1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDC: Ultrabooks verkaufen…

Irgendetwas fehlt immer ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: mav1 13.07.12 - 18:06

    Es gibt kein wirklich brauchbares Ultrabook.
    Irgendetwas passt immer nicht:

    - schlechte Displayauflösung
    - schlechtes Displaypanel
    - manchmal nur Core i3
    - nur aus Plastik
    - kurze Akkulaufzeit
    - keine SSD
    - zu wenig RAM
    - zu teuer



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.12 18:16 durch mav1.

  2. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: Xstream 13.07.12 - 18:09

    - kein gbit ethernet

  3. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: the_doctor 13.07.12 - 18:16

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt kein wirklich brauchbares Ultrabook.

    Ich zumindest brauch auch kein neues Gerät: für zuhause auf der Couch nebenbei zum Surfen reicht mein Smartphone oder Netbook (schon etwas älter, passt aber noch).

    Mein großes Notebook ist von letztem Jahr mit halbwegs brauchbarer Onboard-Grafik, das reicht mir noch 2 Jahre. War günstiger als ein Ultrabook, und imho auch besser bestückt.

    Beide Geräte werden evtl. noch mit einer SSD bestückt, mal schauen ob sich das lohnt.

    > - schlechte Displayauflösung
    > - schlechtes Displaypanel
    > - manchmal nur Core i3
    > - nur aus Plastik
    > - kurze Akkulaufzeit
    > - keine SSD
    > - zu wenig RAM
    > - zu teuer

    Jep, irgendwie machen die Ultrabooks technisch für mich noch keinen Sinn: für weniger Geld bekomme ich auch was anständiges (mein Notebook hat nur 500¤ gekostet, Alubody, 4GB RAM, Akku ist ausreichend, dafür normale HD, aber ordentliches, mattes Display, Auflösung war allerdings schon ein Kompromiss: mobil reicht es, zuhause kommt das Teil aber an den TFT, wenn ich länger dran arbeiten muss). Soll es klein, leicht und lange am Akku hängen, tuts das Netbook auch noch.

    Ultrabooks bieten noch nicht annähernd das, was sie versprechen. Die nächste Generation wird interessanter. (und inwiefern unterscheidet sich ein Ultrabook eigentlich von Subnotebooks oder wie die heissen?)

  4. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: mav1 13.07.12 - 18:20

    Ultrabook ist nur eine Intel Marke. Klingt moderner.

    Ultrabooks haben feste Kriterien, die erfüllt sein müssen (Bauhöhe, Akkulaufzeit, ... und natürlich only Intel CPU).

  5. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.07.12 - 18:42

    Macbook air?


    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt kein wirklich brauchbares Ultrabook.
    doch
    > Irgendetwas passt immer nicht:
    >
    > - schlechte Displayauflösung
    -> 1440 x 900 ist besser als bei den meisten anderen
    > - schlechtes Displaypanel
    das find ich richtig gut.
    > - manchmal nur Core i3
    kannst bis zu nem Core i7 haben
    > - nur aus Plastik
    natürlich aus Alu
    > - kurze Akkulaufzeit
    relativ lange Akkulaufzeit
    > - keine SSD
    mit SSD
    > - zu wenig RAM
    8GB sollten am Laptop reichen
    > - zu teuer
    Ach, tausende Wünsche stellen und dann merken, dass man kein Geld dafür hat. Pech.

    kommen wir zurück zu:
    > Irgendetwas passt immer nicht
    Das Einkommen?

  6. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: mav1 13.07.12 - 18:55

    Ich rede von Ultrabooks nicht vom MacBook Air.
    Der Artikel beschreibt, dass Ultrabooks sich nicht gut verkaufen, und nicht das MacBook Air. Daher spreche ich nur von Ultrabooks.

    Aber manche verstehen das eben nicht und meinen alles miteinander mischen zu müssen. Nach dem Motto: Hauptsache etwas gesagt.

  7. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: Pablo 13.07.12 - 18:59

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >mein Notebook hat nur
    > 500¤ gekostet, Alubody, 4GB RAM, Akku ist ausreichend, dafür normale HD,
    > aber ordentliches, mattes Display,

    Ja, niemand kauft Rechner die 1000$ oder mehr kosten, wenn sie nicht von Apple sind (Apple hat in der Preisregion schon lange > 90% Marktanteil). Es verwundert schon stark, wie Intel dann die Erwartung haben kann, dass (auch durchaus hochwertige) Klone des MBA plötzlich weggehen sollen wie warme Semmeln.

  8. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: Felon 13.07.12 - 19:00

    Das Macbook Air kostet 1250¤ 13", 128 Gb SSD, 4GB RAM und nem i5.

