Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iFixit: Surface Pro…

Ein typisches Wegwerfprodukt eben.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein typisches Wegwerfprodukt eben.

    Autor: Charles Marlow 14.02.13 - 16:47

    Also lieber das Geld für was Besseres sparen.

  2. Re: Ein typisches Wegwerfprodukt eben.

    Autor: Tuxianer 14.02.13 - 16:54

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also lieber das Geld für was Besseres sparen.

    Schade; die Beiträge von Ihnen, die ich bislang gelesen habe, hatten etwas mehr Tiefgang. Schraube statt Klick-und-nie-wieder-auf ist eher ein Zeichen für das Gegenteil: Schraube ist robuster, und man kann sie mehrfach öffnen und schließen. Heißleim ebenso. Warum sollte das Teil mehr Wegwerfcharakter haben als Geräte, die man zwar vielleicht einfach aufbekommt, die aber von der Leistung her jetzt schon unterdimensioniert sind?

  3. Re: Ein typisches Wegwerfprodukt eben.

    Autor: Charles Marlow 14.02.13 - 17:31

    > Schade; die Beiträge von Ihnen, die ich bislang gelesen habe, hatten etwas
    > mehr Tiefgang.

    Und ich betreibe hier keine Gesinnungs- oder Schönschreiberei.

    > Heißleim ebenso.

    Soso. Das ist mir neu.

    > Warum sollte das Teil mehr Wegwerfcharakter haben als Geräte, die man
    > zwar vielleicht einfach aufbekommt, die aber von der Leistung her jetzt schon
    > unterdimensioniert sind?

    Die Leistung - die sich bei solchen Produkten ja quasi jeden Monat ändert - kommt also vor der Wartungsfreundlichkeit? Hm, also bei Autos beispielsweise habe ich so eine Ansicht noch nie gehört. Aber vielleicht gelten dort ja auch andere Masstäbe...

  4. Re: Ein typisches Wegwerfprodukt eben? Eben nicht.

    Autor: Tuxianer 14.02.13 - 18:26

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Schade; die Beiträge von Ihnen, die ich bislang gelesen habe,
    > > hatten etwas mehr Tiefgang.
    >
    > Und ich betreibe hier keine Gesinnungs- oder Schönschreiberei.

    Und diese G.- & S.-Schreiberei hat Ihnen bitte wer attestiert? Ich lese hier nicht jede Antwort in jedem Forum, da ist mir diese Aussage vielleicht nicht aufgefallen. Zumal sie in diesem Kontext eigentlich irrelevant ist.


    > > Heißleim ebenso.
    >
    > Soso. Das ist mir neu.

    Produkteigenschaften lesen. Kann man warm machen, dann wird er wieder weich. Geht mit Sekunden- oder Acrylkleber nicht, jedenfalls nicht in Temperaturbereichen, in denen Computer dabei nicht kaputt gehen.


    > > Warum sollte das Teil mehr Wegwerfcharakter haben als Geräte, die man
    > > zwar vielleicht einfach aufbekommt, die aber von der Leistung her
    > > jetzt schon unterdimensioniert sind?
    >
    > Die Leistung - die sich bei solchen Produkten ja quasi jeden Monat ändert -
    > kommt also vor der Wartungsfreundlichkeit? Hm, also bei Autos
    > beispielsweise habe ich so eine Ansicht noch nie gehört. Aber vielleicht
    > gelten dort ja auch andere Masstäbe...

    1. Der Vergleich von Automobilen und Computern ist ebenso naheliegend wie der von Raumschiffen einer Alienrasse und Zeitreiseschiffen einer anderen... Erinnern Sie sich an den kindischen Streit zwischen Microsoft und General Motors?

    2. Die Leistung eines bestehenden Geräts ändert sich nicht mehr.

    3. Nicht die Leistung, sondern die Robustheit eines Geräts habe ich dem scheinbaren Vorteil von Einmalklemmbauteilen gegenübergestellt. Die Leistung wurde unter dem Gesichtspunkt genannt, dass sie ein robustes Gerät rechtfgertigt, weil man es lange nutzen kann und daher wohl auch will.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Harvey Nash GmbH, Berlin, Frankfurt am Main
  2. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. macom GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,79€
  2. 23,99€
  3. 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  2. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

  1. Microsoft: Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne
    Microsoft
    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

    Die HPU 2.0 (Holographic Processing Unit) wird dauerhaft aktive Rechenwerke für künstliche Intelligenz integrieren. Microsoft möchte die zweite Generation der Hololens damit ausrüsten, was die Akkulaufzeit und das Tracking verbessern soll.

  2. Schwerin: Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro
    Schwerin
    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

    Die Stadtvertretung Schwerins will ihren Livestream nicht weiterverwerten lassen. Der Beschluss zum Streaming stützt sich auf Persönlichkeitsrechte der Stadtvertreter.

  3. Linux-Distributionen: Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
    Linux-Distributionen
    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

    Das Reproducible-Builds-Projekt der Linux-Distribution Debian meldet neue Erfolgszahlen. Demnach lassen sich auf bestimmten Plattformen bereits 94 Prozent der Pakete reproduzierbar bauen.


  1. 16:37

  2. 16:20

  3. 15:50

  4. 15:35

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:29

  8. 13:13