Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel-Design…

Foxconn...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Foxconn...

    Autor: Hidetora 26.07.11 - 11:02

    Gibt es eigentlich irgendein Elektronik-Produkt, dass man gutes Gewissens kaufen kann?

  2. Samsung?

    Autor: DER GORF 26.07.11 - 11:06

    Hidetora schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich irgendein Elektronik-Produkt, dass man gutes Gewissens
    > kaufen kann?


    Produziert und assembliert fast alles selbst... Oder zumindest das meiste. AFAIK stehen die meisten von deren Fabriken in Südkorea.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  3. Re: Samsung?

    Autor: Hidetora 26.07.11 - 11:23

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein "Riese" wie Samsung nicht auch Dreck am Stecken hat.

    In diesen Dimensionen gibt es kein Unternehmen, dass nicht mit verbrecherischen Methoden Arbeiter und Erde ausbeutet.

    Das hört sich jetzt zwar ein bisschen polemisch und billig an, aber es ist nunmal so.

  4. Re: Samsung?

    Autor: kevla 26.07.11 - 14:42

    Hidetora schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein "Riese" wie Samsung nicht auch
    > Dreck am Stecken hat.
    >
    > In diesen Dimensionen gibt es kein Unternehmen, dass nicht mit
    > verbrecherischen Methoden Arbeiter und Erde ausbeutet.

    richtig, das ist leider ein fakt.

    wie lautete der erste satz bei "Lets make money": "Banken versprechen immer: "Geben Sie uns Ihr Geld. Lassen Sie ihr Geld für sich arbeiten!" Aber Geld arbeitet nicht, Menschen arbeiten!"

    traurig, aber wahr..

  5. Re: Samsung?

    Autor: FoxCore 26.07.11 - 20:44

    Etwas Offtopic, aber naja:

    Der Fehler im ganzen Konzept des Geldes ist, dass Energie und Arbeit aufgewendet wird, wenn es bewegt wird. Ich gebe dir zwanzig Euro, du Arbeitest dafür eine Stunde. Du gibst dem Verkäufer diese 20 Euro, jemand Arbeitet dafür, usw.

    Da sich Geld grundsätzlich unendlich bewegen lässt, wird dies irgendwann zu der kompletten Ausbeutung der Erde führen. Naja, und dann leben wir auf einem kahlen Planeten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  3. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43