    Das Preis-Leistungsverhältnis ist total beschissen.

  9. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: stuempel 13.07.12 - 19:18

    Kann die Einschätzung nur teilen. Mein 6 Jahre altes Notebook fällt langsam mit ersten Abschiedserscheinungen auf, aber einen Nachfolger im Ultrabook-Bereich finde ich da nicht.

    Die Auflösung juckt mich nicht. Nur weil Apple in dem Bereich nun klotzt, reichen mir die 1.366 x 768 auch weiterhin völlig.

    Aber ich hätte für 800¤ die ich - wenn überhaupt - bereit wäre zu zahlen dann schon gerne einen entspiegelten Bildschirm, 'ne SSD, kräftig Arbeitsspeicher und wenig Gewicht.

    So habe ich heute lieber erst einmal 300¤ für ein neues Gehäuse, Mainboard, Athlon II X4 631 mit 4x2,6 GHZ, 8GB DDR3-1866 und eine 120 GB 6Gb/s-SSD plus neuen Eingabegeräten hingelegt. Da weiß ich wenigstens, dass meine Anforderungen an allen Ecken befriedigt werden. Zum surfen und chatten hab' ich mein TouchPad (100¤) sowie meinen Nook zum lesen (130¤).

    Kaum zu glauben, dass Leute für ihr MacBook Air allein mehr ausgeben, als ich für PC + Bildschirm + Tablet + Smartphone + E-Book-reader zusammen. Aber zum Glück gibt's ja freie Märkte,...

  10. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: javaskin 13.07.12 - 19:18

    Felon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Macbook Air kostet 1250¤ 13", 128 Gb SSD, 4GB RAM und nem i5.
    >
    > Das Preis-Leistungsverhältnis ist total beschissen.


    Also bis auf das Display stimmt da doch alles. Wenn's nicht den Apfel drauf hätte, würde ich es kaufen.

  11. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: xviper 13.07.12 - 19:54

    Pablo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, niemand kauft Rechner die 1000$ oder mehr kosten, wenn sie nicht von
    > Apple sind (Apple hat in der Preisregion schon lange > 90% Marktanteil). Es
    > verwundert schon stark, wie Intel dann die Erwartung haben kann, dass (auch
    > durchaus hochwertige) Klone des MBA plötzlich weggehen sollen wie warme
    > Semmeln.

    Nanana, vergiss mal nicht die Business-Laptops. Vor allem anständige Thinkpads neigen dazu, deutlich über 1k¤ zu liegen.

  12. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: San_Tropez 13.07.12 - 19:58

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt kein wirklich brauchbares Ultrabook.

    Doch
    https://www.golem.de/news/asus-zenbook-ux32-eigener-grafikchip-mattes-full-hd-panel-und-dual-band-wlan-1206-92354.html
    > Irgendetwas passt immer nicht:
    >
    > - schlechte Displayauflösung

    Full HD Auflsung

    > - schlechtes Displaypanel

    IPS Panel matt

    > - manchmal nur Core i3

    Core i7

    > - nur aus Plastik

    Alu

    > - kurze Akkulaufzeit

    Lange Akkulaufzeit

    > - keine SSD

    SSD

    > - zu wenig RAM

    Bis zu 8 GB

    > - zu teuer

    900 - 1200 Euro je nach Ausstattung


    Und das Beste an dem Teil: Dedizierte Grafikkarte ;-) GT 620M



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.12 19:59 durch San_Tropez.

  13. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: tilmank 13.07.12 - 20:11

    San_Tropez schrieb:
    > Und das Beste an dem Teil: Dedizierte Grafikkarte ;-) GT 620M
    Und das schlimmste an dem Teil: 13,3" Display


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  14. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: tilmank 13.07.12 - 20:24

    javaskin schrieb:
    > Also bis auf das Display stimmt da doch alles.
    Nur 2 USB-Ports und kein Gbit-Ethernet, das ist schon etwas arm.

    > Wenn's nicht den Apfel drauf hätte, würde ich es kaufen.
    Fein :-)


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  15. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: gauss 13.07.12 - 20:29

    tilmank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das schlimmste an dem Teil: 13,3" Display

    Was zur Hölle willst du uns damit sagen? 13,3" sind ein guter Kompromiss, auch wenn ich 14" vorziehen würde (zu hause hat man dann einen ordentlichen Monitor)

  16. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: tilmank 13.07.12 - 20:33

    gauss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tilmank schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und das schlimmste an dem Teil: 13,3" Display
    > Was zur Hölle willst du uns damit sagen?
    Dass das einfach viel zu klein ist.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  17. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.07.12 - 20:44

    Macbooks erfüllen alle Spezifikationen von Ultrabooks, tragen nur nicht den Markennamen. Wieso willst du unbedingt ein Produkt, das den Markennamen "Ultrabook" im Namen trägt? Findest den so toll?

  18. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: Silberwoelfin 13.07.12 - 20:55

    tilmank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gauss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tilmank schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und das schlimmste an dem Teil: 13,3" Display
    > > Was zur Hölle willst du uns damit sagen?
    > Dass das einfach viel zu klein ist.
    Zu klein? Mir sind 13" eher zu groß, ich hätte lieber 12". Aber selbst bei 12" wäre mir eine Auflösung von 1366x768 zu wenig, mein jetztiges Notebook hat noch 1280x800 und selbst da sind mir das teilweise zu wenig Pixel in der Höhe.

  19. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: Genie 13.07.12 - 21:19

    Silberwoelfin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tilmank schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gauss schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > tilmank schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Und das schlimmste an dem Teil: 13,3" Display
    > > > Was zur Hölle willst du uns damit sagen?
    > > Dass das einfach viel zu klein ist.
    > Zu klein? Mir sind 13" eher zu groß, ich hätte lieber 12". Aber selbst bei
    > 12" wäre mir eine Auflösung von 1366x768 zu wenig, mein jetztiges Notebook
    > hat noch 1280x800 und selbst da sind mir das teilweise zu wenig Pixel in
    > der Höhe.

    Doch, doch das ist auch ein Hauptproblem, warum sich die Teile nicht verkaufen. Für ein 13"-Gerät ist der Preis schlicht ein Unding. 13" sind wie Netbooks - nicht zum vernünftigen Arbeiten geeignet - egal welche Auflösung es hat. Ich würde meinen Hintern verwetten, dass wenn sie endlich 15" Notebooks mit ähnlichen Eigenschaften und entsprechender Optik auf den Markt bringen würden - zu einem vernünftigen Preis (max 600-1000 ¤), würde der Absatz auch explodieren.

    Ich bin hauptsächlich Programmierer und habe schlicht keine Lust mit 13" zu arbeiten - schon gar nicht mit einer hohen Auflösung, bei der ich 20-30cm vorm Bildschirm sitzen muss, um alles vernünftig lesen zu können. Und ich habe gute Augen ;)

  20. Re: Irgendetwas fehlt immer ...

    Autor: San_Tropez 13.07.12 - 21:29

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, doch das ist auch ein Hauptproblem, warum sich die Teile nicht
    > verkaufen. Für ein 13"-Gerät ist der Preis schlicht ein Unding. 13" sind
    > wie Netbooks - nicht zum vernünftigen Arbeiten geeignet - egal welche
    > Auflösung es hat. Ich würde meinen Hintern verwetten, dass wenn sie endlich
    > 15" Notebooks mit ähnlichen Eigenschaften und entsprechender Optik auf den
    > Markt bringen würden - zu einem vernünftigen Preis (max 600-1000 ¤), würde
    > der Absatz auch explodieren.
    >
    > Ich bin hauptsächlich Programmierer und habe schlicht keine Lust mit 13" zu
    > arbeiten - schon gar nicht mit einer hohen Auflösung, bei der ich 20-30cm
    > vorm Bildschirm sitzen muss, um alles vernünftig lesen zu können. Und ich
    > habe gute Augen ;)

    Als Programmierer bist du auch nicht die Zielgruppe der Ultrabooks. Außerdem bist du alleine wohl keine repräsentative Mehrheit oder? ;-) Mal etwas über den Tellerrand rausschauen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (w/m/d) IT-Service
    The Boston Consulting Group GmbH, Berlin
  2. Senior Projektmanager (m/w/d) klinische Anwendungen
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  3. Statistiker / Mathematiker / Biometriker (m/w/d)
    MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart
  4. Softwareentwickler (m/w/d)
    BST GmbH, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dualsense + Pulse 3D Headset für 139,99€, Dualsense + Spider-Man: Miles Morales für 79...
  2. 109,99€
  3. (u. a. Samsung Portable SSD T5 für 94,99€, Sandisk Portable SSD 1TB für 99,99€, Crucial X8...
  4. (u. a. Bontec Monitor-Halterung für 2 Monitore bis 27 Zoll für 27,14€, UGREEN USB C Hub mit 4K...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
  2. Microsoft Windows 10 Ist die "nächste Generation von Windows" ein Windows 11?
  3. Windows 10 Microsoft stellt "die Zukunft von Windows" am 24. Juni vor

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
    Akkutechnologie
    Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

    Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
    2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
    3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape