1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant Messenger: Whatsapp…

Blogeintrag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blogeintrag

    Autor: jayrworthington 16.01.12 - 12:29

    Ich denke (befuerchte), da muss man zwischen den Zeilen lesen. Aktuell handelt es sich sicher um einen Hoax, aber das Whatsapp irgendwann kostenpflichtig wird, wird nicht dementiert, und wie sollen die langfristig auch ueberleben sonst...?

  2. Re: Blogeintrag

    Autor: Anonymouse 16.01.12 - 12:36

    WhatsApp wird auch kostenpflicht. Und zwar nach einem Jahr gebrauch. Dann wird es 1,99$ für jedes weitere Jahr kosten.

    Steht so in der Beschreibung.

  3. Re: Blogeintrag

    Autor: wuschti 16.01.12 - 12:39

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WhatsApp wird auch kostenpflicht. Und zwar nach einem Jahr gebrauch. Dann
    > wird es 1,99$ für jedes weitere Jahr kosten.
    >
    > Steht so in der Beschreibung.

    Hab ich auch schon gehört & bin ich bereit zu zahlen. Viele meiner Freunde einschl. mir haben jedoch iPhones, da bildet iMessage sozusagen die kostenfreie Alternative,

  4. Re: Blogeintrag

    Autor: c3rl 16.01.12 - 12:43

    Ich hab auch schon 1,99$ (1,63¤ an jenem Tag) für Whatsapp gezahlt und hab nun bis November 2013 erstmal keine weiteren Kosten.

  5. Re: Blogeintrag

    Autor: Slowhand 16.01.12 - 12:55

    wuschti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:

    >
    > Hab ich auch schon gehört & bin ich bereit zu zahlen. Viele meiner Freunde
    > einschl. mir haben jedoch iPhones, da bildet iMessage sozusagen die
    > kostenfreie Alternative,

    Genau, und jetzt frage sich jemand warum Apple diese App abgeschaltet hat? Dazu die verschiedenen Meldungen, Bingo! Apple hat seinen Grund ... und darf hoffen dass das Eigene mehr benutzt wird

  6. Re: Blogeintrag

    Autor: damario89 16.01.12 - 12:59

    Ich denke eher, Apple hat die App abgeschaltet, da es doch diese Sicherheitslücke gab, mit der man den Status anderer einfach so verändern konnte, nur in dem man die Nummer kannte. Diese Sicherheitslücke wurde zwar inzwischen gefixt, ob dafür jedoch auch die App geupdatet werden muss weiß ich nicht. Bei Android gab es ein Update.

  7. Re: Blogeintrag

    Autor: Sebbi 16.01.12 - 13:01

    Slowhand schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wuschti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Anonymouse schrieb:
    >
    > >
    > > Hab ich auch schon gehört & bin ich bereit zu zahlen. Viele meiner
    > Freunde
    > > einschl. mir haben jedoch iPhones, da bildet iMessage sozusagen die
    > > kostenfreie Alternative,
    >
    > Genau, und jetzt frage sich jemand warum Apple diese App abgeschaltet hat?
    > Dazu die verschiedenen Meldungen, Bingo! Apple hat seinen Grund ... und
    > darf hoffen dass das Eigene mehr benutzt wird

    iMessage ist wird doch nur benutzt, wenn man eine SMS schreibt und der andere zufällig auch ein iPhone hat. Das ist leider nicht die Lösung, weil nicht plattformunabhängig und ich weiß auch nicht wie gut dort Gruppenchats funktionieren. Es wäre ein Witz, wenn dem so wäre ;-)

  8. Re: Blogeintrag

    Autor: linuxuser1 16.01.12 - 13:27

    Slowhand schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wuschti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Anonymouse schrieb:
    >
    > >
    > > Hab ich auch schon gehört & bin ich bereit zu zahlen. Viele meiner
    > Freunde
    > > einschl. mir haben jedoch iPhones, da bildet iMessage sozusagen die
    > > kostenfreie Alternative,
    >
    > Genau, und jetzt frage sich jemand warum Apple diese App abgeschaltet hat?
    > Dazu die verschiedenen Meldungen, Bingo! Apple hat seinen Grund ... und
    > darf hoffen dass das Eigene mehr benutzt wird


    Apple hat die App nicht abgeschaltet, der Anbieter selbst hat sie zurückgezogen.
    Vielleicht wegen der bekannt gewordene Sicherheitslücke (die allerdings Plattformunabhängig ist).

  9. Re: Blogeintrag

    Autor: megaseppl 16.01.12 - 14:41

    Sebbi schrieb:
    > ich weiß auch nicht wie gut dort Gruppenchats
    > funktionieren.

    Einfach mehrere Empfänger eintragen.

  10. Re: Blogeintrag

    Autor: Spaghettirocker 16.01.12 - 19:25

    Hast du hierfür eine Quelle?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über D. Kremer Consulting, Düsseldorf
  2. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, München, Oberschleißheim
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Salzgitter
  4. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus