Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internes Memo: Apple lässt…

Vergiftete Atmosphäre

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vergiftete Atmosphäre

    Autor: Gaius Baltar 15.04.18 - 12:22

    Ich könnte in so einer Atmosphäre nicht arbeiten. Sicherlich möchte Apple seine Geheimnisse schützen, aber so mit Generalverdacht zu arbeiten untergräbt meiner Meinung nach das Vertrauensverhältnis.

  2. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: x2k 15.04.18 - 12:29

    Wäre doch mal cool wenn jetzt aus Prinzip jemand den Quelltext von IOS veröffentlicht.

  3. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: Seizedcheese 15.04.18 - 12:51

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre doch mal cool wenn jetzt aus Prinzip jemand den Quelltext von IOS
    > veröffentlicht.


    Joa. Saucool. Und dann?

  4. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: superdachs 15.04.18 - 13:09

    Dann kann man herausfinden wie iPhones ticken und wie man ihnen ein richtiges Betriebssystem verpasst. Damit würde die eigentlich ja ganz brauchbare Hardware auch für nicht Sektenanhänger nutzbar. ;)

  5. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: HeroFeat 15.04.18 - 13:25

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann man herausfinden wie iPhones ticken und wie man ihnen ein
    > richtiges Betriebssystem verpasst. Damit würde die eigentlich ja ganz
    > brauchbare Hardware auch für nicht Sektenanhänger nutzbar. ;)

    Aber auch nur für den "Sektenanhänger" Preis. Ich glaube nicht, dass das viele tun würden. Es gibt auch gute Hardware aus dem Android Lager, auf die man ein richtiges Betriebssystem spielen kann.

  6. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: nicoledos 15.04.18 - 13:39

    Das ewige Spiel der Verhältnismäßigkeit, je wertvoller die Marke, desto schwieriger.

  7. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: stoneburner 15.04.18 - 14:05

    https://www.macworld.com/article/3254231/ios/ios-source-code-leak-github.html

  8. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: stoneburner 15.04.18 - 14:05

    https://www.pcworld.com/article/196595/how_to_install_android_on_your_iphone.html

  9. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: dominikp 15.04.18 - 16:46

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte in so einer Atmosphäre nicht arbeiten. Sicherlich möchte Apple
    > seine Geheimnisse schützen, aber so mit Generalverdacht zu arbeiten
    > untergräbt meiner Meinung nach das Vertrauensverhältnis.

    Woran arbeitest du zur Zeit? Wenn du Source Codes mit geben würdest, wäre das ganz Praktisch :).

    Schau mal in deinem Arbeitsvertrag rein was dort drin steht von wegen "Geheimhaltung" ... Ist schon nicht lustig manchmal! :D

  10. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: sofries 15.04.18 - 17:51

    Anscheinend arbeiten hier viele nur in einer 2 Mann Bude und niemanden schert es, was sie den ganzen Tag machen. Aber wenn man in der Industrie in einem Unternehmen arbeitet, was unter starkem Konkurrenzdruck agiert und regelmäßig im Geheimen an neuen Features arbeiten muss, bevor diese von der Konkurrenz veröffentlich wurden, dann ist es doch selbstverständlich, dass man nichts ausplaudern darf.

    Leider lassen sich einige Leute eben einlulllen. Entweder mit zusätzlichem Geld oder was häufiger der Fall ist mit zusätzlicher Aufmerksamkeit. Irgendein Apple Entwickler, den sonst niemand groß beachtet, hat plötzlich das Gefühl der neue James Bond zu sein, wenn er Macrumors leaked, dass es bald 5 neue Animojies gibt.

  11. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: User_x 15.04.18 - 19:48

    Kommt aber auch auf die Schwere darauf an und wie man damit Umgeht. So wie es sich hier liest, bekommt Apple schon Schaum vor dem Mund, wenn man die Farbe Schwarz für das nächste iPhone verneint.

  12. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: Seizedcheese 15.04.18 - 20:31

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann man herausfinden wie iPhones ticken und wie man ihnen ein
    > richtiges Betriebssystem verpasst. Damit würde die eigentlich ja ganz
    > brauchbare Hardware auch für nicht Sektenanhänger nutzbar. ;)


    Die Ticken ganz wunderbar so.

    Und wer hier so gehässig auf einer Marke rumhackt, der hat glaube ich ganz andere persönliche Probleme.
    Und hängt eine Sekte an.

  13. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: Axido 16.04.18 - 00:25

    Seizedcheese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer hier so gehässig auf einer Marke rumhackt, der hat glaube ich ganz
    > andere persönliche Probleme.
    > Und hängt eine Sekte an.

    An was hängt man denn eine Sekte an? An einen Sektenständer?

    Die Marke kann es ab. Für die geht es nicht um Lob oder Gemecker, sondern nur um nackte Verkaufszahlen. Oder hat deine Marke etwa echte Gefühle und weint jetzt, weil jemand auf sie gut und gerne verzichten kann?

    Oder bist es vielleicht du, der mit der Kritik nicht umgehen kann? Das Weinen möchte ich dir jetzt aus allgemeiner Höflichkeit nicht unterstellen, aber wenn es dir zu Herzen geht, dass ein schlichtes Produkt nicht gemocht wird, dann wünsche ich mir, dass du mindestens genauso viel Emotionalität auch für dein menschliches Umfeld aufbringst.

