Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad 2: Lange Lieferzeiten…

Jedes Apple Produkt mit Problemen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: Der_fromme_Blork 15.03.11 - 12:35

    Man sollte meinen dass die das langsam mal in den Griff bekommen.

    Da ist dich nochts bahnbrechendes Neues. Kamera 2,99 € bischen CPU und fertig.

  2. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: VanlesMP 15.03.11 - 12:54

    Na jedes ist jetzt auch übertrieben :o)

    Solltest du aber ein Fehler haben, rufst Apple an, oder gehst in den nächsten Store, egal wo du dein Gerät gekauft hast und bekommst sofort ein neues. Das mach mal bei anderen Herstellern, da kannste Wochen auf die Reparatur warten. Hatte bis jetzt
    nur ein Problem beim iPhone mit dem Lautsprecher... hin und sofort ein neues
    bekommen.

    Service ist das für mich!

  3. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: Replay 15.03.11 - 13:08

    Stimmt, Service ich sehr wichtig, gerade im beruflichen Umfeld. Und als Geschäftskunde (ab einer gewissen Größe) bei Apple gibt es eine perfekte Rundumversorgung, die kommen dann ins Haus und bringen das neue Gerät gleich mit (Apple Consultant Network).

    Bei meinem iPhone gab es ein Problem (Fehler 1600, Hardwaredefekt, iPhone versetzte sich manchmal von selbst in den Wartungsmodus), das Telefon wurde sofort ausgetauscht.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: AndyGER 15.03.11 - 13:14

    Jeder Beitrag von Dir mit Binsenweisheiten. Das solltest Du langsam mal in den Griff bekommen. Dabei ist dieser hier nichts bahnbrechend neues. Und mit einer Kamera und ein wenig CPU baut es sich noch keinen iPad-Konkurrenten. Das hat auch die Industrie begriffen und zog flugs zahlreiche "iPad-Killer" zurück. Ganz davon abgesehen, dass niemand so günstig ein gutes und wertiges Tablet baut, wie derzeit Apple. Außer, man lässt sich von Megapixeln blenden, so wie Blork.

    Erinnern wir uns kurz zurück, wie es zu seligen Händie-Zeiten bei Nokia und Sony Ericsson war. Damals waren auch dort die ersten Revisionen neuer Geräte fast grundsätzlich mit Fehlern behaftet. Mal schwächer, mal stärker. Manche Fehler, Sony Ericsson, zogen sich gar durch ganze Händie-Generationen hindurch und verärgerten den Konsumenten.

    Außerdem: Wir können doch froh sein, dass der Verkaufsstart in Deutschland später ist als in den US und A. Die Chance, das bessere iPad 2 zu erhalten, steigt dadurch enorm. Noch dazu, wo die Geräte derzeit komplett ausverkauft sind und wir wahrscheinlich noch später in den Genuss des neuen Super-Tablets kommen werden ... :)

    Also freu Dich gefälligst, Blork! :D ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  5. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: DasGuteA 15.03.11 - 13:15

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, Service ich sehr wichtig, gerade im beruflichen Umfeld. Und als
    > Geschäftskunde (ab einer gewissen Größe) bei Apple gibt es eine perfekte
    > Rundumversorgung, die kommen dann ins Haus und bringen das neue Gerät
    > gleich mit (Apple Consultant Network).

    naja, ist ja jetzt nicht so als wäre das was besonderes...

  6. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: syntax error 15.03.11 - 13:19

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz davon abgesehen, dass niemand so
    > günstig ein gutes und wertiges Tablet baut, wie derzeit Apple.


    Im Gegensatz zur Konkurrenz bekommt Apple den geringeren Preis auch wieder durch überteuerte Adapter usw. rein. ;)

  7. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: Der_fromme_Blork 15.03.11 - 13:23

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder Beitrag von Dir mit Binsenweisheiten. Das solltest Du langsam mal in
    > den Griff bekommen. Dabei ist dieser hier nichts bahnbrechend neues. Und
    > mit einer Kamera und ein wenig CPU baut es sich noch keinen
    > iPad-Konkurrenten. Das hat auch die Industrie begriffen und zog flugs
    > zahlreiche "iPad-Killer" zurück. Ganz davon abgesehen, dass niemand so
    > günstig ein gutes und wertiges Tablet baut, wie derzeit Apple. Außer, man
    > lässt sich von Megapixeln blenden, so wie Blork.
    >
    > Erinnern wir uns kurz zurück, wie es zu seligen Händie-Zeiten bei Nokia und
    > Sony Ericsson war. Damals waren auch dort die ersten Revisionen neuer
    > Geräte fast grundsätzlich mit Fehlern behaftet. Mal schwächer, mal stärker.
    > Manche Fehler, Sony Ericsson, zogen sich gar durch ganze
    > Händie-Generationen hindurch und verärgerten den Konsumenten.
    >
    > Außerdem: Wir können doch froh sein, dass der Verkaufsstart in Deutschland
    > später ist als in den US und A. Die Chance, das bessere iPad 2 zu erhalten,
    > steigt dadurch enorm. Noch dazu, wo die Geräte derzeit komplett ausverkauft
    > sind und wir wahrscheinlich noch später in den Genuss des neuen
    > Super-Tablets kommen werden ... :)
    >
    > Also freu Dich gefälligst, Blork! :D ...


    Ich finde die Pads im allegmeinen ziemlich öde. Das was Microsoft macht ist da schon eher Fortschritt. Das ganze berührungsfrei zu gestalten.

  8. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: AndyGER 15.03.11 - 13:29

    Selbst wenn. Apples Kalkulation stimmt sicher und sie haben ihre Hausaufgaben gemacht. Dann wäre es aber ein Leichtes für die Konkurrenz, es dem Vorturner nachzumachen, oder? :)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  9. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: AndyGER 15.03.11 - 13:31

    Was Microsoft macht, hat sich mir entzogen. Hast Du einen Link? Gibt es schon ein echtes Produkt oder nur wieder Designstudien?

    Ich persönlich warte ja noch immer auf den Quantensprung in der Sprach- und Gestenerkennung. Dann nämlich könnte sich das Bild eines Computers von Grund auf verändern.

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  10. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: QDOS 15.03.11 - 13:57

    Der Surface ist ein Produkt...

  11. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: Tapsi 15.03.11 - 14:12

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Surface ist ein Produkt...

    Ist das nicht seit gefühlten 20Jahren in Entwicklung ? Vor allem was ist mittlerweile am Surface so revolutionär, es ist ein großer Touchscreen... ( früher war es aber für mich eine geile Technologie bzw ein cooles Produkt, wurde aber irgw. nie fertig ) ?

    Greets

  12. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: AndyGER 15.03.11 - 14:54

    Und bei wie vielen Privatpersonen Zuhause im Einsatz? ...

    Ich habe das Surface auf der Photokina ausprobieren dürfen. Ein tolles Gerät, wirklich! Aber ich würde es nach wie vor nicht als fertiges Produkt sehen wollen. Genau wie andere Firmen wie etwa Fuji, wo sie anhand des Surface zukünftige Foto-Anwendungen mit einer Kamera eindrucksvoll demonstrierten. Und ich bezweifle, dass Microsoft dies anders sieht. Immerhin wird das Surface ständig verbessert, um neue Möglichkeiten der Interaktion zwischen Mensch und Computer auszuprobieren. Genau dafür ist es gut :)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  13. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: Der_fromme_Blork 15.03.11 - 14:55

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn. Apples Kalkulation stimmt sicher und sie haben ihre
    > Hausaufgaben gemacht. Dann wäre es aber ein Leichtes für die Konkurrenz, es
    > dem Vorturner nachzumachen, oder? :)


    Na im Handy Bereich gelingt das auch: Androd ist längst an IOS vorbeigezogen.

    Und ich wette heute gerne mit dir dass Phone 7 das auch hinbekommt.

    Und Honeycomb wird am iPad vorbeiziehen.

    Apple ist zwar früher am MArkt, allerdings überlegen sich mehr und mehr ob sie für jedes Feature ein extra Pad kaufen sollen oder ob sie gleich ein "fertiges" Pad kaufen.

  14. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: windowsverabschieder 15.03.11 - 14:56

    Bei dir wird schlagartig klar, woher das Deppenleerzeichen seinen Namen hat.

  15. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: Tapsi 15.03.11 - 14:58

    Der_fromme_Blork schrieb:
    >
    > Na im Handy Bereich gelingt das auch: Androd ist längst an IOS
    > vorbeigezogen.

    Zahlen bitte =)
    Android ist zwar extrem am boomen, aber vorbeigezogen ist es glaub ich noch nicht !

  16. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: AndyGER 15.03.11 - 15:02

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyGER schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Selbst wenn. Apples Kalkulation stimmt sicher und sie haben ihre
    > > Hausaufgaben gemacht. Dann wäre es aber ein Leichtes für die Konkurrenz,
    > es
    > > dem Vorturner nachzumachen, oder? :)
    >
    > Na im Handy Bereich gelingt das auch: Androd ist längst an IOS
    > vorbeigezogen.

    Du bist wirklich merkbefreit, Sorry. Natürlich ist Android, was die Verkaufszahlen anbelangt, an iOS vorbeigezogen. Nichts anderes stand zu erwarten. Was sagt uns das? Nicht viel, denn so ziemlich alles und jeder produziert mit Android. Apple ist die einzige Firma, die iOS-Geräte verkauft. Das ist keine Negativ-Aussage zu Android, genauso wenig ist es positiv zu iOS zu sehen. Es ist eine schlichte Tatsache, dass mehr eben mehr ergibt.

