Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internes Memo: Apple lässt…

Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

    Autor: luarix 16.04.18 - 01:40

    Das ist nunmal in der Industrie so, vor allem wenn es Konkurrenzdruck gibt. Auch das (stichprobenartige) Kontrollieren von Taschen von Angestellten ist jetzt nichts wirklich aussergewöhnliches. Ich glaube manche Leute sollten mal einen besseren Blick in ihren Arbeitsvertrag und Betriebsvereinbarungen werfen, bevor jetzt wieder eine Hexenjagd auf Apple veranstaltet wird.

  2. Re: Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

    Autor: Kakiss 16.04.18 - 08:20

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nunmal in der Industrie so, vor allem wenn es Konkurrenzdruck gibt.
    > Auch das (stichprobenartige) Kontrollieren von Taschen von Angestellten ist
    > jetzt nichts wirklich aussergewöhnliches. Ich glaube manche Leute sollten
    > mal einen besseren Blick in ihren Arbeitsvertrag und Betriebsvereinbarungen
    > werfen, bevor jetzt wieder eine Hexenjagd auf Apple veranstaltet wird.

    Also ich hab das in der Schule gelernt :>
    Sollte jeder wissen, der irgendwas annähernd kaufmännisches im Beruf hatte.
    Man muss nicht umsonst dauernd mit Gesetzesbüchern hantieren^^

    Von Freunden weiss ich, dass sie sogar auf Handys ohne Kamera wechseln müssen oder auf welche, bei denen die Betriebssicherheit die Kameras "deaktivieren".
    Hier zu Lande sind sie daher auch nicht zimperlich, was irgendwo verständlich ist.

  3. Re: Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

    Autor: TrollNo1 16.04.18 - 08:56

    Wenn mein Arbeitgeber meine Tasche kontrollieren will, benötigt er einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss. ich glaube, nicht einmal die Polizei darf das einfach so auf Verdacht.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

    Autor: Captain 16.04.18 - 09:04

    Falsch, eine entsprechende Betriebsvereinbarung reicht aus...

  5. Re: Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

    Autor: Allesschonvergeben 16.04.18 - 09:24

    Ja aber Leute das ist Apple.
    Da muss man aus Prinzip dagegen sein.
    Die sind von Grund auf böse, weil sie „anders“ sind als die Konkurenz.
    Und wer mag schon etwas was „anders“ ist.

    *Ironie aus*

    Bei den Leaks von Apple find ich es nur allzu verständlich das so eine Rundmail kommt. Was würden unsere großen Autobauer machen wenn jedes Auto schon vor dem Release geleakt wurde.

  6. Re: Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

    Autor: TrollNo1 16.04.18 - 09:35

    Stimmt tatsächlich...
    Dann wäre das mein Arbeitgeber gewesen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  7. Re: Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

    Autor: chefin 16.04.18 - 09:41

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt tatsächlich...
    > Dann wäre das mein Arbeitgeber gewesen.

    Genau deswegen darf er das. Du musst da nicht arbeiten, aber es sind halt auch die etwas besser bezahlten Jobs. Wenn ich mir anschaue, was ein VW Hilfsarbeiter am Fliessband verdient und dabei 28 Std Woche hat, muss man echt nachdenken, ob das nicht Taschenkontrolle wert ist.

  8. Re: Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

    Autor: TrollNo1 16.04.18 - 10:31

    Nein, ist es nicht. Niemand schaut in meine Taschen! Fertig aus. Auch nicht für mehr Geld im Monat. Alternativ kann ich auch mal eine Tasche voller Juckpulver mitnehmen, wenn sie unbedingt in meiner Privatsphäre stöbern wollen. Oder Hagebutten, oder Reißnägel...

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  9. Re: Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

    Autor: JTR 16.04.18 - 10:51

    Wieso ist Apple anders als die Konkurrenz? Sie sind doch genau das geworden was sie in den 90er an Microsoft kritisiert haben. "Think different" war einmal.

  10. Re: Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

    Autor: JTR 16.04.18 - 11:03

    Einfach Tasche mit peinlichem Sexspielzeug füllen. Falls Vorgesetze(r) dich darauf anspricht, ihn auf Datenschutz hinweisen. Denn sofern es nicht firmenrelevant ist, darf derjenige der deine Tasche kontrolliert nicht weitergeben was in der Tasche vorgefunden wurde.

  11. Re: Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

    Autor: ChMu 16.04.18 - 21:46

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach Tasche mit peinlichem Sexspielzeug füllen. Falls Vorgesetze(r) dich
    > darauf anspricht, ihn auf Datenschutz hinweisen. Denn sofern es nicht
    > firmenrelevant ist, darf derjenige der deine Tasche kontrolliert nicht
    > weitergeben was in der Tasche vorgefunden wurde.

    Es sei denn Du arbeitest bei einem Sexspielzeug Hersteller und Du versuchst die neuesten Ideen an die Konkurenz zu verscherbeln.

  12. Re: Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

    Autor: ChMu 16.04.18 - 21:49

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, ist es nicht. Niemand schaut in meine Taschen! Fertig aus. Auch nicht
    > für mehr Geld im Monat. Alternativ kann ich auch mal eine Tasche voller
    > Juckpulver mitnehmen, wenn sie unbedingt in meiner Privatsphäre stöbern
    > wollen. Oder Hagebutten, oder Reißnägel...

    Und genau deshalb arbeitest Du auch nicht in einem Job bezw in einer Position in der das relevant waere.

  13. Re: Und was daran ist jetzt so aussergewöhnlich?

    Autor: throgh 17.04.18 - 13:21

    Also viele Unterschiede zu Microsoft beispielsweise kann ich da nicht feststellen. Eher das Gegenteil: Microsoft eifert heute Apple noch hinterher um noch restriktiver werden zu können!

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!
    Immer daran denken: Stereotypen sind keine so gute Idee!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 50Hertz Transmission GmbH, Berlin
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Riedstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-77%) 11,49€
  2. 111€
  3. 55,11€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Playerunknown's Battlegrounds Mobilversion von Pubg in Europa erhältlich
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. Wikimedia Foundation: Wikipedia bringt Vorschau auf Verlinkungen
    Wikimedia Foundation
    Wikipedia bringt Vorschau auf Verlinkungen

    Informationen direkt im Artikel erhalten: Wikipedia bringt ein Vorschaufeature, damit Nutzer beim Lesen schneller an zusätzliche Infos gelangen. Momentan ist dies aber auf die Desktopversion der Enzyklopädie beschränkt.

  2. MySQL 8: Neue MySQL-Version wird sicherer und leistungsfähiger
    MySQL 8
    Neue MySQL-Version wird sicherer und leistungsfähiger

    Neue JSON-Syntax und eine verbesserte Verschlüsselung von vornherein: MySQL bringt eine ganze Reihe von Neuerungen, unter anderem auch schnellere Performance von InnoDB und weitere Abfrage-Statements.

  3. Code-Hosting-Plattform: Gitlab 10.7 erscheint mit freier Web-IDE und Deploy Tokens
    Code-Hosting-Plattform
    Gitlab 10.7 erscheint mit freier Web-IDE und Deploy Tokens

    Die neue Version 10.7 von Gitlab bringt neben einer quelloffenen Web-IDE auch sogenannte Deploy Tokens mit, die für Kubernetes den Zugriff auf Gitlab-Container vereinfachen.


  1. 16:42

  2. 15:13

  3. 13:41

  4. 13:26

  5. 13:11

  6. 12:35

  7. 12:20

  8. 12:04