1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: Apple soll ab…

Betriebswirtschaftlicher Unfug

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Betriebswirtschaftlicher Unfug

    Autor: barforbarfoo 22.02.19 - 14:44

    Die Stückzahlen sind zu niedrig als sich das lohnen würde.

  2. Re: Betriebswirtschaftlicher Unfug

    Autor: MarkusSx 22.02.19 - 14:53

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Stückzahlen sind zu niedrig als sich das lohnen würde.


    Bei den IPhone und IPads reichts bisher ja auch. Ich nehme stark an, dass Apple da an einen IPhone Chip auf Steroiden denkt als neue Reihe

  3. Re: Betriebswirtschaftlicher Unfug

    Autor: nachgefragt 22.02.19 - 14:56

    Garantiert nicht so ein betriebswirtschaftlicher Unfug wie die Entwicklung eines Chips zum wechseln zwischen interner und dezidierter GPU für Geräte mit Intel und Nvidia Chips. ¯\_(ツ)_/¯

  4. Re: Betriebswirtschaftlicher Unfug

    Autor: Sharra 22.02.19 - 15:02

    Zweigleisig zu fahren hälst du also für sinnvoller?
    Derzeit pflegt Apple MacOS und iOS.
    Sie müssen 2 komplett unterschiedliche Hardwareplattformen supporten.

    Das Ganze auf ein einziges System zu migrieren, wäre für Apple ein enormer Vorteil. Gerade WEIL die Stückzahlen, die derzeit auf MacOS laufen so gering sind.

  5. Re: Betriebswirtschaftlicher Unfug

    Autor: nachgefragt 22.02.19 - 15:37

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade WEIL die Stückzahlen, die derzeit auf MacOS laufen so gering sind.
    Die Verkaufszahlen sind sicherlich auch rückläufig weil ihre Technik immer fehleranfälliger wird. Das was sie z.B mit Ihren USB anschlüssen machen ist nicht nur betriebswirtschaftlicher Unfug.
    Außer vll dem Design (geschmackssache), spricht absolut nichts für ein MacBook, einen iMac (Pro) oder einen Mac Pro. Man muss auch ganz klar sagen, dass die Verkaufszahlen für MacBook und iMac (zusammen mit iPod und iPhone) nach oben gegangen sind weil sie auf einmal stylisch aussahen, nicht weil ich Technik so geil war.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.19 15:40 durch nachgefragt.

  6. Re: Betriebswirtschaftlicher Unfug

    Autor: starscream 22.02.19 - 16:36

    LOL und du denkst ernsthaft, wenn die Macs auf ARM-CPUs umgestellt werden, dann werden sie nicht weiterhin zwei Versionen pflegen müssen? Junge, wie viele Unternehmen haben in der Vergangenheit schon offenbart das sie langfristig alle Architekturen unterstützen konnten? Jobs selbst hat damals gesagt, das sie zu PowerPC-Zeiten jederzeit eine lauffähige Intel-Version von OS X haben, um auf den Worst Case vorbereitet zu sein. Als OS-Hersteller ist das schon fast Pflicht.

  7. Re: Betriebswirtschaftlicher Unfug

    Autor: Whitey 22.02.19 - 16:40

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garantiert nicht so ein betriebswirtschaftlicher Unfug wie die Entwicklung
    > eines Chips zum wechseln zwischen interner und dezidierter GPU für Geräte
    > mit Intel und Nvidia Chips. ¯\_(ツ)_/¯

    interne und dedizierte (!) GPU.

  8. Re: Betriebswirtschaftlicher Unfug

    Autor: Bonita.M 22.02.19 - 16:55

    > LOL und du denkst ernsthaft, wenn die Macs auf ARM-CPUs umgestellt werden,
    > dann werden sie nicht weiterhin zwei Versionen pflegen müssen? Junge, wie
    > viele Unternehmen haben in der Vergangenheit schon offenbart das sie
    > langfristig alle Architekturen unterstützen konnten? Jobs selbst hat damals
    > gesagt, das sie zu PowerPC-Zeiten jederzeit eine lauffähige Intel-Version
    > von OS X haben, um auf den Worst Case vorbereitet zu sein. Als
    > OS-Hersteller ist das schon fast Pflicht.

    Is auch kein Thema; 99,9% des Codes eines Betriebssystems sind eh CPU-unabhängig.

  9. Re: Betriebswirtschaftlicher Unfug

    Autor: Anonymer Nutzer 22.02.19 - 18:33

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Stückzahlen sind zu niedrig als sich das lohnen würde.

    Deine Glaskugel scheint einen Defekt zu haben ;-)

  10. Re: Betriebswirtschaftlicher Unfug

    Autor: Sandeeh 22.02.19 - 20:46

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)
    > Außer vll dem Design (geschmackssache), spricht absolut nichts für ein
    > MacBook, einen iMac (Pro) oder einen Mac Pro. Man muss auch ganz klar
    > sagen, dass die Verkaufszahlen für MacBook und iMac (zusammen mit iPod und
    > iPhone) nach oben gegangen sind weil sie auf einmal stylisch aussahen,
    > nicht weil ich Technik so geil war.

    Bei uns (>1000 Mitarbeiter, Application Services & Development) sind Macs recht beliebt. Ich bin auch vom HP Eliteboook auf ein Macbook Air umgestiegen und möchte ungern zurück: Gewicht, Akkulaufzeit (>10h), Geräuschkulisse, Wärmeentwicklung sind beim MBA sehr gut. Dazu kommen die Unix-ähnliche Shell (kein CYGWin mehr) und auch sonstige Integration in's Firmennetzwerk: der VPN-Client für CISCO ist bereits in MacOS eingebettet (kein AnyConnect erforderlich).

    Grüße, Sandeeh

  11. Re: Betriebswirtschaftlicher Unfug

    Autor: subjord 23.02.19 - 15:20

    Naja, sie hatten die Intel version von OS-X, da sie auf Intel umsteigen wollten. Deshalb wurde sie gleich vom Start an mitentwickelt und konnte dann irgendwann einmal ausgepackt werden.
    Die ARM version von macOS existiert bestimmt auch schon mehrere Jahre.

  12. Re: Betriebswirtschaftlicher Unfug

    Autor: redmord 23.02.19 - 19:54

    Git Bash und Linux Subsystem sind unter Win extrem gute Alternativen. ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Solution Architekt PLM (w/m/d)
    Dassault Systèmes Deutschland GmbH, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, Berlin (Home-Office)
  2. Projektmanager (m/w/d) mit Schwerpunkt Healthcare-IT im Rahmen der Umsetzung des KHZG
    Stiftung Kreuznacher Diakonie, Bad Kreuznach
  3. Storage Engineer (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. Qualitätssicherungsverantwo- rtliche bei der Softwareentwicklung (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Meckenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 369,99€
  2. (u. a. 7 Tage Premium-Spielzeit, 250.000 Kreditpunkte, Tarnung Tarnfest 2018, Premium-Panzer + drei...
  3. (u. a. Die Truman Show für 8,76€, King Kong Extended Edition für 8,29€, Fast and Furious 7...
  4. PC, PS4, PS5, Xbox, Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de