Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDC: Ultrabooks verkaufen…

Scheiß quali, wen wunderts?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scheiß quali, wen wunderts?

    Autor: YoungManKlaus 16.07.12 - 13:39

    Ich hab mich vor 1/2 Jahr umgetan wegen einem ultrabook. Geworden ist es dann ein Macbook air, ganz einfach aus dem Grund dass das einzige Teil das zumindest halbwegs mithalten konnte (UX31) einige schwere Macken hattte, angefangen bei der extrem schlechten Tastatur (seitlich auf tasten drücken hat keinen Anschlag ausgelöst), den grauslichen vorinstallierten anwendungen (wann lernen sies endlich) bis zum schlechten Netzteil-Stecker (ganz kleiner so rundstecker und extrem wacklig).

    Mit meinem MBA bin ich soweit zufrieden (vor Allem was die Hardware-Qualität angeht einfach wunderbar), Mac OS X ist zum Glück sehr gut, vor Allem die Anwendungs-Installation per drag-and-drop ist cool. Auf meinem "produktivrechner" ist mir trotzdem Windows lieber, vor allem wegen der grausigen "vollbild bei multi-monitor"-lösung (nicht möglich :P) bei OSX.

  2. Re: Scheiß quali, wen wunderts?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.07.12 - 13:57

    > [...] bis zum schlechten Netzteil-Stecker (ganz kleiner so rundstecker und extrem wacklig).

    Die sind nicht wackelig, sondern gelagert. Das heißt, dass der Stecker nicht an einer Platine gelötet wurde sondern per Kabel und durch das Gehäuse in Position gehalten wird. Vorteil: Die Buchse kann nicht raus brechen.

    Wobei ich finde, dass Intel HD-Grafik im MB-A keinesweges mit dedizierter Grafik mithalten kann aber gut...

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.12 14:00 durch Lala Satalin Deviluke.

  3. Re: Scheiß quali, wen wunderts?

    Autor: YoungManKlaus 17.07.12 - 22:30

    > Die sind nicht wackelig, sondern gelagert. Das heißt, dass der Stecker
    > nicht an einer Platine gelötet wurde sondern per Kabel und durch das
    > Gehäuse in Position gehalten wird. Vorteil: Die Buchse kann nicht raus
    > brechen.
    Das "wacklig" bezog sich ganz allein aufs feeling ... deswegen sind ja magsafes so geil, weil es einrastet und dann nicht wackelt, aber wenn einer übers kabel stolpert trotzdem rausploppt ohne das gerät zu beschädigen.

  4. Re: Scheiß quali, wen wunderts?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.07.12 - 23:48

    Komisch, ich kenne einige Fälle, bei denen sich das Ganze an nem Alu-MacBook verbogen hat oder das ganze MacBook sich verschoben hat auf dem Tisch und fast runter gekracht wäre... Und das waren keine Erzählungen, ich habe es live erlebt und sogar das Herunterfallen mit meinem Reflex verhindert...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Scheiß quali, wen wunderts?

    Autor: ssssssssssssssssssss 18.07.12 - 11:42

    Also is magsafe zu viel mag und zu wenig safe? :D

  6. Re: Scheiß quali, wen wunderts?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.07.12 - 12:26

    Kann durchaus sein, dass bei dem ein oder anderen Gerät der Magnet zu stark ist.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 2,99€
  3. 24,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Sunrise: Freenet will UPC-Milliardenübernahme nicht zulassen
    Sunrise
    Freenet will UPC-Milliardenübernahme nicht zulassen

    Freenet ist mit der Übernahme des Kabelnetzbetreibers UPC Schweiz nicht einverstanden. Eine Kapitalerhöhung will das deutsche Unternehmen blockieren. UPC reagiert stark verärgert.

  2. Mustafa Suleyman: Deepmind-Gründer wird beurlaubt
    Mustafa Suleyman
    Deepmind-Gründer wird beurlaubt

    Zehn Jahre lang hat Mustafa Suleyman für Googles KI-Unternehmen Deepmind gearbeitet. Momentan muss er eine Auszeit nehmen. Zuletzt ist die Firma durch einige Schulden aufgefallen.

  3. Bafin und PSD2: Aufschub für Teile der Umsetzung der Zahlungsrichtlinie 2
    Bafin und PSD2
    Aufschub für Teile der Umsetzung der Zahlungsrichtlinie 2

    Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, kurz Bafin, wird Zahlungsdienstleistern eine Fristverlängerung geben. Für Online-Einkäufe ist die starke Kundenauthentifizierung per PSD2 erst einmal keine Pflicht, obwohl viele Händler wie auch Banken das eigentlich schon umgesetzt haben.


  1. 13:17

  2. 12:47

  3. 12:39

  4. 12:01

  5. 11:56

  6. 11:41

  7. 11:29

  8. 10:50