Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inhon: Ultraflaches Notebook…

Geht noch dünner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geht noch dünner

    Autor: Casandro 22.04.13 - 12:48

    Einfach auf CPU Bildschirm Tastatur usw verzichten. Den Unterschied zum Ultrabook merkt der typische Käufer eh nicht.

  2. Re: Geht noch dünner

    Autor: ichbinhierzumflamen 22.04.13 - 12:58

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach auf CPU Bildschirm Tastatur usw verzichten. Den Unterschied zum
    > Ultrabook merkt der typische Käufer eh nicht.

    hä ?!?

  3. Re: Geht noch dünner

    Autor: nykiel.marek 22.04.13 - 13:02

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach auf CPU Bildschirm Tastatur usw verzichten. Den Unterschied zum
    > Ultrabook merkt der typische Käufer eh nicht.

    Was für eine arrogante Behauptung!
    LG, MN

  4. Re: Geht noch dünner

    Autor: ichbinhierzumflamen 22.04.13 - 13:05

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Casandro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach auf CPU Bildschirm Tastatur usw verzichten. Den Unterschied zum
    > > Ultrabook merkt der typische Käufer eh nicht.
    >
    > Was für eine arrogante Behauptung!
    > LG, MN

    das ist nichtmal ne behauptung und nichtmal ansatzweise witzig noch irgendwie ansatzsweise trolling oder sonstwas ;) einfach nix :)

  5. Re: Geht noch dünner

    Autor: lhazfarg 22.04.13 - 16:56

    Was hat man denn, wenn man auf die von Dir vorgeschlagenen Bauteile verzichtet? Und den Unterschied von "WAS" zum Ultrabook merkt keiner? Fragen über Fragen.

  6. Re: Geht noch dünner

    Autor: booyakasha 22.04.13 - 19:13

    Eine gute Idee.
    +1

  7. Re: Geht noch dünner

    Autor: Casandro 22.04.13 - 19:18

    Naja, welchen Markt haben denn Ultrabooks? Leute die einen tragbaren Rechner haben wollen kaufen sich ein gebrauchtes Thinkpad für einen Bruchteil des Geldes und der selben Akkulaufzeit.
    Niemand dem es darum geht mobil Datenverarbeitung zu haben will so ein Teil haben, das viel Geld kostet und dann so ein Kachelsystem hat. Ultrabooks dienen primär dazu anzugeben ohne einen Mac zu nehmen.

  8. Re: Geht noch dünner

    Autor: A-com 22.04.13 - 19:37

    Ja, klar. Dass es vielleicht von Vorteil ist, einen dünnen und leichten Laptop zu haben, wenn man eben diesen jeden Tag mit sich schleppen muss, ist so undenkbar? Alles nur Angeberei?

    Klar haben Ultrabooks genauso wie Apple-Produkte auch einen Angeber- und Statussymbol-Faktor. Das disqualifiziert die Produkte aber nicht komplett.

  9. Re: Geht noch dünner

    Autor: booyakasha 22.04.13 - 20:27

    Je kleiner, desto besser die Mobilität. Ich frage mich eher, weshalb sich Leute für ein 17" Laptop entscheiden.

  10. Re: Geht noch dünner

    Autor: PhilSt 22.04.13 - 22:20

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, welchen Markt haben denn Ultrabooks? Leute die einen tragbaren
    > Rechner haben wollen kaufen sich ein gebrauchtes Thinkpad für einen
    > Bruchteil des Geldes und der selben Akkulaufzeit.
    > Niemand dem es darum geht mobil Datenverarbeitung zu haben will so ein Teil
    > haben, das viel Geld kostet und dann so ein Kachelsystem hat. Ultrabooks
    > dienen primär dazu anzugeben ohne einen Mac zu nehmen.

    Der größte Blödsinn, den seit langem jemand hier von sich gegeben hat. Reicht das Taschengeld nicht, dass du dir selbst ein anständiges portables Gerät leisten kannst?

  11. Re: Geht noch dünner

    Autor: Crowseidon 23.04.13 - 10:24

    Solange da keine ansatzweise brauchbaren Grafikchips verbaut werden, sind diese "Ultrabooks" eher teurere Netbooks...

  12. Re: Geht noch dünner

    Autor: ichbinhierzumflamen 23.04.13 - 11:09

    Crowseidon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange da keine ansatzweise brauchbaren Grafikchips verbaut werden, sind
    > diese "Ultrabooks" eher teurere Netbooks...

    es gibt schon einige modelle mit nvidia gpus

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. ODU GmbH & Co. KG. Otto Dunkel GmbH, Mühldorf am Inn
  4. Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Baden-Württemberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

  1. Strategiepapier beschlossen: Regierung steckt drei Milliarden Euro in KI-Förderung
    Strategiepapier beschlossen
    Regierung steckt drei Milliarden Euro in KI-Förderung

    Ziemlich ambitioniert: Mit Fördermitteln in Milliardenhöhe will die Bundesregierung Deutschland und Europa zu einem führenden KI-Standort machen. Die IT-Wirtschaft freut sich und mahnt zur Eile.

  2. Radeon RX 590 im Test: AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis
    Radeon RX 590 im Test
    AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis

    Der Refresh des Refreshs: AMDs Radeon RX 590 ist eine schnellere Radeon RX 580 und die war schon eine flottere Radeon RX 480. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt dennoch - wer in 1080p oder 1440p spielt, kann zugreifen. Nur der Strombedarf ist happig, wenn auch kühlbar.

  3. Arbeitsspeicher: SK Hynix hat DDR5-5200 entwickelt
    Arbeitsspeicher
    SK Hynix hat DDR5-5200 entwickelt

    Aus Südkorea kommt das erste Speichermodul mit DDR5-Chips: Der Riegel von SK Hynix schafft DDR5-5200 und ist für kommende CPUs gedacht. Der Standard steigert die Geschwindigkeit bei weniger Leistungsaufnahme.


  1. 15:18

  2. 15:00

  3. 14:47

  4. 14:23

  5. 14:08

  6. 13:17

  7. 13:02

  8. 12:40