  14. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: jo-1 16.04.18 - 06:47

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte in so einer Atmosphäre nicht arbeiten. Sicherlich möchte Apple
    > seine Geheimnisse schützen, aber so mit Generalverdacht zu arbeiten
    > untergräbt meiner Meinung nach das Vertrauensverhältnis.

    Hm - ich hatte bei so manchen Projekten noch zusätzlich ein NDA mit meiner Firma gezeichnet. Vor allem als ich mit stattlichen Organisationen zusammenarbeitete oder an Projekten mit der Finanzindustrie beteiligt war.

    Da gab es ausdrücklich eine persönliche Haftung bei Bekanntwerden von Details an nicht erlaubte Dritte und einen Sperrfrist von 10 Jahren danach.

    Ich hab mich da nie unwohl gefühlt sondern eher aufgewertet. Hat auch niemand in meiner Firma anders gesehen - ging ja schliesslich um viel und das Ergebnis haben heute (fast) alle in ihre Portmonee - schon ein gutes Gefühl ;-)

  15. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: Pete Sabacker 16.04.18 - 07:56

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Marke kann es ab. Für die geht es nicht um Lob oder Gemecker, sondern
    > nur um nackte Verkaufszahlen. Oder hat deine Marke etwa echte Gefühle und
    > weint jetzt, weil jemand auf sie gut und gerne verzichten kann?

    Gerade Apple verdient auf jeden Fall den ein oder anderen Seitenhieb, aber auch ich glaube zu vernehmen, dass - ganz im Gegensatz zu früher - die Hater mittlerweile fanatischer sind als die Fans.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 07:56 durch Pete Sabacker.

  16. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: chefin 16.04.18 - 09:49

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte in so einer Atmosphäre nicht arbeiten. Sicherlich möchte Apple
    > seine Geheimnisse schützen, aber so mit Generalverdacht zu arbeiten
    > untergräbt meiner Meinung nach das Vertrauensverhältnis.

    Tja, dann wirst du aber kaum einen anspruchsvollen Job finden. Solche Klauseln gibt es überall. Sogar der kleine Handwerksbetrieb mit 3 Mann hat dieses Problem. Stell dir vor, die Buchhalterin trascht über die Lohnpfändung? Schon peinlich, das es soweit gekommen ist, aber man tritt sich in den Rasch, beist die Zähne zusammen und versucht es loszuwerden. Und dann wissen alle Kollegen davo, weil im Büro eine Tratschtante sitzt.

    Welcher Schaden ist dir nun entstanden, den du geltend machen könntest? Schmerzensgeld(also Geld das bezahlt wird ohne das du einen bezifferbaren Schaden hats) gibts nur für echte Schmerzen, vieleicht noch für ganz extreme seelische Pein, aber nicht dafür das nun alle Wissen, das du nicht mit Geld umgehen konntest.

    Und der Chef ist da auch nicht ganz unschuldig, er hat eine Sorgfaltspflicht, das sowas nicht publik wird. Dazu gehört, auch das Personal anzuweisen und die Konsequenzen eines Fehlverhaltens vertraglich fest zu legen.

  17. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: kendon 16.04.18 - 10:15

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt aber auch auf die Schwere darauf an und wie man damit Umgeht. So wie
    > es sich hier liest, bekommt Apple schon Schaum vor dem Mund, wenn man die
    > Farbe Schwarz für das nächste iPhone verneint.

    Naja, wenn das aus ihrer Sicht das grosse Geheimnis ist, und diese Information als vertraulich eingestuft wird, dann ist es ihr gutes Recht so zu handeln. Wem's nicht passt sei die Jobbörse empfohlen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSP GmbH und Co. KG, Deutschland
  2. DEUTZ AG, Köln
  3. über experteer GmbH, Karlsruhe
  4. über duerenhoff GmbH, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 31,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

  1. Dragon Quest 11: Golem.de macht Schleim eine Kampfansage
    Dragon Quest 11
    Golem.de macht Schleim eine Kampfansage

    Golem.de live Um 20 Uhr nehmen wir Schwert, Zauberstab und Dolch in die Hände und schlagen uns durch die späteren Kämpfe des japanischen Rollenspiels Dragon Quest 11 auf der PS4 Pro.

  2. Innotrans: KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    Innotrans
    KI-System identifiziert Schwarzfahrer

    Nicht jeder, der in die U-Bahn einsteigt, hat zuvor auch einen Fahrschein gekauft. Ein in Spanien entwickeltes KI-System soll Schwarzfahrer erkennen, wenn diese unrechtmäßig die Sperre auf dem Bahnhof überwinden. Das System wird in Barcelona getestet.

  3. Western Digital: My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden
    Western Digital
    My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

    Das Einsteiger-NAS My Cloud steht seit anderthalb Jahren sperrangelweit offen. Exploits im Internet ermöglichen den passwortlosen Login als Administrator. Western Digital möchte nun Patches liefern.


  1. 15:10

  2. 14:54

  3. 14:32

  4. 13:46

  5. 13:22

  6. 13:02

  7. 12:47

  8. 12:32