Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internes Memo: Apple lässt…

Vergiftete Atmosphäre

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vergiftete Atmosphäre

    Autor: Gaius Baltar 15.04.18 - 12:22

    Ich könnte in so einer Atmosphäre nicht arbeiten. Sicherlich möchte Apple seine Geheimnisse schützen, aber so mit Generalverdacht zu arbeiten untergräbt meiner Meinung nach das Vertrauensverhältnis.

  2. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: x2k 15.04.18 - 12:29

    Wäre doch mal cool wenn jetzt aus Prinzip jemand den Quelltext von IOS veröffentlicht.

  3. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: Seizedcheese 15.04.18 - 12:51

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre doch mal cool wenn jetzt aus Prinzip jemand den Quelltext von IOS
    > veröffentlicht.


    Joa. Saucool. Und dann?

  4. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: superdachs 15.04.18 - 13:09

    Dann kann man herausfinden wie iPhones ticken und wie man ihnen ein richtiges Betriebssystem verpasst. Damit würde die eigentlich ja ganz brauchbare Hardware auch für nicht Sektenanhänger nutzbar. ;)

  5. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: HeroFeat 15.04.18 - 13:25

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann man herausfinden wie iPhones ticken und wie man ihnen ein
    > richtiges Betriebssystem verpasst. Damit würde die eigentlich ja ganz
    > brauchbare Hardware auch für nicht Sektenanhänger nutzbar. ;)

    Aber auch nur für den "Sektenanhänger" Preis. Ich glaube nicht, dass das viele tun würden. Es gibt auch gute Hardware aus dem Android Lager, auf die man ein richtiges Betriebssystem spielen kann.

  6. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: nicoledos 15.04.18 - 13:39

    Das ewige Spiel der Verhältnismäßigkeit, je wertvoller die Marke, desto schwieriger.

  7. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: stoneburner 15.04.18 - 14:05

    https://www.macworld.com/article/3254231/ios/ios-source-code-leak-github.html

  8. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: stoneburner 15.04.18 - 14:05

    https://www.pcworld.com/article/196595/how_to_install_android_on_your_iphone.html

  9. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: dominikp 15.04.18 - 16:46

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte in so einer Atmosphäre nicht arbeiten. Sicherlich möchte Apple
    > seine Geheimnisse schützen, aber so mit Generalverdacht zu arbeiten
    > untergräbt meiner Meinung nach das Vertrauensverhältnis.

    Woran arbeitest du zur Zeit? Wenn du Source Codes mit geben würdest, wäre das ganz Praktisch :).

    Schau mal in deinem Arbeitsvertrag rein was dort drin steht von wegen "Geheimhaltung" ... Ist schon nicht lustig manchmal! :D

  10. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: sofries 15.04.18 - 17:51

    Anscheinend arbeiten hier viele nur in einer 2 Mann Bude und niemanden schert es, was sie den ganzen Tag machen. Aber wenn man in der Industrie in einem Unternehmen arbeitet, was unter starkem Konkurrenzdruck agiert und regelmäßig im Geheimen an neuen Features arbeiten muss, bevor diese von der Konkurrenz veröffentlich wurden, dann ist es doch selbstverständlich, dass man nichts ausplaudern darf.

    Leider lassen sich einige Leute eben einlulllen. Entweder mit zusätzlichem Geld oder was häufiger der Fall ist mit zusätzlicher Aufmerksamkeit. Irgendein Apple Entwickler, den sonst niemand groß beachtet, hat plötzlich das Gefühl der neue James Bond zu sein, wenn er Macrumors leaked, dass es bald 5 neue Animojies gibt.

  11. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: User_x 15.04.18 - 19:48

    Kommt aber auch auf die Schwere darauf an und wie man damit Umgeht. So wie es sich hier liest, bekommt Apple schon Schaum vor dem Mund, wenn man die Farbe Schwarz für das nächste iPhone verneint.

  12. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: Seizedcheese 15.04.18 - 20:31

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann man herausfinden wie iPhones ticken und wie man ihnen ein
    > richtiges Betriebssystem verpasst. Damit würde die eigentlich ja ganz
    > brauchbare Hardware auch für nicht Sektenanhänger nutzbar. ;)


    Die Ticken ganz wunderbar so.

    Und wer hier so gehässig auf einer Marke rumhackt, der hat glaube ich ganz andere persönliche Probleme.
    Und hängt eine Sekte an.

  13. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: Axido 16.04.18 - 00:25

    Seizedcheese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer hier so gehässig auf einer Marke rumhackt, der hat glaube ich ganz
    > andere persönliche Probleme.
    > Und hängt eine Sekte an.

    An was hängt man denn eine Sekte an? An einen Sektenständer?

    Die Marke kann es ab. Für die geht es nicht um Lob oder Gemecker, sondern nur um nackte Verkaufszahlen. Oder hat deine Marke etwa echte Gefühle und weint jetzt, weil jemand auf sie gut und gerne verzichten kann?

    Oder bist es vielleicht du, der mit der Kritik nicht umgehen kann? Das Weinen möchte ich dir jetzt aus allgemeiner Höflichkeit nicht unterstellen, aber wenn es dir zu Herzen geht, dass ein schlichtes Produkt nicht gemocht wird, dann wünsche ich mir, dass du mindestens genauso viel Emotionalität auch für dein menschliches Umfeld aufbringst.

  14. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: jo-1 16.04.18 - 06:47

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte in so einer Atmosphäre nicht arbeiten. Sicherlich möchte Apple
    > seine Geheimnisse schützen, aber so mit Generalverdacht zu arbeiten
    > untergräbt meiner Meinung nach das Vertrauensverhältnis.

    Hm - ich hatte bei so manchen Projekten noch zusätzlich ein NDA mit meiner Firma gezeichnet. Vor allem als ich mit stattlichen Organisationen zusammenarbeitete oder an Projekten mit der Finanzindustrie beteiligt war.

    Da gab es ausdrücklich eine persönliche Haftung bei Bekanntwerden von Details an nicht erlaubte Dritte und einen Sperrfrist von 10 Jahren danach.

    Ich hab mich da nie unwohl gefühlt sondern eher aufgewertet. Hat auch niemand in meiner Firma anders gesehen - ging ja schliesslich um viel und das Ergebnis haben heute (fast) alle in ihre Portmonee - schon ein gutes Gefühl ;-)

  15. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: Pete Sabacker 16.04.18 - 07:56

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Marke kann es ab. Für die geht es nicht um Lob oder Gemecker, sondern
    > nur um nackte Verkaufszahlen. Oder hat deine Marke etwa echte Gefühle und
    > weint jetzt, weil jemand auf sie gut und gerne verzichten kann?

    Gerade Apple verdient auf jeden Fall den ein oder anderen Seitenhieb, aber auch ich glaube zu vernehmen, dass - ganz im Gegensatz zu früher - die Hater mittlerweile fanatischer sind als die Fans.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 07:56 durch Pete Sabacker.

  16. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: chefin 16.04.18 - 09:49

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte in so einer Atmosphäre nicht arbeiten. Sicherlich möchte Apple
    > seine Geheimnisse schützen, aber so mit Generalverdacht zu arbeiten
    > untergräbt meiner Meinung nach das Vertrauensverhältnis.

    Tja, dann wirst du aber kaum einen anspruchsvollen Job finden. Solche Klauseln gibt es überall. Sogar der kleine Handwerksbetrieb mit 3 Mann hat dieses Problem. Stell dir vor, die Buchhalterin trascht über die Lohnpfändung? Schon peinlich, das es soweit gekommen ist, aber man tritt sich in den Rasch, beist die Zähne zusammen und versucht es loszuwerden. Und dann wissen alle Kollegen davo, weil im Büro eine Tratschtante sitzt.

    Welcher Schaden ist dir nun entstanden, den du geltend machen könntest? Schmerzensgeld(also Geld das bezahlt wird ohne das du einen bezifferbaren Schaden hats) gibts nur für echte Schmerzen, vieleicht noch für ganz extreme seelische Pein, aber nicht dafür das nun alle Wissen, das du nicht mit Geld umgehen konntest.

    Und der Chef ist da auch nicht ganz unschuldig, er hat eine Sorgfaltspflicht, das sowas nicht publik wird. Dazu gehört, auch das Personal anzuweisen und die Konsequenzen eines Fehlverhaltens vertraglich fest zu legen.

  17. Re: Vergiftete Atmosphäre

    Autor: kendon 16.04.18 - 10:15

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt aber auch auf die Schwere darauf an und wie man damit Umgeht. So wie
    > es sich hier liest, bekommt Apple schon Schaum vor dem Mund, wenn man die
    > Farbe Schwarz für das nächste iPhone verneint.

    Naja, wenn das aus ihrer Sicht das grosse Geheimnis ist, und diese Information als vertraulich eingestuft wird, dann ist es ihr gutes Recht so zu handeln. Wem's nicht passt sei die Jobbörse empfohlen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. wesernetz Bremen GmbH, Bremen
  2. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr
  3. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  4. Hays AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  2. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken
  3. Roboterautos Uber testet autonomes Fahren nicht mehr in Kalifornien

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  2. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung
  3. Raumfahrt Übertragungslizenz fehlt - SpaceX bricht Live-Stream ab

  1. TV-Kabelnetz: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor
    TV-Kabelnetz
    Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

    Durch den Verkauf von Unitymedia an Vodafone für 16,5 Milliarden Euro dürfte ein nationaler Kabelnetzbetreiber entstehen. Doch die Deutsche Telekom versucht, das zu verhindern.

  2. Kaum FTTH: Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst
    Kaum FTTH
    Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst

    Die Bauern in Deutschland sind zunehmend über das schlechte Internet verärgert. Sie fühlen sich abgehängt. Festnetz und Mobilfunk seien unzureichend ausgebaut.

  3. Campo Santo: Valve kauft Entwicklerteam von Firewatch
    Campo Santo
    Valve kauft Entwicklerteam von Firewatch

    Bekannt geworden ist das Campo Santo mit Firewatch, nun gehört das kleine Team zu Valve. Damit ist auch eines der nächsten Spiele des Steam-Betreibers bekannt: das in Ägypten angesiedelte In the Valley of Gods.


  1. 13:40

  2. 13:00

  3. 12:21

  4. 16:00

  5. 14:00

  6. 12:18

  7. 11:15

  8. 09:03