Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad 2 im Test: Tablet mit…

Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Der Kaiser! 26.03.11 - 18:16

    > [Am Tage] blieb das iPad bei mittlerer Grundhelligkeit [..] und regelte sich dementsprechend gegen Abend herunter.
    Je heller die Umgebung ist, desto weniger braucht man doch die Hintergrundbeleuchtung!

    Wird Zeit das sich das in den Notebooks/Tablets niederschlägt.

    Kann man das eigentlich nachträglich ändern?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 26.03.11 18:19 durch Der Kaiser!.

  2. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Espcap 26.03.11 - 18:29

    What? Genau andersrum, ein Tablet ist doch kein Buch. Wenn es draußen hell ist, spiegelst das Display. Daher muss mehr Hintergrundbeleuchtung her, um die Spiegelung auszugleichen. Und wenn es dunkel ist, willst du ja wohl eher weniger dass das Teil dir mit voller Power in die Augen strahlt.

  3. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Replay 26.03.11 - 18:34

    Das kommt auf die Technik des Bildschirms an. So ist es bei iPad und iPhone so, daß das LCD das Umgebungslicht nicht nutzen kann. Der 3DS kann das indes schon, wie ich gestern erfreut festgestellt habe. Der 3DS hat also ein transreflektives LCD, die meisten anderen Geräte (wie der DSlite, das iPhone und viele Androiden mit LCD) nicht.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: syntax error 26.03.11 - 22:42

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > blieb das iPad bei mittlerer Grundhelligkeit [..] und regelte sich
    > dementsprechend gegen Abend herunter.
    > Je heller die Umgebung ist, desto weniger braucht man doch die
    > Hintergrundbeleuchtung!


    Und jetzt geh in dein Zimmer und denk nochmal genau drüber nach.

  5. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: DrKrieger 27.03.11 - 00:08

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kaiser! schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > blieb das iPad bei mittlerer Grundhelligkeit [..] und regelte sich
    > > dementsprechend gegen Abend herunter.
    > > Je heller die Umgebung ist, desto weniger braucht man doch die
    > > Hintergrundbeleuchtung!
    >
    > Und jetzt geh in dein Zimmer und denk nochmal genau drüber nach.

    Kommt auf den Displaytyp an, es gibt ja schließlich transflektive displays mit spiegelfolien hinter dem LCD panel. Somit habt ihr beide Recht und bekommt einen Shokokeks von mir.

  6. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: tomatende2001 27.03.11 - 00:18

    DrKrieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > syntax error schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Kaiser! schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > blieb das iPad bei mittlerer Grundhelligkeit [..] und regelte sich
    > > > dementsprechend gegen Abend herunter.
    > > > Je heller die Umgebung ist, desto weniger braucht man doch die
    > > > Hintergrundbeleuchtung!
    > >
    > >
    > > Und jetzt geh in dein Zimmer und denk nochmal genau drüber nach.
    >
    > Kommt auf den Displaytyp an, es gibt ja schließlich transflektive displays
    > mit spiegelfolien hinter dem LCD panel. Somit habt ihr beide Recht und
    > bekommt einen Shokokeks von mir.

    Die haben aber dann keine Hintergrundbeleuchtung, also gibts auch nichts zu regeln!

  7. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Der Kaiser! 27.03.11 - 00:57

    > Wenn es draußen hell ist, spiegelt das Display. Daher muss mehr Hintergrundbeleuchtung her, um die Spiegelung auszugleichen.
    Spiegelung gleichst du damit nicht aus..

    > Und wenn es dunkel ist, willst du ja wohl eher weniger dass das Teil dir mit voller Power in die Augen strahlt.
    Ich will was erkennen können. Das kann ich nicht, wenn das Notebook meint, in einem dunklem Raum die Helligkeit herunterregeln zu müssen.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.11 01:05 durch Der Kaiser!.

