Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDC-Zahlen: Veraltete…

Vielleicht doch nicht nur die Hardware?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vielleicht doch nicht nur die Hardware?

    Autor: SchreibenderLeser 13.07.16 - 11:29

    Meinen subjektiven Eindruck scheint es immer noch eine gewisse Nachfrage nach Apple-Produkten zu geben. Vor allen Dingen als Alternative zu Windows.

    Was mir aber auch auffällt:
    1. Grade im Verkaufsbereich (Elektrohandel etc.) scheint das Augenmerkt gegenwärtig mehr auf den Smartphone-Bereich zu liegen, der ein bisschen den Tablet-Bereich mitnimmt.
    Bei Apple selbst wohl auch auf den Watches...
    2. Viele Leute, die Alternativen für Windows suchen, kommen dabei neuerdings vermehr auf Linux, insbesondere Ubuntu. Könnte das auch dazu beitragen?

    Das alles könnte sich nach einer größeren Neuerung natürlich wieder ändern.

  2. Re: Vielleicht doch nicht nur die Hardware?

    Autor: Spiritogre 13.07.16 - 13:03

    Punkt 2 ist eine Illusion und faktisch nicht haltbar. Die Nutzerzahlen von Linux sinken seit zwei, drei Jahren kontinuierlich, egal in welche Statistik man schaut.

    Der Grund ist schlicht, dass Heimnutzer heute zu einem Tablet greifen, weil das alles kann, was sie benötigen.

  3. Re: Vielleicht doch nicht nur die Hardware?

    Autor: Trollversteher 13.07.16 - 13:16

    >Punkt 2 ist eine Illusion und faktisch nicht haltbar. Die Nutzerzahlen von Linux sinken seit zwei, drei Jahren kontinuierlich, egal in welche Statistik man schaut.

    Zumal die Freunde von OSX meistens die durchachte, ausgereifte Benutzeroberfläche, intuitive Bedienbarkeit stringente Benutzerphilosophie, "Alles aus einem Guss" etc. hervorheben, das sind alles nicht gerade Attribute, die man Linux bzw. Ubuntu in Verbindung bringt (zumindest deutlich weniger als mit OSX).

  4. Re: Vielleicht doch nicht nur die Hardware?

    Autor: SchreibenderLeser 14.07.16 - 12:25

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Punkt 2 ist eine Illusion und faktisch nicht haltbar. Die Nutzerzahlen von
    > Linux sinken seit zwei, drei Jahren kontinuierlich, egal in welche
    > Statistik man schaut.

    Kann ja sein, dass ich da falsch liege.
    Danke für den Hinweis!

  5. Re: Vielleicht doch nicht nur die Hardware?

    Autor: DY 14.07.16 - 14:23

    SchreibenderLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spiritogre schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Punkt 2 ist eine Illusion und faktisch nicht haltbar. Die Nutzerzahlen
    > von
    > > Linux sinken seit zwei, drei Jahren kontinuierlich, egal in welche
    > > Statistik man schaut.
    >
    > Kann ja sein, dass ich da falsch liege.
    > Danke für den Hinweis!

    Nein, weil es Statistiken sind. Befrage mal Churchill zu Statistiken.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Nissan: Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover
      Nissan
      Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover

      Die Luxusmarke Infiniti baut Verbrennerfahrzeuge, ein vollelektrisches Auto gibt es von diesem Hersteller noch nicht. Angesichts der Pionierarbeit der Muttergesellschaft Nissan ist das verwunderlich. Nun wurden erste Bilder eines Elektro-Infinitis veröffentlicht.

    2. Kalifornien: Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
      Kalifornien
      Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

      Im US-Bundesstaat Kalifornien ist eine der härtesten Regelung des Westens im Hinblick auf Elektromobilität verabschiedet worden. Ab 2029 muss jeder neu zugelassene Stadtbus elektrisch fahren.

    3. Mainboard: Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter
      Mainboard
      Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter

      Mit dem B365 hat Intel einen weiteren Chipsatz für Sockel-LGA-1151-v2-Mainboards aufgelegt. Auch wenn der Name suggeriert, es sei der B360-Nachfolger, ist der Chip ein älteres 22-nm-Modell. So kann Intel seine 14-nm-Fabs für CPUs entlasten, denn 10 nm lässt weiter auf sich warten.


    1. 15:00

    2. 13:00

    3. 11:30

    4. 11:00

    5. 10:30

    6. 10:02

    7. 08:00

    8. 23:36