Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad 3 im Test: Gut für…

Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: ArnoNymous 16.03.12 - 13:15

    Wenn er es schon nicht kleiner machen kann. Würde ich wätten er hätte bei der Vorführung mindestens betonen wollen dass es "genauso dünn" ist wie der Vorgänger.

    Als der trend und meinetwegen technologieführer ist dieses "oh der LTE Chip funzt ja gar nicht in Europa, ups" krass lächerlich. Hätte ich Jobs auch nicht zugetraut.

    Ausser dem Speicher hat es folglich kaum mehr leistung, wird aber deutlich heisser folglich unangenehmer in der handhabung braucht nen Akku der langsamer zu laden ist und bringt dadurch noch nicht einmal einen mehrwert.

    Keine Integration von Siri ist schwach. Als wenns apple nur n bisschen an der hardware gefummelt hätte. A la "wir müssen irgendwas besser und schneller machen".

    Hmm naja, ich bin bei sowas ähnlich perfektionistisch - aber es ist bestimmt immernoch ein gute Produkt. Ich habe keins, würde aber immernoch eine Kaufempfehlung aussprechen.

  2. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: linuxuser1 16.03.12 - 13:44

    Steve wird wohl bei einem Großteil der Entwicklung noch dabei gewesen sein. Das neue iPad wurde ja nicht in den letzten 4 Monaten entwickelt.

  3. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: Gustaav 16.03.12 - 13:45

    Ein Display mit solch einer Auflösung auf knapp 10" in ein Produkt zu integrieren, das ohnehin schon vom Design und Material her an der Grenze zum aktuell Machbaren war, ist auch keine leicht zu lösende Aufgabe.

    Das Display hat das iPad schwerer und den Akku größer gemacht, aber nicht ausdauernder. Ich glaube das widerspricht einem Produkt wie dem iPad, welches ja damals bei seiner Vorstellung zum Ziel hatte, die Möglichkeiten eines Computers mit der Handlichkeit und Verfügbarkeit eines Magazins zu verbinden.

    Ich denke, und das ist nur meine Meinung, unter Steve Jobs hätte es das Gerät so nicht gegeben. Ein Retina Display hätte es erst gegeben, wenn Apple eine neue Akku-Technologie gehabt hätte, die deutlich platzsparender gewesen wäre, um irgendwann das eigentliche Ziel zu erreichen, das niemand mehr ein Magazin oder eine Zeitung aus Papier kauft, sondern nur noch in digitaler Form.

  4. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: Peter Brülls 16.03.12 - 20:18

    Gustaav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich denke, und das ist nur meine Meinung, unter Steve Jobs hätte es das
    > Gerät so nicht gegeben. Ein Retina Display hätte es erst gegeben, wenn
    > Apple eine neue Akku-Technologie gehabt hätte, die deutlich platzsparender
    > gewesen wäre, um irgendwann das eigentliche Ziel zu erreichen, das niemand
    > mehr ein Magazin oder eine Zeitung aus Papier kauft, sondern nur noch in
    > digitaler Form.

    Das glaube ich nicht. Apple geht durchgängig in Richtung HD, wie man auch am Update des Apple TV sieht. Ohne Retina-Display würde das iPad als Video/Foto Plattform zurückfallen.

  5. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: Yeeeeeeeeha 17.03.12 - 10:42

    Ich denke auch: Nein.

    Es ist ein gutes Tablet und auf jeden Fall eines der besten verfügbaren Produkte dieser Klasse, wenn nicht sogar das beste. Aber du hast recht, es erfüllt nicht die Standards, die Jobs Apple gesetzt hat. Ich denke, er hätte tatsächlich gewartet, bis ein noch etwas besserer Akku eben die selbe Laufzeit OHNE Gewichtssteigerung ermöglicht und LTE schlichtweg gestrichen.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  6. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: linuxuser1 17.03.12 - 11:29

    Du glaubst doch wohl nicht, dass die in den letzten 4 Monaten spontan entschieden haben LTE einzubauen.

  7. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: NIKB 18.03.12 - 00:02

    Ihr verkennt leider die Bedeutung des US-Marktes für Apple. Apple entwickelt seit je her für den US-Markt und ist so gnädig, die Produkte auch in anderen Ländern anzubieten...mal etwas übertrieben ausgedrückt.
    Und in den USA ist LTE einfach ein Thema...noch mal 12 Monate ohne LTE in den USA hätte auch Steve nicht zugelassen!

    Fakt ist aber auch: Für mich als Deutschen ist das doch alles kein Problem. Ich habe gestern via HSPA+ Daten mit 23 MBit/s gezogen. Das ist schneller als mein DSL-Anschluss. Die Datenrate hat das iPad übrigens auch auf der A66 beinkonstant 130 km/h gehalten. Wir haben in Europa teils extrem leistungsfähige UMTS-Netze...ganz im Gegensatz zu den USA. Hier ist das Bedürfnis nach LTE deutlich geringer...und das sieht man ja auch am Ausbaustatus.
    Ohne aktives LTE-Modul hält aber auch der Akki beim Surfen länger als 9h und damit auch länger als zuvor.

  8. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: lolwut 18.03.12 - 13:09

    ArnoNymous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn er es schon nicht kleiner machen kann. Würde ich wätten er hätte bei
    > der Vorführung mindestens betonen wollen dass es "genauso dünn" ist wie der
    > Vorgänger.
    >
    > Als der trend und meinetwegen technologieführer ist dieses "oh der LTE Chip
    > funzt ja gar nicht in Europa, ups" krass lächerlich. Hätte ich Jobs auch
    > nicht zugetraut.
    >
    > Ausser dem Speicher hat es folglich kaum mehr leistung, wird aber deutlich
    > heisser folglich unangenehmer in der handhabung braucht nen Akku der
    > langsamer zu laden ist und bringt dadurch noch nicht einmal einen
    > mehrwert.
    >
    > Keine Integration von Siri ist schwach. Als wenns apple nur n bisschen an
    > der hardware gefummelt hätte. A la "wir müssen irgendwas besser und
    > schneller machen".
    >
    > Hmm naja, ich bin bei sowas ähnlich perfektionistisch - aber es ist
    > bestimmt immernoch ein gute Produkt. Ich habe keins, würde aber immernoch
    > eine Kaufempfehlung aussprechen.

    Wenn ich mir die Fotos im Direktvergleich anschaue, iPad 2 neben iPad 3, dann frage ich mich, worüber reden wir hier überhaupt? Gemessen an der vierfachen Auflösung und dem enorm höheren Energiebedarf, bei jedoch gleichbleibender Performance verglichen mit dem iPad 2 ist der Gewichtsanstieg und das dickere Gehäuse ein Witz.

  9. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: Cohaagen 18.03.12 - 13:20

    lolwut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir die Fotos im Direktvergleich anschaue, iPad 2 neben iPad 3,
    > dann frage ich mich, worüber reden wir hier überhaupt? Gemessen an der
    > vierfachen Auflösung und dem enorm höheren Energiebedarf, bei jedoch
    > gleichbleibender Performance verglichen mit dem iPad 2 ist der
    > Gewichtsanstieg und das dickere Gehäuse ein Witz.

    Freu dich doch. Wenn dir ein Tablet mit Auflösungen um die 1024x768 oder 1280x800 ausreichen und du in der höhern Auflösung keinen Mehrwert siehst, sparst du Geld. Die Preise für diese SubHD-Tablets werden im Laufe des Jahres ordentlich purzeln.

  10. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: Maxiklin 19.03.12 - 09:50

    @ArnoNymous
    Also das Wort "perfektionistisch" in so einem Beitrag mutet schon etwas witzig an, selten sowas lesen müssen, aber nach dem 5.mal habe ich einigermaßen erkennen können, was du sagen wolltest. Gut. daß meine alte Deutschlehrerin das nicht lesen mußte :)

    Aber was den Akku usw. angeht, oder Magazine lesen. Ich tue das schon etliche Monate ausschließlich, aber nicht auf nem Tablet sondern Smartphone (aktuell iPhone 4), allerdings eher Romane, aber auch c't u.a. Ich werde sicherlich auch nie mehr gedruckte Bücher kaufen, für mich als Leseratte schon merkwürdig, meine Regale quellen schon über daheim, genau da fangen aber die Vorteile auch an. 5-6 Bücher für den Urlaub in der Hosentasche, statt schlepperei hat schon was, EBooks vergilben auch nicht etc.

    Und 10 h nicht ausreichend, um damit länger Magazine zu lesen ? Wie lange liest du sowas am Stück ? Sicher nicht länger als 10 Stunden, außerdem könnte man selbst dann auch mit einer Steckdose in der Nähe weiterlesen :) Ich kenne auch keine Tablets, die wesentlich länger durchhalten würden.

  11. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: Pflechtfild 19.03.12 - 12:06

    Maxiklin schrieb: meine Regale quellen schon über daheim, genau da fangen
    > aber die Vorteile auch an. 5-6 Bücher für den Urlaub in der Hosentasche,
    > statt schlepperei hat schon was, EBooks vergilben auch nicht etc.
    >

    am Strand mache ich mir keine Gedanken, ob das Taschenbuch eingenässt wird, versandet oder nach Polen auswandert

  12. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: Maxiklin 19.03.12 - 12:08

    Du mußt es aber immer noch zum Strand "schleppen" und wenns am ersten Tag eingenäßt wird, kannste es nicht oder nur schlecht weiterlesen :P Smartphone hat man in der Regel ja auch am Strand dabei oder gar Tablet, sollte man dann nur nicht frei rumliegen lassen, gibt überall böse Buben :P

  13. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: Flinx_in_Flux 19.03.12 - 12:20

    ArnoNymous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn er es schon nicht kleiner machen kann. Würde ich wätten er hätte bei
    > der Vorführung mindestens betonen wollen dass es "genauso dünn" ist wie der
    > Vorgänger.
    70% mehr Akkukapazität und trotzdem nur 0,6mm dicker und 50Gramm schwerer? Das nenne ich eine reife Leistung. Das sollen die anderen erstmal nachmachen.

    > Als der trend und meinetwegen technologieführer ist dieses "oh der LTE Chip
    > funzt ja gar nicht in Europa, ups" krass lächerlich. Hätte ich Jobs auch
    > nicht zugetraut.
    Zeig mir ein Gerät, welches auf allen LTE-Frequenzen funkt.

    > Ausser dem Speicher hat es folglich kaum mehr leistung, wird aber deutlich
    > heisser folglich unangenehmer in der handhabung
    Ich habe das iPad seit Freitag und konnte nichts dergl. feststellen. Wie lange hast Du das neue iPad schon in Benutzung?

    > braucht nen Akku der
    > langsamer zu laden ist und bringt dadurch noch nicht einmal einen
    > mehrwert.
    Nein, die Auflösung hat sich ja auch nur verdoppelt und ist so scharf wie auf bedruckten Papier.

    Übrigens hält der Akku immer noch genausolange wie zuvor.

    > Keine Integration von Siri ist schwach. Als wenns apple nur n bisschen an
    > der hardware gefummelt hätte. A la "wir müssen irgendwas besser und
    > schneller machen".
    Welches Tablet hat eine höhere Grafikleistung? Siri wäre nice, aber die Diktierfunktion geht genausogut wie beim iPhone 4S.

    > Hmm naja, ich bin bei sowas ähnlich perfektionistisch - aber es ist
    > bestimmt immernoch ein gute Produkt. Ich habe keins, würde aber immernoch
    > eine Kaufempfehlung aussprechen.
    Also würdest Du derzeit gar keine Kaufempfehlung in Sachen Tablets ausprechen?

    ----------------------------------------------------------------
    Offenlegung: Flinx nutzt Apple-Hardware.
    ----------------------------------------------------------------

  14. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: Affenkind 19.03.12 - 12:35

    >Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?
    Nein, zu schwer, zu fett und insgesamt kein würdiger Nachfolger wie man aus sämtlichen Tests herauslesen kann.
    Wie das 4s halt auch.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  15. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: Maxiklin 19.03.12 - 16:19

    Affenkind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?
    > Nein, zu schwer, zu fett und insgesamt kein würdiger Nachfolger wie man aus
    > sämtlichen Tests herauslesen kann.
    > Wie das 4s halt auch.

    Aha, du weißt aber schon, daß Steve Jobs der Initiator und "voranbringer" vom 4s war oder ? Und das neue iPad war auch in großen Teilen "sein" Baby, wenn mans denn so nennen will, weil faktisch gesehen machen 99 % der der Arbeit andere, Steve Jobs hat in den letzten Jahren "nur" noch seine Präsenz eingebracht bzw. Dinge angestoßen.

    Außerdem, wo ist hier eigentlich das Problem ? Auch das iPad 3 schlägt, mal wieder, alle bisherigen (Verkaufs)rekorde, die Dinger gehen weg wie warme Semmeln. Egal welchen Hersteller man nimmt, die müssen in ihren Glaspalästen doch jedes Jahr aufs neue in die Glasplatten beißen und verrückt werden vor Neid, weil egal was Apple neues herausbringt, das Zeug wird erfolgreich ohne Ende. Vielleicht sollten die mal ihren entsprechenden Abteilungen Feuer unterm A... machen und auch mal näher am Kunden etwas entwickeln und nicht abgehoben im Labor.

  16. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: McCoother 19.03.12 - 18:09

    Affenkind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?
    > Nein, zu schwer, zu fett und insgesamt kein würdiger Nachfolger wie man aus
    > sämtlichen Tests herauslesen kann.
    > Wie das 4s halt auch.


    Nicht zu vergessen der fehlende USB-Anschluss, Card-Reader.. Das Betriebssystem ist nicht open source etc.. Das hätte es mit Steve Jobs nicht gegeben..

  17. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: Affenkind 20.03.12 - 10:28

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Affenkind schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?
    > > Nein, zu schwer, zu fett und insgesamt kein würdiger Nachfolger wie man
    > aus
    > > sämtlichen Tests herauslesen kann.
    > > Wie das 4s halt auch.
    >
    > Aha, du weißt aber schon, daß Steve Jobs der Initiator und "voranbringer"
    > vom 4s war oder ? Und das neue iPad war auch in großen Teilen "sein" Baby,
    > wenn mans denn so nennen will, weil faktisch gesehen machen 99 % der der
    > Arbeit andere, Steve Jobs hat in den letzten Jahren "nur" noch seine
    > Präsenz eingebracht bzw. Dinge angestoßen.
    >
    > Außerdem, wo ist hier eigentlich das Problem ? Auch das iPad 3 schlägt, mal
    > wieder, alle bisherigen (Verkaufs)rekorde, die Dinger gehen weg wie warme
    > Semmeln. Egal welchen Hersteller man nimmt, die müssen in ihren
    > Glaspalästen doch jedes Jahr aufs neue in die Glasplatten beißen und
    > verrückt werden vor Neid, weil egal was Apple neues herausbringt, das Zeug
    > wird erfolgreich ohne Ende. Vielleicht sollten die mal ihren entsprechenden
    > Abteilungen Feuer unterm A... machen und auch mal näher am Kunden etwas
    > entwickeln und nicht abgehoben im Labor.
    Also bisher hat weder das iPhone 4s, noch das neue iPad in Tests besonders gut abgeschnitten. Kannst ja z.B. auf Golem nachlesen.
    Dass sich die Produkte trotzdem extrem gut verkaufen liegt halt an den Apple Fans.
    Realistisch gesehen sind sowohl iPhone 4s als auch iPad 3 keine besonders tollen Nachfolger.

    Aber ist klar, alle die in den Tests schreiben es würde sich nicht wirklich lohnen das 4s oder das neue iPad zu kaufen haben natürlich keine Ahnung.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  18. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: Yeeeeeeeeha 20.03.12 - 11:02

    Affenkind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass sich die Produkte trotzdem extrem gut verkaufen liegt halt an den
    > Apple Fans.

    Das Argument ist nach einige Zehnmillionen Verkäufen nicht mehr ganz valide, wa?

    > Realistisch gesehen sind sowohl iPhone 4s als auch iPad 3 keine besonders
    > tollen Nachfolger.

    Keine tollen Nachfolgen, aber trotzdem halt tolle Produkte an sich. Beide Geräte sind noch immer konkurrenzlos in ihrer Klasse, wenn man das gesamte Produkt (nicht nur die Hardware, die zumindest "vorne dran" ist) betrachtet.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  19. Re: Erscheinen unter Jobs möglich gewesen?

    Autor: Affenkind 20.03.12 - 11:31

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    >Beide Geräte sind noch immer konkurrenzlos in ihrer Klasse
    Beide Geräte konkurrenzlos?
    http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Handys--index/index/id/900/
    Hmmmm, irgendwie hat es das iPhone 4s nur auf Platz 15 geschafft.
    Gibt anscheinend genügend Konkurrenz, die deutlich besser abschneidet.
    ABER das zählt natürlich nicht.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  2. Rolf Weber KG, Schauenstein
  3. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin
  4. windeln.de, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43