    Für einen Apple-Haterboy wie Dich ist das aber sicher das Eldorado. Blor, Du nervst!

    > Und Honeycomb wird am iPad vorbeiziehen.

    Natürlich wird es das nicht. Nicht, weil Honeycomb vielleicht schlecht wäre. Sondern einzig, weil Apple im Tablet-Segment über 80 Prozent Marktanteil hält. Die lassen sich so schnell nicht wegdiskutieren. Auch überzeugen bislang die wenigsten Android-Tablets wirklich. Weder im Preis, noch in der Gesamtleistung. Das iPad 2 hat wieder einmal gut vorgelegt und nach wie vor fehlen der Konkurrenz echte Konzepte.

    > Apple ist zwar früher am MArkt, allerdings überlegen sich mehr und mehr ob
    > sie für jedes Feature ein extra Pad kaufen sollen oder ob sie gleich ein
    > "fertiges" Pad kaufen.

    Mehr und mehr Anwender kaufen sich das iPad 2. Aber vielleicht kannst Du Deine kruden Behauptungen ja mit Zahlen untermauern? O.o ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  17. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: AndyGER 15.03.11 - 15:03

    Im Smartphone-Segment ist Android an iOS, RIM und natürlich Windows-Was-auch-immer vorbeigezogen.

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  18. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: gisu 15.03.11 - 15:45

    Liegt aber auch an der Preisgestaltung, man bekommt für relativ kleines Geld schon ein Android Handy. Und die Verkäufer halten auch nicht so immens an der UVP fest wie bei Apple Produkten. Da ist es keine Kunst das Android da abzieht.

    Soll nicht böse klingen, ich hab selbst ein Android (Samsung Galaxy) und das würde ich nicht gegen ein Iphone tauschen wollen.

    Aber im Tablet Bereich da muss sich Android erst mal richtig durchsetzen, und nicht nur in Hardwareverkaufszahlen sondern auch mit der Kundenzufriedenheit und den dafür optimierten Apps. Letztere sorgen ja erst für den Attraktivitätsfaktor einer Plattform, die dollste Hardware und das dollste BS bringt dir nichts wenn man Softwaremässig verdurstet oder sich vorkommt wie ein Exot wenn man etwas bestimmtes braucht.

  19. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: Rapmaster 3000 15.03.11 - 16:06

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn. Apples Kalkulation stimmt sicher und sie haben ihre
    > Hausaufgaben gemacht. Dann wäre es aber ein Leichtes für die Konkurrenz, es
    > dem Vorturner nachzumachen, oder? :)


    Nein, dazu bräuchten sie ja die Anhänger, die den ganzen Scheiss kaufen, nur weil das Logo der Firma draufklebt. ;)

  20. Re: Jedes Apple Produkt mit Problemen

    Autor: Rapmaster 3000 15.03.11 - 16:09

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Smartphone-Segment ist Android an iOS, RIM und natürlich
    > Windows-Was-auch-immer vorbeigezogen.


    Aber nicht weils besser ist, sondern einfach weil es viel mehr Handys gibt, die mit Android ausgeliefert werden. iOS gibts nur von Apple, Symbian gilt als uncool und WP7 ist gerade erst rausgekommen.

    Genau das wird MS bei Windows oder dem IE doch immer als Gegenargument vorgeworfen, dass die hohe Verbreitung nur durch die Verkaufsstratgie kommt.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr
  4. Bayerisches Rotes Kreuz, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

  1. DNS Rebinding: Google Home verrät, wo du wohnst
    DNS Rebinding
    Google Home verrät, wo du wohnst

    Besitzer eines Google Home oder Chromecast können von Webseiten auf wenige Meter genau lokalisiert werden. Hintergrund des Angriffs ist eine Technik namens DNS Rebinding.

  2. Projekthoster: Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen
    Projekthoster
    Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen

    Das Projekt Teahub will eine gemeinnützige Organisation gründen und so mit seiner gleichnamigen Plattform zahlreichen Open-Source-Projekten eine neue Heimat bieten. Der Dienst ist als Alternative zu kommerziellen Hostern wie etwa Github gedacht.

  3. Red Shell: Spieler verärgert über versteckte Trackingsoftware
    Red Shell
    Spieler verärgert über versteckte Trackingsoftware

    In Spielen wie Civilization 6 oder Kerbal Space Program befindet sich offenbar eine Trackingsoftware names Red Shell, ohne dass die Anwender informiert wurden. Nach Protesten haben einige Entwickler das Datensammeln wieder eingestellt, etwa Bethesda bei The Elder Scrolls Online.


  1. 16:21

  2. 14:03

  3. 13:50

  4. 13:31

  5. 13:19

  6. 13:00

  7. 12:53

  8. 12:15