Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad 2 vs. iPad 3: Manche…

ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: Moe479 29.05.12 - 06:01

    Also, ich sitze hier gerade vor nem 24" mit 1920x1080 Bildpunkten.

    Nur wenn ich mich anstrenge, kann ich die einzelnen Pixel erkennen.

    Also stelle ich mir gerade die frage, ob die höhere Auflösung wirklich von Nutzen für Anwendungen auf den iPad ist?

  2. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: ChrisMaster 29.05.12 - 07:50

    Ich würde sagen ja, weil man das iPad üblicherweise näher vor den Augen hält als den Monitor.

  3. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: indeed934 29.05.12 - 08:06

    Komisches Argument, vorallem weil das iPad weniger Zoll hat und dadurch nicht so viele Pixel gebraucht werden. Wenn ich mir das so vorstelle, wie alle auf einmal ihr iPad direkt vor das Gesicht halten und stolz drauf sind keine einzelnen Pixel zu erkennen. Witziger Gedanke^^

  4. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: Jolla 29.05.12 - 08:22

    Die Frage ist wohl was du unter "Nutzen" verstehst. Man bekommt durch die höhere Auflösung nicht mehr Inhalt dargestellt. Aber wenn man mal ein iPad3 neben ein iPad2 legt, fällt einem schon die deutlich "bessere" Darstellung auf. Gerade beim Lesen von Text finde ich das angenehm. Ob man das haben muss, sei mal dahin gestellt. Aber man sieht den Unterschied schon deutlich.

    Man muss halt oft einen direkten Vergleich haben um einen Unterschied zu merken. Vielleicht fällt dir auch erst ein deutlicher Unterschied auf, wenn du neben deinen Monitor einen mit einer deutlich höheren Auflösung stellst.

  5. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: Cohaagen 29.05.12 - 08:46

    Wieso komisches Argument? Natürlich spielt der Betrachtungsabstand bei der benötigten Auflösung eine große Rolle!

    Ansonsten könnte ich auch argumentieren, dass bei meinem 24" die 1920x1080-Auflösung übertrieben ist, weil ich bei meiner 85"-Leinwand mit gleicher Auflösung nur mit Anstrengung einzelnen Pixel erkennen kann.

  6. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: JanZmus 29.05.12 - 08:48

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also stelle ich mir gerade die frage, ob die höhere Auflösung wirklich von
    > Nutzen für Anwendungen auf den iPad ist?

    Wenn man längere Zeit was mit dem neuen iPad macht und sich dann ein iPad 2 nimmt, hat man ein bisschen das Gefühl, dass da eine schlechte Schutzfolie draufliegt, die alles ein bisschen verwäscht... besser kann ich es nicht beschreiben. Also wäre meine Antwort auf deine Frage ganz klar "JA", es ist wirklich von Nutzen.

  7. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: kingstyler001 29.05.12 - 08:55

    Egal wie nach ich selbst an mein Galaxy S2 ran gehe, ich erkenne keinen einzelnen Pixel. Trotz Brille. Ich versteh den Sinn von nem Retina Display nicht, wieso wirbt Apple damit wenn alle anderen Displays genau so sind?

  8. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: cry88 29.05.12 - 09:03

    Also bei meinem Prime (1280x800) muss ich schon extrem nah ran um die pixel zu sehen. wenn man also sich nicht zu fein ist seine Brille zu tragen (und lieber seinen kopf wortwörtlich ins buch steckt) oder man keine adleraugen hat seh ich keinen sinn so ein übertriebenes display wie bei ipad3 zu verwenden.

  9. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: charnold 29.05.12 - 09:14

    Die höhere Auflösung braucht extrem viel mehr Rechenleistung und einen Unterschied mach das sicher nicht auf einem so kleinen Display mit einer Tieferen Auflösung aus. Da es auch auf die Display Qualität/Hersteller drauf ankommt. Apple braucht einfach ein Argument, das bei der höheren Version was Neues dazugekommen ist, auch wenn es sinnlos ist.

  10. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: TomasVittek 29.05.12 - 09:16

    Kann bestaetigen was einige hier geschrieben haben: JA, es macht einen Unterschied. Und JA, er ist gross.

    Stellt es euch so vor: wenn euch jemand vor 7 Jahren gefragt haette ob ihr die aufloesung eures Fersehers fuer hoch genug einschaetzt haetten die meisten einschlieslich mir mit ja geantwortet. Erst nachdem ich den ersten HD Fernseher hatte und ihn einige Zeit benutzt hatte ist mir klar geworden wie verwaschen das Bild vorher war.

    Benutzt es. Vergleicht es. Direkt. Bis dahin lasst euch sagen: Es ist eine Freude fuer die Augen.

  11. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: indeed934 29.05.12 - 09:19

    Klar, aber schaut doch mal bitte nach wie Apple mit den Retina Display wirbt. Da müsste ich das iPad direkt vors Gesicht halten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.12 09:19 durch indeed934.

  12. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: Xultra 29.05.12 - 09:41

    Quark :-)
    Ich habe keine Adleraugen und sehe bei Fotos und Text einen grossen Unterschied.
    Grade Nachts im Bett invertierte Schrift zu lesen ist jetzt erst erträglich.
    Das bei einem Handydisplay eine gleich hoche Auflösung wie bei Ipad3 Quatsch ist ist auch klar.
    Peace

  13. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: cry88 29.05.12 - 09:45

    im vergleich zu nem ipad2 merkt man selbstverständlich den unterschied. aber die 2k waren einfach übertrieben

  14. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: BenediktRau 29.05.12 - 10:09

    kingstyler001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal wie nach ich selbst an mein Galaxy S2 ran gehe, ich erkenne keinen
    > einzelnen Pixel. Trotz Brille. Ich versteh den Sinn von nem Retina Display
    > nicht, wieso wirbt Apple damit wenn alle anderen Displays genau so sind?

    Erst ein Mal: Klar, das ist ein Werbebegriff den sie erfunden haben um den Leuten ihr Produkt bzw. dessen Spezifikation leicht und verständlich zu erklären. Über 300 ppi? Pipi? Versteht doch der durchschnittliche Smartphone-DAU nicht. Retina-Display? Woar das klingt ja toll und man kann es sich leicht merken. Das nennt man intelligentes Marketing, auch wenn ich Apple nicht mag, in dem Punkt kommen sie auf schlaue Ideen..

    Trotzdem, "alle anderen" ist nicht korrekt, es gibt auch viele Modelle die weniger als 800x480 Pixel bei >= 4 Zoll Displaygröße haben, vorallem stammt der Begriff Retina ja noch aus iPhone 4 Zeiten (Sommer 2010) also mindestens 11 Monate bevor dein Samsung Galaxy S2 oder mein Galaxy Nexus auf den Markt kamen.

    Von mir aus können sie also gerne damit werben, gibt nichts daran auszusetzen..

    Die iPad 3 Auflösung hat mit absoluter Sicherheit ihren Wert, der vllt. erst sichtbar wird wenn man es mit der schlechten iPad 2 Auflösung vergleicht.
    Warum sollte dieser größere Maß an Schärfe nicht auch bei Spielen einen sichtbaren Mehrwert bringen?

  15. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: tribal-sunrise 29.05.12 - 10:21

    > Nur wenn ich mich anstrenge, kann ich die einzelnen Pixel erkennen.

    Tja vllt sind Deine Augen einfach nicht so gut wie die von anderen? Ich sitze gerade an einem 22er mit 1050er Auflösung und kann problemlos die Pixel erkennen. Insofern liegt das Wohl "im Auge" (welch Wortspiel ;-)) des Betrachters.

  16. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: JanZmus 29.05.12 - 10:36

    kingstyler001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal wie nach ich selbst an mein Galaxy S2 ran gehe, ich erkenne keinen
    > einzelnen Pixel. Trotz Brille. Ich versteh den Sinn von nem Retina Display
    > nicht,

    Ich kann immer nur wiederholen... guck dir mal ein iPad 3 an (nicht nur 5 Sekunden im Laden) und wechsel dann zu einem iPad 1 oder 2, dann wirst du den Sinn verstehen. Lies meinen letzten Post, dann wirst du den Sinn erahnen. Wenn du sowas wie "ZDF HD" und "ZDF herkömmlich (SD)" hast, schalte hin- und her, dann wirst du den Sinn auch verstehen.

    > wieso wirbt Apple damit wenn alle anderen Displays genau so sind?

    Wieso werben die anderen Hersteller nicht mit ihren Displays, wenn sie genauso sind?

  17. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: wasabi 29.05.12 - 11:48

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > im vergleich zu nem ipad2 merkt man selbstverständlich den unterschied.
    > aber die 2k waren einfach übertrieben

    Die exakte Verdoppelung der Auflösung in jede Richtung hat aber massive Kompatibilitätsvorteile mit sich gebracht.

  18. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: wasabi 29.05.12 - 11:56

    > Die höhere Auflösung braucht extrem viel mehr Rechenleistung
    Bei 3D-Spielen. Bei 2D Anwendungen ist das jetzt auch nicht so extrem, oder? Oder wie kommt es, dass ich auch an einem alten, lahmen Mac ein riesiges Cinemadisplay mit 2560x1600 Pixeln dranhängen kann, ohne dass alles langsamer wird?

    >und einen
    > Unterschied mach das sicher nicht auf einem so kleinen Display mit einer
    > Tieferen Auflösung aus.
    Natürlich macht es das. Es ist super wenn die einzige Grenze dafür, wie klein text sein kann, nur das Auge ist, und nicht das Display. Und wenn Text eben so scharf ist, wie gedruckt.

    >Da es auch auf die Display Qualität/Hersteller
    > drauf ankommt.
    Auch, das sind aber zwei Paar Schuhe.

    >Apple braucht einfach ein Argument, das bei der höheren
    > Version was Neues dazugekommen ist, auch wenn es sinnlos ist.
    Das retina-Display ist meiner Meinung nach einer der genialsten und offensichtlichsten Verbesserungen, die es bei Tablets gab. Von mehr Kernen, Mehr Megaherz usw. merkt man doch eh kaum was als Nutzer.

    Und der übliche Disclaimer: Ich besitze kein einziges Apple-Gerät und plane auch nicht den Kauf eines solchen.

  19. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: Trollfeeder 29.05.12 - 12:20

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cry88 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > im vergleich zu nem ipad2 merkt man selbstverständlich den unterschied.
    > > aber die 2k waren einfach übertrieben
    >
    > Die exakte Verdoppelung der Auflösung in jede Richtung hat aber massive
    > Kompatibilitätsvorteile mit sich gebracht.

    Sorry, aber das in einen Kommentar zu einem Artikel zu schreiben, in dem es um die inkompatibilität von Programmen aus genau dem Grund geht, ist schon etwas seltsam. ^^
    Wenn der Rest der Maschine nicht genug Power liefert wie kann ich da die Auflösung so hoch schrauben. Ich habe damals meinen alten 1280x1024 Monitor gegen einen 1920x1200 ausgetauscht und siehe da, Crysis lief plötzlich nur im Dia Modus. Nichts anderes hat Apple aber scheinbar auch gemacht.
    Ich persönlich glaube man hat bei Apple einfach nur gesehen, dass das Retina Display das iPhone prima verkauft hat und hat sich gedacht, das versuchen wir beim iPad auch.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  20. Re: ist die höhere Auflösung wirklich nutzbar?

    Autor: DiDiDo 29.05.12 - 12:21

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das retina-Display ist meiner Meinung nach einer der genialsten und
    > offensichtlichsten Verbesserungen, die es bei Tablets gab. Von mehr Kernen,
    > Mehr Megaherz usw. merkt man doch eh kaum was als Nutzer.

    Lassen wir dieses Arrgument einfach mal in Raum stehen und bewerten den Beitrag anhand von diesen.

    ---------------------------------------------------------------------
    Fly Save o/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kreisausschuss des Hochtaunuskreises, Bad Homburg
  2. AL-KO Geräte GmbH, Kötz
  3. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf
  4. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 135,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Geforce-Treiber 436.02: Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher
    Geforce-Treiber 436.02
    Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

    Gamescom 2019 Scharf und pixelig statt verschwommen: Nvidias aktuelle Geforce-Grafikkarten haben eine nützliche Funktion erhalten und stellen per Integer-Scaling nun Spiele mit Pixel-Art besser dar. Eine weitere Neuerung betrifft die verringerte Latenz beim Rendering eines Frames.

  2. Lebensmittel: DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus
    Lebensmittel
    DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus

    Amazon Fresh kommt nicht mehr mit DHL. Der Markt für frische Lebensmittel aus dem Internet bleibe "bis dato weit hinter den Erwartungen zurück".

  3. Facebook: EU-Kommission nimmt Libra unter die Lupe
    Facebook
    EU-Kommission nimmt Libra unter die Lupe

    Die Wettbewerbshüter der EU wollen Libra genau untersuchen. Es stehe zu befürchten, dass Mitbewerber ausgeschlossen würden und Facebook seine Vormachtsstellung ausnutze, heißt es in einem Bericht von Bloomberg. Die Kritik an der geplanten Digitalwährung reißt damit nicht ab.


  1. 16:42

  2. 16:05

  3. 15:39

  4. 15:19

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:36

  8. 14:11