zum Glück für die Vielseitigkeit, ja. Aber ich glaube,
    > es gibt viele Firmen da draußen, die gerne so erfolgreich wären, wie Apple,
    > die aber meist nicht verstanden haben, wieviel ganzheitliche Strategie
    > dahinter steckt.

    Nunja, Erfolg ist schön und gut, aber mich interessiert natürlich primär was für mich als Kunden besser ist. Kunden haben zum Glück auch verschiedene Bedürfnisse, so dass am Markt Platz für verschiedene Strategien ist. Es hat zwar lange gedauert, aber ich denke mit den Ultrabooks geht es schon in die richtige Richtung. Damit lassen sich Kunden gewinnen die von dem Apple-Gesamtpaket eben nicht überzeugt sind.

    Die ersten Ultrabooks waren alles andere als ausgereift, das scheint sich zumindest bei Asus nun geändert zu haben. Warten wir ab was andere Hersteller bringen.

    > Software und Dienste gehören aber mit zum Angebot, sind also auch
    > Preisbestandteil. Du kannst die Dinge nicht einfach abziehen, weil sie dich
    > nicht interessieren, den Preis dann aber mit der Stangenware anderer
    > Hersteller vergleichen.

    Doch genau das kann und muss ich tun. Ich schaue natürlich was ich brauche und vergleiche dann die Preise. Ich verstehe zwar wie der höhere Preis zustande kommt, aber das hilft mir als potentiellem Kunden ja in dem Augenblick nicht weiter.

    > Aber ist ja kein Problem, da es für deine Bedürfnisse auch Produkte am
    > Markt gibt.

    Es gibt andere Produkte, dort zahle ich dafür eine Windows-Lizenz die ich nicht brauche. So gesehen ist immer etwas dabei was ich zwar zahle, aber nichts damit anfangen kann. Bei Apple ist zwar noch etwas mehr Software als das blanke Betriebssystem dabei, aber es so hinzustellen, dass nur Apple ein Gesamtpaket liefert ist auch falsch.

  15. Re: niemand will Apple nachahmen

    Autor: Netspy 20.07.12 - 09:36

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > und stell Dir vor, es gibt, Leute, die viel unterwegs sind, bzw. Ihr Laptop
    > immer mitnehmen wollen/müssen
    >
    > und stell Dir vor, da ist es wichtig, dass es leicht ist
    >
    > so ganz ohne spiegelnde Apple Displays

    Und stell dir vor, dass MacBook Air spiegelt gar nicht sehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
  3. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  4. moBiel GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Elder Scrolls Online: Elsweyr für 15,99€, Diablo 3 Battlechest für 17,49€, Iratus...
  2. 99,00€
  3. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

  1. Gamescom Opening Night: Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800
    Gamescom Opening Night
    Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

    Gamescom 2019 Der Hubschrauber Comanche hebt wieder ab, Sega macht ein eigenes Civilization und Anno 1800 bekommt dynamische Tag- und Nachtwechsel: Mit einer langen Show ist die Gamescom 2019 eröffnet worden.

  2. Playstation: Sony kauft Insomniac Games
    Playstation
    Sony kauft Insomniac Games

    Gamescom 2019 Das Entwicklerstudio Insomniac Games hat auch schon Spiele für die Xbox One produziert, doch damit ist nun wohl Schluss: Sony hat das Team hinter Spider-Man gekauft und gliedert es in seine internationale Studiogruppe ein.

  3. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt werde. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.


  1. 07:43

  2. 07:15

  3. 20:01

  4. 17:39

  5. 16:45

  6. 15:43

  7. 13:30

  8. 13:00