Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internes Memo: Apple lässt…

Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

    Autor: Bonita.M 15.04.18 - 21:51

    Sowas gibt's auch nur in den USA.
    Sowas sollte eigentlich eine komplett zivilrechtliche Geschichte sein.

  2. Re: Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

    Autor: omega 15.04.18 - 22:56

    Falsch.
    Der Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen ist auch in Deutschland eine Straftat
    Du möchtest vielleicht einen Blick in §17 UWG werfen.

  3. Re: Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

    Autor: emdotjay 15.04.18 - 23:20

    omega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch.
    > Der Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen ist auch in Deutschland
    > eine Straftat
    > Du möchtest vielleicht einen Blick in §17 UWG werfen.


    +1

  4. Re: Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

    Autor: LeonBergmann 15.04.18 - 23:45

    §17 UWG
    +1

    Mit freundlichen Grüßen
    Leon Bergmann

  5. Re: Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

    Autor: ChMu 16.04.18 - 09:51

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas gibt's auch nur in den USA.
    > Sowas sollte eigentlich eine komplett zivilrechtliche Geschichte sein.
    Machst Du Witze? Dafuer gehst Du in den Knast, auch in Deutschland. Einen Job in Deiner Branche kannst Du Dir auch abschminken. Auf laengere Zeit, laenger als Dein Arbeitsleben.

  6. Re: Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

    Autor: Bonita.M 16.04.18 - 09:52

    > Machst Du Witze? Dafuer gehst Du in den Knast, auch in Deutschland.
    > Einen Job in Deiner Branche kannst Du Dir auch abschminken.
    > Auf laengere Zeit, laenger als Dein Arbeitsleben.

    So ein dummes Zeug. Man kann beim Lebenslauf auch einfach lügen.

  7. Re: Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

    Autor: 946ben 16.04.18 - 09:57

    Wenn du verurteilt wirst, steht es in deinem Führungszeugnis. Und dann kannst du dir jeden Job abschminken.

  8. Re: Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

    Autor: Bonita.M 16.04.18 - 09:58

    > Wenn du verurteilt wirst, steht es in deinem Führungszeugnis.

    Das verlangt kaum ein Arbeitgeber.

  9. Re: Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.04.18 - 10:03

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn du verurteilt wirst, steht es in deinem Führungszeugnis.
    >
    > Das verlangt kaum ein Arbeitgeber.


    Wenn du dich als Eisverkäufer bewirbst wahrscheinlich nicht,
    in höheren Positionen ist das die Regel....

  10. Re: Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

    Autor: Tantalus 16.04.18 - 10:03

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das verlangt kaum ein Arbeitgeber.

    Täusch Dich da mal nicht.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  11. Re: Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

    Autor: kendon 16.04.18 - 10:16

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn du verurteilt wirst, steht es in deinem Führungszeugnis.
    >
    > Das verlangt kaum ein Arbeitgeber.

    Manche sogar regelmässig alle paar Jahre...

  12. Re: Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

    Autor: ChMu 16.04.18 - 21:43

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Machst Du Witze? Dafuer gehst Du in den Knast, auch in Deutschland.
    > > Einen Job in Deiner Branche kannst Du Dir auch abschminken.
    > > Auf laengere Zeit, laenger als Dein Arbeitsleben.
    >
    > So ein dummes Zeug. Man kann beim Lebenslauf auch einfach lügen.

    Du scherzt? Um einen Job zu bekommen in dem es ueberhaupt dazu kommt in einer Position zu sein in der man ein NDA verletzten kann, “luegt” man nicht im Lebendslauf. Sowas kaeme sofort raus und wuerde Deine Position noch schlimmer machen. Bei eine vorherigen Verurteilung bezw Gefaengnis Aufenthalt kann man das auch aus dem Lebendslauf nicht mehr wegretuschieren. Wir verlangen uebrigends regelmaessig polizeiliche Fuehrungs Zeugnisse, auch fuer Leute welche 20. Jahre plus hier arbeiten, genau wie standard random Drugtests und Sicherheits Checks. Ist doch voellig normal?

    Gehe mal nach Cupertino nur fuer eine Besichtigungs Tour. Oder nach Redmond. Oder nach Ludwigshafen. Dagegen ist der Zugang zum Reichstag oder dem weissen Haus laecherlich. Nun stelle Dir vor das Du dort arbeitest.

  13. Re: Verhaften wg. Unternehmens-Geheimnisverrats ...

    Autor: plutoniumsulfat 17.04.18 - 16:35

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau wie standard random Drugtests und
    > Sicherheits Checks. Ist doch voellig normal?

    Genau und einmal vor und nach der Arbeit bitte komplett ausziehen, Röntgen inklusive. Ist doch völlig normal.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 699,00€
  3. 119,90€
  4. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

  1. Resident Evil 2 Remake im Test: Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City
    Resident Evil 2 Remake im Test
    Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City

    So geht Remake! Die von Grund auf frisch produzierte Neuauflage von Resident Evil 2 schickt Spieler mit Leon und Claire erneut mitten in Horden von Zombies und anderen Monstern - ein spannendes Abenteuer für (erwachsene) Actionfans.

  2. Macbook Pro: Core i9 immer noch langsamer als Core i7
    Macbook Pro
    Core i9 immer noch langsamer als Core i7

    Apple bietet das Macbook Pro auch mit Core i9 mit sechs Kernen statt mit Core i7 mit ebenfalls sechs an. Der Aufpreis von gleich 340 Euro ist verschwendet, weil der Hexacore praktisch keine Mehrleistung liefert.

  3. Elektromobilität: Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019
    Elektromobilität
    Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019

    Die Bundesregierung lässt sich weiter Zeit mit dem gesetzlichen Anspruch auf Ladesäulen am heimischen Parkplatz. Bayern lehnt einen Anspruch ohnehin ab und schlägt hohe Zustimmungshürden vor.


  1. 17:00

  2. 16:19

  3. 16:03

  4. 16:00

  5. 15:52

  6. 15:26

  7. 15:09

  8. 14:56