Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad 3 im Test: Gut für…

@Golem: Weg mit dem mobilen Kanal-Zwang!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Weg mit dem mobilen Kanal-Zwang!

    Autor: bfoo 16.03.12 - 14:59

    (dieser Eintrag wurde auf dem iPad 3 verfasst)

    Warum muss ich Golem.de auf dem iPad (oder dem iPhone) in der mobilen Fassung "genießen"? Ich komme auf diesen Geräten auch wunderbar mit der normalen Seite klar!

    Allgemein finde ich diese Überoptimierung zum Kotzen. Die Browser auf den mobilen Geräten sind heute gut genug auch die normalen Seiten anzuzeigen. Da erwarte ich maximal eine einmalige Abfrage, ob ich die mobile Variante nutzen möchte. Bei SpOn komme ich trotz Möglichkeit (dank eines Fehlers beim Cookie-Setzen / Request-Filtern) nicht mehr auf die normale Seite. Und die Daily Show in voller Länge auf dem mobilen Gerät zusehen, kann man wegen der Bevormundung gleich ganz vergessen!

    Bitte behebt dieses Manko und bietet Optimierungen optional an!

    Danke

  2. Re: @Golem: Weg mit dem mobilen Kanal-Zwang!

    Autor: linuxuser1 16.03.12 - 15:02

    Die iPad-Version von golem ist doch super. Gutes Layout, wenig Werbung, große Buttons. Da gibt es ganz andere Webseiten, denen fehlen in der mobilen Version ganz elementare Funktionen wie die Kommentare.

  3. Re: @Golem: Weg mit dem mobilen Kanal-Zwang!

    Autor: bfoo 16.03.12 - 15:35

    Ich finde den Schnitt häufig zu stark. Anstatt punktuell Dinge zu optimieren, muss man oft plötzlich eine neue Seite bedienen, bei der nichts am gewohnten Platz ist. Außerdem stelle ich immer wieder fest, dass Inhalte oder Funktionen komplett weggelassen werden. Und das ist in meinen Augen eine Totsünde. Am schlimmsten ist hier die Washington Post, deren Artikel ich im normalen Browser lesen kann, aber mobil auf eine Bezahlschranke gelange.

    Ich verlange ja nicht, die Optimierungen wegzulassen. Ich verlange nur, dass ich die Wahl bekomme!

    Grüße

  4. Re: @Golem: Weg mit dem mobilen Kanal-Zwang!

    Autor: as (Golem.de) 16.03.12 - 15:46

    Hallo,

    bfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verlange ja nicht, die Optimierungen wegzulassen. Ich verlange nur,
    > dass ich die Wahl bekomme!

    das geht: in der mobilen Seite einfach nach unten Scrollen und dort auf Ansicht klicken und dann eine der drei Ansichten auswählen.

    Alternativ: /sonstiges/ansicht/

    gruß

    -Andy (Golem.de)

  5. Re: @Golem: Weg mit dem mobilen Kanal-Zwang!

    Autor: bfoo 16.03.12 - 21:25

    Oha. Danke. Den Link gibt es leider nicht auf jeder Seite. Und ich empfehle das ein wenig offensichtlicher anzubieten.

    Grüße

  6. Re: @Golem: Weg mit dem mobilen Kanal-Zwang!

    Autor: ChMu 16.03.12 - 22:26

    bfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (dieser Eintrag wurde auf dem iPad 3 verfasst)
    >
    > Warum muss ich Golem.de auf dem iPad (oder dem iPhone) in der mobilen
    > Fassung "genießen"? Ich komme auf diesen Geräten auch wunderbar mit der
    > normalen Seite klar!
    >
    > Allgemein finde ich diese Überoptimierung zum Kotzen. Die Browser auf den
    > mobilen Geräten sind heute gut genug auch die normalen Seiten anzuzeigen.
    > Da erwarte ich maximal eine einmalige Abfrage, ob ich die mobile Variante
    > nutzen möchte. Bei SpOn komme ich trotz Möglichkeit (dank eines Fehlers
    > beim Cookie-Setzen / Request-Filtern) nicht mehr auf die normale Seite. Und
    > die Daily Show in voller Länge auf dem mobilen Gerät zusehen, kann man
    > wegen der Bevormundung gleich ganz vergessen!
    >
    > Bitte behebt dieses Manko und bietet Optimierungen optional an!
    >
    > Danke

    Installiere nen richtigen Browser und aendere die Browser Kennung zB zum Desktop Firefox.
    ICab mobile macht das (und viele andere Sachen) sehr gut.
    Dann klappts auch mit SPON (einschl. Werbefilter) und der daily show (fuer die ich die app empfehlen wuerde)

  7. Re: @Golem: Weg mit dem mobilen Kanal-Zwang!

    Autor: root666 16.03.12 - 22:45

    bfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oha. Danke. Den Link gibt es leider nicht auf jeder Seite. Und ich empfehle
    > das ein wenig offensichtlicher anzubieten.

    Also ich hab den Button Ansicht eigentlich auf jeder Seite, wie offensichtlich sollen sie es denn noch machen? Sag nun bitte nicht das sie es in die oberste Leiste packen sollen...

    Ich finde die mobile Version der Golemseite ist eine der besten die es gibt. Sie ist beschränkt auf das Wichtigste, ich vermisse keine Funktion und die Buttons sind groß genug (auch der für die Ansicht!). Die eingeblendete Werbung ist dezent und keines Falls störend, was will man mehr?

  8. Re: @Golem: Weg mit dem mobilen Kanal-Zwang!

    Autor: bfoo 16.03.12 - 22:51

    ICab it is. Thx!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. ivv GmbH, Hannover
  3. Ziehm Imaging GmbH, Mitteldeutschland, Süddeutschland
  4. MVV Energie AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,95€
  2. 1,12€
  3. 4,99€
  4. (-56%) 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
    Super Mario Maker 2 & Co.
    Vom Spieler zum Gamedesigner

    Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
    2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

    1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
      Digitale Souveränität
      Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

      Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

    2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
      3G
      Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

      Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

    3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
      5G-Media Initiative
      Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

      In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


    1. 21:15

    2. 20:44

    3. 18:30

    4. 18:00

    5. 16:19

    6. 15:42

    7. 15:31

    8. 15:22