Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iFixit: Neues Macbook Air mit…

Verlöteter Arbeitsspeicher?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verlöteter Arbeitsspeicher?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.06.12 - 10:01

    Ich sage ja schon lange, ich kaufe nichts mehr von Apple. Aber wenn es noch eines Grundes gebraucht hat, dann ist es der verlötete Arbeitsspeicher.

    Beim Kauf meines MacBooks war es günstiger den Speicher von Apple einfach wegzuwerfen und Kingston Speicher zu kaufen (4GB) anstatt die Aufrüstung von 2 GB auf 4 GB durch Apple zu bezahlen.

    Verarscht doch SM-Apple User. Dann eben ein Ultrabook mit Chakra.

  2. Re: Verlöteter Arbeitsspeicher?

    Autor: andi_lala 15.06.12 - 15:56

    Meinst du jetzt die Linux Distri Chakra?
    Wie läuft die eigentlich? Ich hatte vor Jahren das letzte mal mit Archlinux + KDEmod zu tun, daraus ist ja Chakra entstanden.

    Wegen dem Arbeitsspeicher:
    Würde Apple den nicht verlöten sondern steckbar machen, dann würde das mehr Platz kosten und könnte zu einem dickeren Gehäuse führen.
    Und klar nebenbei kassiert Apple auch damit ab, da sie sehr hohe Rampreise haben (wie übrigens viele andere Hersteller auch)

    Der proprietäre SSD Anschluss hingegen ist fies, auch wenns eh bald solche SSDs zum nachrüsten geben wird.

  3. Re: Verlöteter Arbeitsspeicher?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.06.12 - 17:22

    andi_lala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinst du jetzt die Linux Distri Chakra?
    > Wie läuft die eigentlich? Ich hatte vor Jahren das letzte mal mit Archlinux
    > + KDEmod zu tun, daraus ist ja Chakra entstanden.
    Sehr gut. Hab die jetzt seit ein paar Wochen laufen und bin äußerst zufrieden.

    > Wegen dem Arbeitsspeicher:
    > Würde Apple den nicht verlöten sondern steckbar machen, dann würde das mehr
    > Platz kosten und könnte zu einem dickeren Gehäuse führen.
    Und? Einem Rechner nicht mehr Speicher spendieren zu können ist ein K.O. Kriterium für jeden fortgeschrittenen User. Das ist übelster Consumer-Müll.

    > Und klar nebenbei kassiert Apple auch damit ab, da sie sehr hohe Rampreise
    > haben (wie übrigens viele andere Hersteller auch)
    Eben.

    > Der proprietäre SSD Anschluss hingegen ist fies, auch wenns eh bald solche
    > SSDs zum nachrüsten geben wird.
    Gleiches Thema. Der Meister der Adapter hat wieder zugeschlagen. Ich weiß, wovon ich rede.

  4. Re: Verlöteter Arbeitsspeicher?

    Autor: Beezus15 18.06.12 - 12:15

    > > Wegen dem Arbeitsspeicher:
    > > Würde Apple den nicht verlöten sondern steckbar machen, dann würde das mehr
    > > Platz kosten und könnte zu einem dickeren Gehäuse führen.
    > Und? Einem Rechner nicht mehr Speicher spendieren zu können ist ein K.O. Kriterium
    > für jeden fortgeschrittenen User. Das ist übelster Consumer-Müll.
    Da kommt in mir die Frage auf, ob das Board überhaupt mehr Speicher als in der Maximalaustattung angeboten zulässt / verarbeiten kann.

    Nebenbei bemerkt: Das MacBook Air war von Anfang an eine technische Frechheit. Aber es ist leicht und klein - also für Business-User gedacht, die damit auf Reisen ihre eMails abrufen wollen, und mit einem Tablett nicht tippen können. Und die meisten davon sind wohl das absolute Gegenteil von "fortgeschrittenen Usern".
    Ich kenne das - in meinem Bekanntenkreis heißt das auch immer "Das Laptop ist aber langsam. Ich glaub ich brauch ein neues." Dabei reicht ein kleines RAM-Upgrade oder eine Windoof-Neuinstallation völlig aus.

  5. Re: Verlöteter Arbeitsspeicher?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.12 - 14:04

    Beezus15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Wegen dem Arbeitsspeicher:
    > > > Würde Apple den nicht verlöten sondern steckbar machen, dann würde das
    > mehr
    > > > Platz kosten und könnte zu einem dickeren Gehäuse führen.
    > > Und? Einem Rechner nicht mehr Speicher spendieren zu können ist ein K.O.
    > Kriterium
    > > für jeden fortgeschrittenen User. Das ist übelster Consumer-Müll.
    > Da kommt in mir die Frage auf, ob das Board überhaupt mehr Speicher als in
    > der Maximalaustattung angeboten zulässt / verarbeiten kann.
    In der Standardausstattung ...
    Die Maximalausstattung:
    - bestellt nicht jeder -> Schrott
    - ist mit mindestens 100% Apple-Zoll belegt.

    > Ich kenne das - in meinem Bekanntenkreis heißt das auch immer "Das Laptop
    > ist aber langsam. Ich glaub ich brauch ein neues." Dabei reicht ein kleines
    > RAM-Upgrade oder eine Windoof-Neuinstallation völlig aus.
    Naja, zumindest die Neuinstallation kann man sich bei OS X sparen. Ich finde aber festverbauter Speicher ist eine weitere geplante Obsoleszenz Frechheit. Und das schlimmer ist: kann es sich Apple erlauben, folgt der nächste gleich ... Irgendwann ist das normal und wir schmeißen alle unsere Rechner wegen geringem Speicher weg.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (zzgl. Versand)
  2. 124,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  4. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42