Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad 2 im Test: Tablet mit…

Samsung Pad PR-Katastrophe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Samsung Pad PR-Katastrophe

    Autor: windowsverabschieder 26.03.11 - 19:51

    Samsung fliegt zur Zeit die Werbekampagne für die wenig erfolgreichen Galaxy Tabs um die Ohren. Da haben sich tatsächlich führende Mitarbeiter der Firma auf die Bühne gestellt um über eine Kampagne rund um Interviews mit zufriedenen Samsung-Kunden zu berichten. Nur einen Tag später stellt sich raus, dass das bezahlte Schauspieler waren. Erinnert irgendwie an die Miscrosoft-Verzweiflungstaten der vergangenen Jahre (Gefälschte PC-Käufer, gefälschte Switcher, etc. …)

    http://technologizer.com/2011/03/25/is-samsungs-new-galaxy-tab-fibbing-about-its-figure-and-about-those-galaxy-tab-fans/

    Die Spezifikationen der angekündigten aber immer noch nicht verfügbaren Geräte waren wohl auch etwas geschönt.

  2. Re: Samsung Pad PR-Katastrophe

    Autor: Rungard 26.03.11 - 20:04

    Also mir kommt es eh so vor, dass 95% aller "zufriedenen Kunden" in der Werbung bezahlte Schauspieler sind. Der Werbung an sich sollte man niemals Glauben schenken. Jeder, der sich für ein Produkt interessiert sollte - sofern möglich - in einen Laden gehen und es selbst einmal ausprobieren/anfassen/anschauen.

    Mich persönlich hat z.B. das Ausprobieren des Galaxy Tab davon überzeugt, dass das Gerät nichts für mich ist. Die 7" sind mir zu wenig und Android 2.x hat bisher bei jedem Tablet, das ich ausprobierte, stellenweise stark geruckelt und war nicht so feinfühlig wie iOS.

    Aber ist dieses Thema nicht eigentlich OT?

  3. Re: Samsung Pad PR-Katastrophe

    Autor: tomatende2001 26.03.11 - 20:37

    Ich sage nur "... empfohlen von ... Verbrauchern ...". Die werden wohl kaum zugeben, dass sie Schrott verwenden. ;)

  4. Re: Samsung Pad PR-Katastrophe

    Autor: samy 26.03.11 - 20:55

    Schon lustig, dass die Apple-Fanboys überall sogar im Apple-Artikel für die Konkurrenz herziehen müssen... und dann noch so billig...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  5. Re: Samsung Pad PR-Katastrophe

    Autor: Rungard 26.03.11 - 21:22

    Leider nicht so lustig, dass die Applehasser überall unqualifizierten Senf dazugeben müssen, ohne etwas sinnvolles dabei zu sagen. Sogar oftmals mehr als die Applefans.

    Schade, dass so wenig Objektivität herrscht. Es gibt wohl überall Fanatiker.

  6. Re: Samsung Pad PR-Katastrophe

    Autor: GeroflterCopter 28.03.11 - 12:38

    Rungard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade, dass so wenig Objektivität herrscht. Es gibt wohl überall
    > Fanatiker.


    Rungard..... du bist hier bei GOLEM :D das hier ist das Trainingscamp der Jünger und Fanboys bis sie bei Heise angestellt werden

  7. Re: Samsung Pad PR-Katastrophe

    Autor: Apocalypto 28.03.11 - 12:54

    Ich will Dich ja nicht schon wieder kritisieren, aber was bitte hat das mit dem eigentlichen Artikel zu tun?

    Oder wolltest Du einfach nur trollen?
    Dann ist's ok ;)

    Hier:

  8. Re: Samsung Pad PR-Katastrophe

    Autor: tomatende2001 28.03.11 - 16:28

    Rungard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider nicht so lustig, dass die Applehasser überall unqualifizierten Senf
    > dazugeben müssen, ohne etwas sinnvolles dabei zu sagen. Sogar oftmals mehr
    > als die Applefans.
    >
    > Schade, dass so wenig Objektivität herrscht. Es gibt wohl überall
    > Fanatiker.

    Tztztz und das von dem, der das iPad als einziges Gerät sieht, dass die Berechtigung zur Führung der Bezeichnung "Tablet" hat und als einziges Tablet mit überhaupt einer Daseinsberechtigung sieht. Unfassbar!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.11 16:28 durch tomatende2001.

  9. Re: Samsung Pad PR-Katastrophe

    Autor: windowsverabschieder 28.03.11 - 22:40

    Bei den Artikeln zu Samsung und Co. herrscht ja meistens gähnende Leere, interessiert wohl keinen. Daher musste das hier rein.

    PS: siehe auch Sig.
    PPS: Auch noch was zum Thema zu sagen? Oder findest du solche Praktiken ok?

  10. Re: Samsung Pad PR-Katastrophe

    Autor: samy 28.03.11 - 22:57

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei den Artikeln zu Samsung und Co. herrscht ja meistens gähnende Leere,
    > interessiert wohl keinen. Daher musste das hier rein.
    >
    > PS: siehe auch Sig.

    Ja, wenn man deine Sig, sieht sollte man Bescheid wissen...
    > PPS: Auch noch was zum Thema zu sagen? Oder findest du solche Praktiken ok?

    Es gab mal so eine Sitte vor dem Bashbeitrag ein OT zu schreiben, aber für windowsverabschieder gilt sowas nicht...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  11. das Beste sind aber

    Autor: Der_fromme_Blork 30.03.11 - 11:56

    immer die NICHT Schauspieler die sich tagelang vor den Apple Store stellen um endlich ein iPad in den Händen halten zu können.

    Wofür werden die eigentlich von den Store Mitarbeitern beklatscht? Ist das in der Apple Welt schon einen Applaus wert die Kreditkarte an der Kasse abzugeben und dafür etwas ohne Gegenwet zu bekommen?

  12. Re: das Beste sind aber

    Autor: Maxiklin 31.03.11 - 14:35

    Ähm, nur mal so am Rande erwähnt, ALLE in einer Werbung vorkommenden Personen sind bezahlte Schauspieler, egal um welche Werbung es geht. Mal bekannte aus Film und Fernsehen, mal wie u.a. bei Fielmann unbekannte Laiendarsteller von der "Straße". Wer glaubt denn allen ernstes daran, daß solche "spontanen" Interviews auf der Fußgängerzone X mit ganz normalen Kunden geführt wurden ?

    Von daher verstehe ich die Aufregung im Fall Samsung nicht :). Wer etwas kauft, nur aufgrund einer Werbung, der hat eh zu viel Geld. Für sowas gibts Foren, Testberichte etc.

  13. Re: das Beste sind aber

    Autor: AndyGER 06.04.11 - 20:13

    Der Fachbegriff lautet: Testimonials. Ganz alter Werbehut. Frau S aus K sagt: "Mit Wischiwaschi wird meine Wäsche jetzt noch weißer als das weißeste Weiß! Weißte?" ... :D

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI Energie Gas & Öl, Essen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 92,60€
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45