1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: Ultrabooks statt…

Edelstahl statt Aluminium...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 31.05.11 - 11:19

    ...und ich kauf es!

    Und zwar massives Edelstahl. Gewicht ist bei mir kein Auschlagspunkt. Ein Gerät kann auch ruhig schwer sein, ich hab ja Muckis. xD Es soll gut aussehen und sich hochwertig anfühlen. Und nicht so ein Alublech.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.05.11 11:32 durch Lala Satalin Deviluke.

  2. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: lars.vorherr 31.05.11 - 11:35

    Da dürfte es nur mit dem Gewicht leichte Probleme geben...

    ohhh sorry du hast überarbeitet während ich geschrieben habe...
    Aber es haben wahrscheinlich nicht alle so Muckis wie du, also könnte es für
    viele schon ein ausschlaggebender Punkt sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.05.11 11:37 durch lars.vorherr.

  3. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 31.05.11 - 11:36

    Wieso? Es muss ja auch kein Vollmaterial sein, reicht wenn es so 3mm maximal dick ist. Das wären dann vielleicht 1,5 kg mehr als mit Alu. Ich sehe da absolut kein Problem.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 31.05.11 - 11:39

    Na ja 1,5 - 2 Kilo mehr ist ja nicht so schlimm. Wenn man mit dem Gerät arbeitet hält man es ja nicht in einer Hand sondern hat es höchstens auf dem Schoß. Oder es liegt auf der Sitzrücken-Ablage im DB-Zug. Mit guten Gumminoppen unten kein Problem. :3

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.05.11 11:40 durch Lala Satalin Deviluke.

  5. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: lars.vorherr 31.05.11 - 11:40

    Naja das wäre dann durchaus in der Gewichtsliga der 17" Notebooks und das merkt man
    schon wenn man das am Arm hängen hat. Oder anderes Beispiel Reisegepäck... kenn zwar zugegebenermaßen die aktuellen Gewichtsbestimmungen nicht, aber da können 1,5kg mehr auch ausschlaggebend sein.

  6. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 31.05.11 - 11:41

    Mag sein, allerdings wäre das perfekt für mich. Würde auch 200-300¤ mehr für eine Spezialanfertigung ausgeben.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: lars.vorherr 31.05.11 - 11:44

    Vielleicht bekommste ja ne Spezialanfertigung ;)

  8. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: sasquash 31.05.11 - 11:50

    Aber mit welchem Sinn? Wieso unbedingt Edelstähle verbauen..

    IMHO hat Duraluminium (also hochfestes aus dem Flugzeugbau) eine gleichwertige Brinellhärte, sowie ähnliche Materialeigenschaften, wie z.B. Standardbaustahl...

    Allerdings bei nur gut der Hälft an Gewicht ^^

    Grüße

  9. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: Xstream 31.05.11 - 11:51

    titan wäre auch ne option wenn auch etwas teuer

  10. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 31.05.11 - 12:02

    Ich hoffe es. Perfekt wäre:

    - 15,6 Zoll oder auch 17 Zoll mit FullHD 16:10 Display S-IPS-Panel am besten matt und Kalibrierbar
    - Core i Prozessor mit mehr als 2 GHz mit min 4 Kernen und HT
    - HDMI-Out, min. 3x USB 2.0 und 1x USB 3.0 und eine Buchse kombi als eSATAp.
    - Creative Audio-Chip mit gängigen Schnittstelle (die 3 Standardbuchsen reichen)
    - nVidia Grafik die leistungsfähig genug ist um 85 Hz bei 2x FullHD 16:10 ohne Ruckeln bei Aero hinbekommt. (Zocke nicht!)
    - Überdimensionierte Kühlvorrichtungen für die übertriebenen Sommertage xD
    - 3G oder besser 4G - Modul
    - WLANn
    - 2 oder 3 Festplattenschächte statt optischen Laufwerk
    - LEDs: Power / Charge, WLAN On/Off/Act, HDD Act, 3G & 4G ON/OFF/ACT
    - Multitouch Touchpad von Synaptics.
    - Sensoren, die auch für HW-Mon alle sichtbar sind(!)
    - LiPoly-Akku mit min. 6 Ah
    - Schaltnetzteil mit normalen Kaltgerätestecker mit MASSE + LED
    - Gehäuse aus Edelstahl teilweise Vollmaterial oder Dickblech halt teilweise massiv gebaut
    - Cardreader per PCIe angebunden und somit auch für schnelle Karten geeignet

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 31.05.11 - 12:03

    Es geht mir vor Allem auch wegen der Hygiene. Edelstahl ist antibakteriell und die Tasten halten dann auch mal meine kurzen Wutausbrüche stand. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: sasquash 31.05.11 - 12:17

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht mir vor Allem auch wegen der Hygiene. Edelstahl ist antibakteriell
    > und die Tasten halten dann auch mal meine kurzen Wutausbrüche stand. ;)

    Achso.. damit hab ich mich noch nicht beschäftigt..

    Deiner Beschreibung nach da oben, sucht du wohl eine eierlegende Wollmilchsau ? :D

    Denke um so ein Setup zu kriege musst du dir schon selbst was bauen..
    Selbst Dell, Apple und co. bieten nicht so viele Konfigurationsmöglichkeiten ^^

  13. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: Anonymer Nutzer 31.05.11 - 12:18

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und ich kauf es!
    >
    > Und zwar massives Edelstahl. Gewicht ist bei mir kein Auschlagspunkt. Ein
    > Gerät kann auch ruhig schwer sein, ich hab ja Muckis. xD Es soll gut
    > aussehen und sich hochwertig anfühlen. Und nicht so ein Alublech.

    Alu "geschruppt", glänzt genauso. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit andere Leichtmetalle zu nutzen. Titan zum Bleistift. Dann würde Apple allerdings nicht nur preislich alt ausschauen. Was wirklich originell ist, ist zum Beispiel Bambus. Habe ich auch schon einmal irgendwo im Netz gesehen. Nur dann eher in 18 CM statt Millimeter ;)

  14. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 31.05.11 - 12:40

    Nee Bambus ist hässlich xD

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 31.05.11 - 12:40

    Eigentlich ist das eine ganz normale Ausstattung bis auf Gehäuse und Display.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: Keridalspidialose 31.05.11 - 13:32

    Warum nicht Werkzeugstahl? Edelstahl ist was für Mutti in der Küche.

    ___________________________________________________________

  17. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 31.05.11 - 14:20

    Werkzeugstahl? Solangs Rostfrei ist ist mir eigentlich egal welches Stahl das ist, aber rostfreie Stähle heißen nun mal Edelstahl.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: Sarotti 31.05.11 - 17:07

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > titan wäre auch ne option wenn auch etwas teuer


    siehe Apple PowerBook G4 Titanium... gab's alles schon :)

  19. Re: Edelstahl statt Aluminium...

    Autor: tilmank 01.06.11 - 00:30

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zwar massives Edelstahl.
    Und vor allem rostfreier Edelstahl. Meine bisherigen Notebooks sind alle schon ganz rostig, obwohl ich sie nur alle paar Monate mal in den Geschirrspüler stelle.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office möglich)
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. Communisystems-Care GmbH, Leipzig-Plagwitz, Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme