1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: Apple soll ab…

Warum nicht Beides?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht Beides?

    Autor: elgooG 22.02.19 - 10:44

    ARM kann als energieeffizienter Coprozessor dienen, während Intels CPU bei Bedarf zugeschaltet wird. Das so etwas gut funktioniert, zeigt doch bereits die PS4 dessen BSD-System auch zwischen AMD und ARM wechseln kann.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Warum nicht Beides?

    Autor: derdiedas 22.02.19 - 11:04

    Weil es zu teuer ist, einmal x86 Plattform, einmal ARM Plattform. Und ARB holt halt von der Performance schneller auf als Intel weglaufen kann.

    Mein 16Core XEON ist "Top Edge" - ist aber mit rund 30500 Punkten im Multicore Geekbench nicht einmal doppelt so schnell wie ein iPad Pro mit 18000 Punkten. Und mein AMD EPYC 7551 hat um die 25000 als Geekbench Score - gerade einmal 7000 Punkte mehr als das iPad.

    Klar als Server CPU würden die ARM mangels Speicherbandbreite (Das wird von Geekbench vollkommen ignoriert, wie auch die größeren Caches) abrauchen, aber als Endpoint sind sie heute schon Konkurrenzfähig.

    Gruß DDD

  3. Re: Warum nicht Beides?

    Autor: koriwi 22.02.19 - 11:15

    Leute, bitte. hört hier auf mit Geekbench.
    Bekomme sonst noch ein Aneurysma wegen des gefährlichen Halbwissens.

  4. Re: Warum nicht Beides?

    Autor: bofhl 22.02.19 - 11:27

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es zu teuer ist, einmal x86 Plattform, einmal ARM Plattform. Und ARB
    > holt halt von der Performance schneller auf als Intel weglaufen kann.
    >
    > Mein 16Core XEON ist "Top Edge" - ist aber mit rund 30500 Punkten im
    > Multicore Geekbench nicht einmal doppelt so schnell wie ein iPad Pro mit
    > 18000 Punkten. Und mein AMD EPYC 7551 hat um die 25000 als Geekbench Score
    > - gerade einmal 7000 Punkte mehr als das iPad.
    >
    > Klar als Server CPU würden die ARM mangels Speicherbandbreite (Das wird von
    > Geekbench vollkommen ignoriert, wie auch die größeren Caches) abrauchen,
    > aber als Endpoint sind sie heute schon Konkurrenzfähig.

    Nur vergisst du eines bei den ganzen Angaben:

    ARM werden derzeit (bis auf einige wenige Ausnahmen) ausschließlich als Low-Power-Prozessoren definiert und designed! Noch dazu fehlen den meisten ARM-Chips interne Caches - second-level oder wie bei allen x86-Chips third-level und das in MiByte-Bereich!
    Verändert man ARM-Chips entsprechend und erhöht die Anzahl der Highspeed-Cores noch dazu -was die Größe der Cores durchaus ermöglichen! - dürfte es den Intel- und AMD-Chips durchaus schnell an den Kragen gehen.

    PS: das mit den Speicherbandbreiten ist nur dem derzeitigen Verwendungszweck geschuldet - es gibt durchaus ARM-Server-Chips die hier gleichwertig, wenn nicht sogar besser als Intels Xeon-Chips sind!

  5. Re: Warum nicht Beides?

    Autor: Sybok 22.02.19 - 17:41

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derdiedas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil es zu teuer ist, einmal x86 Plattform, einmal ARM Plattform. Und
    > ARB
    > > holt halt von der Performance schneller auf als Intel weglaufen kann.
    > >
    > > Mein 16Core XEON ist "Top Edge" - ist aber mit rund 30500 Punkten im
    > > Multicore Geekbench nicht einmal doppelt so schnell wie ein iPad Pro mit
    > > 18000 Punkten. Und mein AMD EPYC 7551 hat um die 25000 als Geekbench
    > Score
    > > - gerade einmal 7000 Punkte mehr als das iPad.
    > >
    > > Klar als Server CPU würden die ARM mangels Speicherbandbreite (Das wird
    > von
    > > Geekbench vollkommen ignoriert, wie auch die größeren Caches) abrauchen,
    > > aber als Endpoint sind sie heute schon Konkurrenzfähig.
    >
    > Nur vergisst du eines bei den ganzen Angaben:
    >
    > ARM werden derzeit (bis auf einige wenige Ausnahmen) ausschließlich als
    > Low-Power-Prozessoren definiert und designed! Noch dazu fehlen den meisten
    > ARM-Chips interne Caches - second-level oder wie bei allen x86-Chips
    > third-level und das in MiByte-Bereich!
    > Verändert man ARM-Chips entsprechend und erhöht die Anzahl der
    > Highspeed-Cores noch dazu -was die Größe der Cores durchaus ermöglichen! -
    > dürfte es den Intel- und AMD-Chips durchaus schnell an den Kragen gehen.
    >
    > PS: das mit den Speicherbandbreiten ist nur dem derzeitigen
    > Verwendungszweck geschuldet - es gibt durchaus ARM-Server-Chips die hier
    > gleichwertig, wenn nicht sogar besser als Intels Xeon-Chips sind!

    Wenn das so einfach wäre, dann hätte man das längst getan.

  6. Re: Warum nicht Beides?

    Autor: Sybok 22.02.19 - 17:46

    koriwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, bitte. hört hier auf mit Geekbench.
    > Bekomme sonst noch ein Aneurysma wegen des gefährlichen Halbwissens.
    😁

    Zumal sich das iPad wegen Überhitzung Richtung Erdkern schmelzen dürfte, wenn man die CPU dauerhaft unter Vollast betreibt, während der Server das auch Tage, Wochen oder Monate durchsteht, da entsprechend gekühlt.

  7. Re: Warum nicht Beides?

    Autor: subjord 23.02.19 - 15:22

    Das ist einfach. Kostet nur einen kleinen Milliardenbetrag. Aber im Grunde kann das jeder ARM Prozessorhersteller machen :)

  8. Re: Warum nicht Beides?

    Autor: Tuxgamer12 23.02.19 - 17:23

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ARM kann als energieeffizienter Coprozessor dienen

    Gibt tatsächlich entsprechende Vermutung / Gerüchte.

    > während Intels CPU bei
    > Bedarf zugeschaltet wird. Das so etwas gut funktioniert, zeigt doch bereits
    > die PS4 dessen BSD-System auch zwischen AMD und ARM wechseln kann.

    Nein.

    Du wechselst nicht einfach mal zwischen einen AMD und einem ARM, weil es dir gerade so passt.

    Bei der Playstation ist das wohl so, dass der ARM Processor im Hintergrund vor sich hindümpelt und wohl definierte Aufgaben übernimmt (z.B: Download im Hintergrund oder "Aufpassen" im Standby). Wohlgemerkt: mit eigenem RAM und wohl auch eigenem Betriebssystem.

    Das ist wirklich meilenweit entfernt von irgendwie einen anderen Prozessor (vor mit einer komplett anderen Hardwarearchitektur) "zuschalten".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) AI Program Manager (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München
  2. IT Business Partner (m/w/d)
    Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
  3. Aushilfe Datenprüfer (m/w/d)
    Smile BI GmbH, München (Home-Office möglich)
  4. Teamleiter Webshop Backend (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 7 Tage Premium-Spielzeit, 250.000 Kreditpunkte, Tarnung Tarnfest 2018, Premium-Panzer + drei...
  2. (u. a. Die Truman Show für 8,76€, King Kong Extended Edition für 8,29€, Fast and Furious 7...
  3. PC, PS4, PS5, Xbox, Switch
  4. (u. a. Acer Chromebook 14 Zoll FHD Touch-Display 4GB 64GB eMMC für 219€, Lenovo IdeaPad Flex 5i...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de