1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad 2 im Test: Tablet mit…

Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Der Kaiser! 26.03.11 - 18:16

    > [Am Tage] blieb das iPad bei mittlerer Grundhelligkeit [..] und regelte sich dementsprechend gegen Abend herunter.
    Je heller die Umgebung ist, desto weniger braucht man doch die Hintergrundbeleuchtung!

    Wird Zeit das sich das in den Notebooks/Tablets niederschlägt.

    Kann man das eigentlich nachträglich ändern?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 26.03.11 18:19 durch Der Kaiser!.

  2. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Espcap 26.03.11 - 18:29

    What? Genau andersrum, ein Tablet ist doch kein Buch. Wenn es draußen hell ist, spiegelst das Display. Daher muss mehr Hintergrundbeleuchtung her, um die Spiegelung auszugleichen. Und wenn es dunkel ist, willst du ja wohl eher weniger dass das Teil dir mit voller Power in die Augen strahlt.

  3. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Replay 26.03.11 - 18:34

    Das kommt auf die Technik des Bildschirms an. So ist es bei iPad und iPhone so, daß das LCD das Umgebungslicht nicht nutzen kann. Der 3DS kann das indes schon, wie ich gestern erfreut festgestellt habe. Der 3DS hat also ein transreflektives LCD, die meisten anderen Geräte (wie der DSlite, das iPhone und viele Androiden mit LCD) nicht.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: syntax error 26.03.11 - 22:42

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > blieb das iPad bei mittlerer Grundhelligkeit [..] und regelte sich
    > dementsprechend gegen Abend herunter.
    > Je heller die Umgebung ist, desto weniger braucht man doch die
    > Hintergrundbeleuchtung!


    Und jetzt geh in dein Zimmer und denk nochmal genau drüber nach.

  5. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: DrKrieger 27.03.11 - 00:08

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kaiser! schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > blieb das iPad bei mittlerer Grundhelligkeit [..] und regelte sich
    > > dementsprechend gegen Abend herunter.
    > > Je heller die Umgebung ist, desto weniger braucht man doch die
    > > Hintergrundbeleuchtung!
    >
    > Und jetzt geh in dein Zimmer und denk nochmal genau drüber nach.

    Kommt auf den Displaytyp an, es gibt ja schließlich transflektive displays mit spiegelfolien hinter dem LCD panel. Somit habt ihr beide Recht und bekommt einen Shokokeks von mir.

  6. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: tomatende2001 27.03.11 - 00:18

    DrKrieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > syntax error schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Kaiser! schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > blieb das iPad bei mittlerer Grundhelligkeit [..] und regelte sich
    > > > dementsprechend gegen Abend herunter.
    > > > Je heller die Umgebung ist, desto weniger braucht man doch die
    > > > Hintergrundbeleuchtung!
    > >
    > >
    > > Und jetzt geh in dein Zimmer und denk nochmal genau drüber nach.
    >
    > Kommt auf den Displaytyp an, es gibt ja schließlich transflektive displays
    > mit spiegelfolien hinter dem LCD panel. Somit habt ihr beide Recht und
    > bekommt einen Shokokeks von mir.

    Die haben aber dann keine Hintergrundbeleuchtung, also gibts auch nichts zu regeln!

  7. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Der Kaiser! 27.03.11 - 00:57

    > Wenn es draußen hell ist, spiegelt das Display. Daher muss mehr Hintergrundbeleuchtung her, um die Spiegelung auszugleichen.
    Spiegelung gleichst du damit nicht aus..

    > Und wenn es dunkel ist, willst du ja wohl eher weniger dass das Teil dir mit voller Power in die Augen strahlt.
    Ich will was erkennen können. Das kann ich nicht, wenn das Notebook meint, in einem dunklem Raum die Helligkeit herunterregeln zu müssen.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.11 01:05 durch Der Kaiser!.

  8. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Der Kaiser! 27.03.11 - 01:07

    Es wär zmindest gut, wenn man das einstellen könnte.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  9. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: samy 27.03.11 - 08:29

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wär zmindest gut, wenn man das einstellen könnte.

    Apple und Einstellen?? Apple und Gnome sind da gleich, die Wissen was gut für dich ist, da brauchst du nix mehr einstellen..... *ggg*

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  10. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: JimmyV 27.03.11 - 12:32

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wär zmindest gut, wenn man das einstellen könnte.


    Das kann man doch.

  11. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Somberland 27.03.11 - 13:56

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wär zmindest gut, wenn man das einstellen könnte.


    Jailbreaken - SBsettings drauf - und schon kannst du ohne in die Einstellungen zu müssen die Helligkeit regeln. Und wenn dir noch nen ProfileSwitcher installierst sogar abhängig von der Tageszeit (automatisch) ;)

    ---Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

  12. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: cosmokramer 27.03.11 - 14:31

    Bitte erstmal schlau machen, bevor gepostet wird.

    Die Helligkeit lässt sich ganz normal individuell in den Einstellungen regeln. Auch der Helligkeitssensor lässt sich komplett ausschalten. Und das alles ganz ohne Jailbreak. Über den Doppelklick auf den Homebutton kann man schnell und einfach jederzeit die Helligkeit anpassen.

  13. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Peter Brülls 28.03.11 - 09:06

    Somberland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kaiser! schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es wär zmindest gut, wenn man das einstellen könnte.
    >
    > Jailbreaken - SBsettings drauf - und schon kannst du ohne in die
    > Einstellungen zu müssen die Helligkeit regeln.

    Geht doch beim iPad auch direkt.

  14. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Maxiklin 31.03.11 - 15:48

    cosmokramer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte erstmal schlau machen, bevor gepostet wird.
    >
    > Die Helligkeit lässt sich ganz normal individuell in den Einstellungen
    > regeln. Auch der Helligkeitssensor lässt sich komplett ausschalten. Und das
    > alles ganz ohne Jailbreak. Über den Doppelklick auf den Homebutton kann man
    > schnell und einfach jederzeit die Helligkeit anpassen.


    Wie das ? Zumindest aufm iPhone bekomme ich dann nur die Taskleiste mit den offenen Programmen angezeigt und kann diese wechseln bzw. schließen :) Mit Helligkeit anpassen hat das da weniger zu tun.

  15. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Peter Brülls 01.04.11 - 15:31

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cosmokramer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bitte erstmal schlau machen, bevor gepostet wird.

    >
    > Wie das ? Zumindest aufm iPhone bekomme ich dann nur die Taskleiste mit den
    > offenen Programmen angezeigt und kann diese wechseln bzw. schließen :) Mit
    > Helligkeit anpassen hat das da weniger zu tun.


    Taskleiste nach rechts schieben. Beim iPad kommt dann die Audio-Steuerung plus Helligkeitssteuerung.

    Beim iPhone nur die Audiosteuerung und dann die Lautstärkeregelung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. VEKA AG, Sendenhorst
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München
  4. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht