1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel Compute Stick im Test…

"House of Cards per Netflix im Internet Explorer"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "House of Cards per Netflix im Internet Explorer"

    Autor: FreiGeistler 01.07.15 - 13:13

    Auf einem SoC
    Mit Windows 8
    m(

    Warum nicht gleich Videobearbeitung?

    Und warum immer House of Cards? ******



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.15 14:02 durch ap (Golem.de).

  2. Re: "House of Cards per Netflix im Internet Explorer"

    Autor: Bouncy 01.07.15 - 13:33

    Und was an diesem für HDMI-Sticks perfekten Szenario ist so unheimlich kritikwürdig?

  3. Re: "House of Cards per Netflix im Internet Explorer"

    Autor: HanSwurst101 01.07.15 - 13:44

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was an diesem für HDMI-Sticks perfekten Szenario ist so unheimlich
    > kritikwürdig?

    Das hier Explit "House of Cards" und "Netflix" erwähnt werden. Ist diese Folge besonders Rechenintensiv? Und wenn ja, welche Folge genau? Damit man sich davon eine bessere Vorstellung machen kann. Das gleiche gab es schon mit einer "Simpsons" Folge. Was will uns der Author damit sagen? Etwas über seinen Seriengeschmack?

    Warum nicht einfach "ein 1080p oder 1080i Video" über den IE gestreamt.

  4. Re: "House of Cards per Netflix im Internet Explorer"

    Autor: FreiGeistler 01.07.15 - 13:49

    Dass Windows 7/8 die Systeme mit den ungefähr höchsten anforderungen an die Harware sind. Dass der IE etliche Services am laufen haben muss um nutzbar zu sein. Dass SoCs, insbesondere Compute Sticks, in der Hardware eher beschränkt sind.

    Eine leichtgewichtige Linux-Distribution (nicht Ubuntu) und einen Mini-Browser wie Opera Mini oder einen leichten Firefox-Fork wäre angemessen.

    Aber dass intel eine x86 CPU reingepackt hat ist Indiz genug dass es sich primär um eine Machbarkeitsstudie handelt.

    edit: Ach so, Missverständnis. Ich habe die verwendete Software angezweifelt.
    Das Szenario mit dem Streaming passt schon.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.15 13:50 durch FreiGeistler.

  5. Re: "House of Cards per Netflix im Internet Explorer"

    Autor: Niantic 01.07.15 - 13:58

    HanSwurst101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was an diesem für HDMI-Sticks perfekten Szenario ist so unheimlich
    > > kritikwürdig?
    >
    > Das hier Explit "House of Cards" und "Netflix" erwähnt werden. Ist diese
    > Folge besonders Rechenintensiv? Und wenn ja, welche Folge genau? Damit man
    > sich davon eine bessere Vorstellung machen kann. Das gleiche gab es schon
    > mit einer "Simpsons" Folge. Was will uns der Author damit sagen? Etwas über
    > seinen Seriengeschmack?
    >
    > Warum nicht einfach "ein 1080p oder 1080i Video" über den IE gestreamt.


    zum einen weil 1080p und 1080i nicht das gleiche sind. sowohl von der qualitaet, als auch vom rechenaufwand. zum anderen wollte herr sauter hier denke ich ein anwendungsszenario bieteb. und letztlich house of cards weil es tatsaechlich in 1080p vorliegt, und keine upscaled 720p produktion ist. upscaled 720p ist naemlich weniger rechenintensiv als echtes 1080p...

  6. Re: "House of Cards per Netflix im Internet Explorer"

    Autor: HanSwurst101 01.07.15 - 14:02

    Niantic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HanSwurst101 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bouncy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und was an diesem für HDMI-Sticks perfekten Szenario ist so unheimlich
    > > > kritikwürdig?
    > >
    > > Das hier Explit "House of Cards" und "Netflix" erwähnt werden. Ist diese
    > > Folge besonders Rechenintensiv? Und wenn ja, welche Folge genau? Damit
    > man
    > > sich davon eine bessere Vorstellung machen kann. Das gleiche gab es
    > schon
    > > mit einer "Simpsons" Folge. Was will uns der Author damit sagen? Etwas
    > über
    > > seinen Seriengeschmack?
    > >
    > > Warum nicht einfach "ein 1080p oder 1080i Video" über den IE gestreamt.
    >
    > zum einen weil 1080p und 1080i nicht das gleiche sind. sowohl von der
    > qualitaet, als auch vom rechenaufwand. zum anderen wollte herr sauter hier
    > denke ich ein anwendungsszenario bieteb. und letztlich house of cards weil
    > es tatsaechlich in 1080p vorliegt, und keine upscaled 720p produktion ist.
    > upscaled 720p ist naemlich weniger rechenintensiv als echtes 1080p...


    Ja, dann soll er das doch auch so schreiben!
    Was weiß ich denn welche Auflösung diese Serie hat?!

  7. Re: "House of Cards per Netflix im Internet Explorer"

    Autor: ms (Golem.de) 01.07.15 - 14:16

    Auf der ersten Seite des Artikel wird bereits 1080p für House of Cards benannt, ich habe es noch mal auf der zweiten Seite nachgetragen. House of Cards ist eine der bekanntesten Streaming-Serien und liegt (Staffel 1) nativ in 1080p vor.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  8. Re: "House of Cards per Netflix im Internet Explorer"

    Autor: Bouncy 01.07.15 - 14:31

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass Windows 7/8 die Systeme mit den ungefähr höchsten anforderungen an die
    > Harware sind. Dass der IE etliche Services am laufen haben muss um nutzbar
    > zu sein. Dass SoCs, insbesondere Compute Sticks, in der Hardware eher
    > beschränkt sind.
    Es wird mit Win ausgeliefert, klar auch damit getestet. DRM ist natürlich auch ein Stichwort, das bei Linux zu beachten ist.
    Der IE hat aber definitiv keine etlichen Services... ;)

  9. Re: "House of Cards per Netflix im Internet Explorer"

    Autor: laserbeamer 01.07.15 - 14:44

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird mit Win ausgeliefert, klar auch damit getestet. DRM ist natürlich
    > auch ein Stichwort, das bei Linux zu beachten ist.
    > Der IE hat aber definitiv keine etlichen Services... ;)


    DRM ist im kernel drinnen und mit 4.1 auch das nächste große update:

    http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=Linux-4.1-DRM-Changes

  10. Re: "House of Cards per Netflix im Internet Explorer"

    Autor: Stebs 01.07.15 - 16:19

    laserbeamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DRM ist im kernel drinnen und mit 4.1 auch das nächste große update:
    >
    > www.phoronix.com

    Haa, der wer gut!

  11. Re: "House of Cards per Netflix im Internet Explorer"

    Autor: Mithrandir 02.07.15 - 12:38

    HanSwurst101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hier Explit "House of Cards" und "Netflix" erwähnt werden. Ist diese
    > Folge besonders Rechenintensiv? Und wenn ja, welche Folge genau? Damit man
    > sich davon eine bessere Vorstellung machen kann. Das gleiche gab es schon
    > mit einer "Simpsons" Folge. Was will uns der Author damit sagen? Etwas über
    > seinen Seriengeschmack?
    >
    > Warum nicht einfach "ein 1080p oder 1080i Video" über den IE gestreamt.

    Das regt dich auf? Ernsthaft?

    Deine Sorgen möchte ich haben.

  12. Re: "House of Cards per Netflix im Internet Explorer"

    Autor: FreiGeistler 02.07.15 - 13:18

    > Der IE hat aber definitiv keine etlichen Services... ;)
    In dem Sinne... : )

    Im anderen Sinne:
    https://www.google.ch/#q=%22internet+explorer%22+prerequisites

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bahlsen GmbH & Co. KG, Berlin
  2. SC-Networks GmbH, Starnberg
  3. über duerenhoff GmbH, Göttingen
  4. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind