1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDC-Zahlen: Veraltete…

Wichtige Käuferschicht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wichtige Käuferschicht!

    Autor: intnotnull12 13.07.16 - 08:01

    Apple droht hier eine wichtige Käuferschicht zu verlieren!

    Der Markanteil von MacBooks ist zwar nicht groß, aber es sind viele Multiplikatoren darunter (Künstler, Designer, Musiker, Journalismus/Politikbereich, Hipster etc.). Vor allem solche, die sich in den 200er Jahren auf MacBooks festgelegt haben, als es noch hipp war, sich mit Apple zu zeigen, und jetzt genauso wechsel-faul sind wie Windows-Menschen eben auch.

    Und: anders als beim iPhone, das mittlerweile Hinz und Kunz hat, liefert so ein Apple MacBook - in der Bahn oder sonstwo aufgeklappt - immer noch einen gewissen, "gefühlten" Distinktionsgewinn, im Sinne von: der Typ (oder die Frau) hat irgendwie mehr Kohle, ist ein ganz bisschen was besseres. Noch! (und wir reden hier natürlich nicht über Tech-Nerds, die um das eher schlechte Preis-Leistungs-Verhältnis bescheid wissen).

    Wichtige Multiplikatoren, für den Gesamtmarkt, auch wenn die Umsätze im Konzern natürlich weit hinter iPhone und Co zurückbleiben...

    (Interessant finde ich übrigens das Randproblem des letzten MacBook mit optischem Laufwerk, das seit 2012 mitgeschleppt wird.

    Aus meinem Umfeld weiß ich, dass viele Leute unbedingt noch ein optisches Laufwerk wollen. Ob jetzt berechtigt oder nicht, sind halt konservativer, als es ihrem Selbstbild entspricht.

    Tja, und die haben jetzt aber ein blödes Gefühl beim Kaufen, wenn Du denen als Apple-Verkäufer sozusagen das allerletzte Modell hinter der Ladentheke hervorholen musst. Bei dem der Kunde dann gar nicht mehr das Gefühl hat irgendwie hipp oder Avantgarde zu sein.)

  2. Re: Wichtige Käuferschicht!

    Autor: olafjanowski 13.07.16 - 08:38

    Ich bin mit meinem 2012er noch sowas von zufrieden. Selber aufgerüstet auf 512GB SSD und 16GB RAM. Dient mir als Multimedia Backbone (bitte nicht lachen!).

    Aber im Prinzip hast du recht. IBM hat vor Jahren an China (Lenovo) verkauft, mit der Apple PC Sparte (auch die Macs sind PCs) passiert wohl sehr bald das selbe (der Verkauf an die Chinesen).

    Und dann hat es sich mit dem Hipsterbonus. Das sage ich ier laut als einer, der bis ca. 2014 ganz zufrieden mit den Geräten war bzw. noch ist ...

  3. Re: Wichtige Käuferschicht!

    Autor: NotAlive 13.07.16 - 08:43

    intnotnull12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple droht hier eine wichtige Käuferschicht zu verlieren!
    >
    > Der Markanteil von MacBooks ist zwar nicht groß, aber es sind viele
    > Multiplikatoren darunter (Künstler, Designer, Musiker,
    > Journalismus/Politikbereich, Hipster etc.). Vor allem solche, die sich in
    > den 200er Jahren auf MacBooks festgelegt haben, als es noch hipp war, sich
    > mit Apple zu zeigen, und jetzt genauso wechsel-faul sind wie
    > Windows-Menschen eben auch.
    >
    > Und: anders als beim iPhone, das mittlerweile Hinz und Kunz hat, liefert so
    > ein Apple MacBook - in der Bahn oder sonstwo aufgeklappt - immer noch einen
    > gewissen, "gefühlten" Distinktionsgewinn, im Sinne von: der Typ (oder die
    > Frau) hat irgendwie mehr Kohle, ist ein ganz bisschen was besseres. Noch!
    > (und wir reden hier natürlich nicht über Tech-Nerds, die um das eher
    > schlechte Preis-Leistungs-Verhältnis bescheid wissen).
    >
    > Wichtige Multiplikatoren, für den Gesamtmarkt, auch wenn die Umsätze im
    > Konzern natürlich weit hinter iPhone und Co zurückbleiben...
    >
    > (Interessant finde ich übrigens das Randproblem des letzten MacBook mit
    > optischem Laufwerk, das seit 2012 mitgeschleppt wird.
    >
    > Aus meinem Umfeld weiß ich, dass viele Leute unbedingt noch ein optisches
    > Laufwerk wollen. Ob jetzt berechtigt oder nicht, sind halt konservativer,
    > als es ihrem Selbstbild entspricht.
    >
    > Tja, und die haben jetzt aber ein blödes Gefühl beim Kaufen, wenn Du denen
    > als Apple-Verkäufer sozusagen das allerletzte Modell hinter der Ladentheke
    > hervorholen musst. Bei dem der Kunde dann gar nicht mehr das Gefühl hat
    > irgendwie hipp oder Avantgarde zu sein.)