  8. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Der Kaiser! 27.03.11 - 01:07

    Es wär zmindest gut, wenn man das einstellen könnte.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  9. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: samy 27.03.11 - 08:29

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wär zmindest gut, wenn man das einstellen könnte.

    Apple und Einstellen?? Apple und Gnome sind da gleich, die Wissen was gut für dich ist, da brauchst du nix mehr einstellen..... *ggg*

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  10. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: JimmyV 27.03.11 - 12:32

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wär zmindest gut, wenn man das einstellen könnte.


    Das kann man doch.

  11. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Somberland 27.03.11 - 13:56

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wär zmindest gut, wenn man das einstellen könnte.


    Jailbreaken - SBsettings drauf - und schon kannst du ohne in die Einstellungen zu müssen die Helligkeit regeln. Und wenn dir noch nen ProfileSwitcher installierst sogar abhängig von der Tageszeit (automatisch) ;)

    ---Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

  12. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: cosmokramer 27.03.11 - 14:31

    Bitte erstmal schlau machen, bevor gepostet wird.

    Die Helligkeit lässt sich ganz normal individuell in den Einstellungen regeln. Auch der Helligkeitssensor lässt sich komplett ausschalten. Und das alles ganz ohne Jailbreak. Über den Doppelklick auf den Homebutton kann man schnell und einfach jederzeit die Helligkeit anpassen.

  13. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Peter Brülls 28.03.11 - 09:06

    Somberland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kaiser! schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es wär zmindest gut, wenn man das einstellen könnte.
    >
    > Jailbreaken - SBsettings drauf - und schon kannst du ohne in die
    > Einstellungen zu müssen die Helligkeit regeln.

    Geht doch beim iPad auch direkt.

  14. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Maxiklin 31.03.11 - 15:48

    cosmokramer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte erstmal schlau machen, bevor gepostet wird.
    >
    > Die Helligkeit lässt sich ganz normal individuell in den Einstellungen
    > regeln. Auch der Helligkeitssensor lässt sich komplett ausschalten. Und das
    > alles ganz ohne Jailbreak. Über den Doppelklick auf den Homebutton kann man
    > schnell und einfach jederzeit die Helligkeit anpassen.


    Wie das ? Zumindest aufm iPhone bekomme ich dann nur die Taskleiste mit den offenen Programmen angezeigt und kann diese wechseln bzw. schließen :) Mit Helligkeit anpassen hat das da weniger zu tun.

  15. Re: Unlogischer Schwachsinn beim Helligkeitssensor

    Autor: Peter Brülls 01.04.11 - 15:31

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cosmokramer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bitte erstmal schlau machen, bevor gepostet wird.

    >
    > Wie das ? Zumindest aufm iPhone bekomme ich dann nur die Taskleiste mit den
    > offenen Programmen angezeigt und kann diese wechseln bzw. schließen :) Mit
    > Helligkeit anpassen hat das da weniger zu tun.


    Taskleiste nach rechts schieben. Beim iPad kommt dann die Audio-Steuerung plus Helligkeitssteuerung.

    Beim iPhone nur die Audiosteuerung und dann die Lautstärkeregelung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, Bayern
  2. scheppach Fabrikation von Holzbearbeitungsmaschinen GmbH, Ichenhausen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Hagen
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 4,60€
  3. 2,99€
  4. 2,22€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

  1. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  2. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.

  3. Tracking: Smartphones anhand ihrer Sensoren verfolgen
    Tracking
    Smartphones anhand ihrer Sensoren verfolgen

    Über die Kalibrierungsdaten von Smartphone-Sensoren lässt sich eine eindeutige Tracking-ID erzeugen, die von Webseiten und Apps ausgelesen werden kann. Besonders gut klappt das Tracking mit Apple-Geräten.


  1. 13:02

  2. 12:45

  3. 12:26

  4. 12:00

  5. 11:39

  6. 11:19

  7. 10:50

  8. 10:35