    Soweit ich weiß haben die aktuelleren MacBooks (oder Whatever, ist nicht so mein OS und nicht der Preis den ich für sowas zahlen will..) kein Laufwerk mehr. Das müsste ma sich als Zubehör für ~60¤ (?) kaufen.

    #ProduktivbeiderArbeit

  4. Re: Wichtige Käuferschicht!

    Autor: Iomega 13.07.16 - 08:56

    Wieso wird allen Apple-Nutzern überall unterstellt Geltungssüchtig zu sein und deshalb Apple-Produkte zu besitzen? Das ist absolut nicht war. Natürlich gibt es das auch, aber das ist sicher nicht die Mehrheit der Leute wie es hier überall so heißt.

  5. Re: Wichtige Käuferschicht!

    Autor: Quantumsuicide 13.07.16 - 11:04

    Apple verliert garnix
    sie sehns halt so wie alle ebay-Verkäufer
    jeden Tag stehn dumme auf - eins der Dinge auf die man sich noch verlassen kann

  6. Re: Wichtige Käuferschicht!

    Autor: FreiGeistler 13.07.16 - 14:49

    Quantumsuicide schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple verliert garnix
    > sie sehns halt so wie alle ebay-Verkäufer
    > jeden Tag stehn dumme auf - eins der Dinge auf die man sich noch verlassen
    > kann

    Ach komm. Auch eBay-Käufer können klever kaufen :-)
    Und naive (nicht dumm) wirds immer geben.

  7. Re: Wichtige Käuferschicht!

    Autor: matzems 13.07.16 - 15:34

    Sehe auch keinen Grund ein apple zu kaufen der mehr kostet als ein pc aber ältere hardware als dieser hat. Mac OS vereint dann noch die Nachteile von Windows und Linux. Einerseitgs verschlossenes System das dem User die Kontrolle entzieht wie Windows und andererseits wenig kompatible Software fast wie Linux.
    Wenn mich jemand fragt rate ich jeden ab von apple Produkten.

  8. Re: Wichtige Käuferschicht!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.07.16 - 14:35

    olafjanowski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mit meinem 2012er noch sowas von zufrieden. Selber aufgerüstet auf
    > 512GB SSD und 16GB RAM. Dient mir als Multimedia Backbone (bitte nicht
    > lachen!).

    Warum?

    > Aber im Prinzip hast du recht. IBM hat vor Jahren an China (Lenovo)
    > verkauft, mit der Apple PC Sparte (auch die Macs sind PCs) passiert wohl
    > sehr bald das selbe (der Verkauf an die Chinesen).

    Warum sollten sie?
    Die werden alles auf iOS umstellen; dass OS X und x86 bei Apple zu Ende geht ist doch seit Jahren klar. Mit iOS kommen die eigenen PA Semi Prozessoren in die Notebooks und Desktops. Mit dem Mac Pro wars das dann, aber der hat eh keine nennenswerte Relevanz. Und mit iOS hat man dann erstmal die Kisten vernagelt (TCPA) und eine deutlich bessere Programmabdeckung.
    Mal sehen mit was sie anfangen werden.
    Ich tippe auf das kleine MacBook oder auf das Air im Januar. passend wäre dann von der Nomenklatur her der A10 als Prozessor...

    > Und dann hat es sich mit dem Hipsterbonus. Das sage ich ier laut als einer,
    > der bis ca. 2014 ganz zufrieden mit den Geräten war bzw. noch ist ...

  9. Re: Wichtige Käuferschicht!

    Autor: Tom01 14.07.16 - 16:58

    Die ARM-CPUs sind viel zu lahm, als dass sie die Intel-CPUs ersetzen könnten.

  10. Re: Wichtige Käuferschicht!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.07.16 - 19:11

    Tom01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ARM-CPUs sind viel zu lahm, als dass sie die Intel-CPUs ersetzen
    > könnten.

    So?
    Ist Garageband auf dem ipad lahm? Oder Office? Safari?Mail?

  11. Re: Wichtige Käuferschicht!

    Autor: Laforma 15.07.16 - 09:57

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tom01 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die ARM-CPUs sind viel zu lahm, als dass sie die Intel-CPUs ersetzen
    > > könnten.
    >
    > So?
    > Ist Garageband auf dem ipad lahm? Oder Office? Safari?Mail?

    wozu brauch man dann noch nen imac? ipad kann doch alles: aufwaendige 3d szenen rendern, 4k videos mit effekten versehen und in h.265 in echtzeit umwandeln, desktop publishing mit texturen, die fuer din a0 drucke geeignet sind, uhd + vr. da reicht doch ein ipad arm prozessor loooooocker.

    tellerrand - druebergucken du musst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Kiel
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. über Personalstrategie GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. (-10%) 17,99€
  3. (-20%) 47,99€
  4. 14,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

    Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
    Bodyhacking
    Prothese statt Drehregler

    Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch