Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad 3 im Test: Gut für…
  6. T…

"iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: Lapje 16.03.12 - 15:31

    Noch mal und ganz langsam zum mitlesen:
    Streamen ist für MICH keine Alternative. Wie oft denn noch? Das habe ich schon geschrieben bevor Du es wer weiß wie oft geschrieben hast. Und bei einer CD-Samslung von 2500 Cds...was sind da bitte 4500 Titel? Für andere mag das alternativen sein, für mich aber nicht. Zumal ich keine Lust habe mein Flat-Volumen dafür zu verbraten...

    Und das die 16GB an Musik mir nicht ausreichen habe ich schon im ersten Post an Gustaav geschrieben. Wie soll ich es noch deutlicher schreiben? Muss ich extra für Dich, damit Du es auch verstehst, beischreiben, dass eine Verknappung der Dateien für mich nicht in Frage kommt? Schon mal daran gedacht dass ich darauf auch selber gekommen wäre, wenn es für mich in Frage kommt?

    Ahja, im letzten Post von Dir hast Du noch geschrieben, ich hätte nur von Filmen geschrieben. Jetzt sind Hörbücher = Musik und ich habe nichts von anderen Dateien geschrieben. Wer biegt sich gerade etwas zurecht?

  2. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: linuxuser1 16.03.12 - 15:35

    CD-Samslung? Gibt's die zum Galaxy dazu? :D

  3. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: Gustaav 16.03.12 - 15:37

    Lapje schrieb:
    > @Gustaav
    > Das ist ja auch völlig ok so. Nur wenn 100.000 Leute sagen, dass sie das
    > nicht brauchen, dann muss sich doch der eine, dem das nicht reicht, sich
    > nicht dafür rechtfertigen müssen (damit meine ich nicht DIch!). Mir reicht
    > das halt nicht. Warum andere das nicht einfach akzeptieren können...keine
    > Ahnung...


    Dieser allgemein aggressive Ton in diesem Forum empfinde ich auch als Problem. Finde es auch immer schade, dass die Diskussionen oftmals wüst ausarten und die eigentliche Frage oder These außer acht gelassen wird. Die These hier war "iPads mit 16GB haben zu wenig Speicher". Auf den Sinn und Unsinn von 16GB Speicher in einem iPad sollte man sich vll wieder besinnen, anstatt den Lapje ein Notebook ans Herz zu legen, weil er gerne Filme auf 'nem Tablet guckt.

  4. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: SasX 16.03.12 - 15:38

    Das Problem mit den 16GB ist, dass die Anwendungen, die nun für die höhere Auflösung portiert werden, teils deutlich mehr Speicher benötigen. iPhoto ist, soweit mir bekannt, von knapp 70MB auf 300MB gewachsen usw. Da werden, wenn alle Apps für die neue Auflösung konziopiert sind, 16GB deutlichschneller knapp als früher.

  5. Re: "iPads taugen nix

    Autor: Eurit 16.03.12 - 15:44

    Wenn ich die mathematischen Berechnungen von der Uni auf dem Ipad laufen lassen will, braucht das Mistding 5 Stunden, in der Uni auf dem Mainframe nur 4 Minuten.

    Und ein Fraktal ist auch scheusslich langsam.....


    Man kann sich immer Situationen raussuchen, in denen ein Gerät nix taugt, dafür gibt es doch aber die grosse Vielfalt an Hardware, vom Netbook, über Android, über .......

    Muß man da einen Thread raushauen mit 30 Posts?

    Der Logik verpflichtet :)

  6. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: Gustaav 16.03.12 - 15:49

    SasX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem mit den 16GB ist, dass die Anwendungen, die nun für die höhere
    > Auflösung portiert werden, teils deutlich mehr Speicher benötigen. iPhoto
    > ist, soweit mir bekannt, von knapp 70MB auf 300MB gewachsen usw. Da werden,
    > wenn alle Apps für die neue Auflösung konziopiert sind, 16GB
    > deutlichschneller knapp als früher.

    Das stimmt. Für User die eher E-Mail, Surfen und Texte verfassen werden 16GB dennoch reichen. Morgen oder Montag müsste mein 3er bei mir geliefert werden, und ich habe mir die 16GB-Variante ausgesucht und bin mir sicher, dass ich damit auskomme. Ein Grund für meinen Optimismus ist, dass das iPad 3 nicht mehr CPU-Power hat als das 2er, und deshalb auch keine komplexeren Apps, die mehr können als die jetzigen (abgesehen von der brillanten Darstellung) erscheinen werden, die zusätzlich Speicher fressen würden. Mit einer neuen CPU-Generation könnten meiner Ansicht nach 16GB in der Tat für die meisten knapp werden.

  7. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: gisu 16.03.12 - 15:50

    SasX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem mit den 16GB ist, dass die Anwendungen, die nun für die höhere
    > Auflösung portiert werden, teils deutlich mehr Speicher benötigen. iPhoto
    > ist, soweit mir bekannt, von knapp 70MB auf 300MB gewachsen usw. Da werden,
    > wenn alle Apps für die neue Auflösung konziopiert sind, 16GB
    > deutlichschneller knapp als früher.

    Das passiert dir aber auch mit einem älteren iPad, da es die Updates für alle iPads gleich sind.

    Insofern wer sich ein 16GB Pad besorgt oder besorgt hat, wird wenn er nicht ständig über zuwenig Speicher lamentiert, von Haus aus bewusster damit um gehen und sich nicht jeden Unsinn aufs Pad laden.

  8. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: Lapje 16.03.12 - 15:50

    > wie konntest du damals eindeutig zum galaxy tab greifen, wenn du diese
    > information nicht schon hast?
    > wenn du sie hast, was fragst du dann?

    Schon mal was von rethorische Fragen gehört?

    > daten aller art kannst du auch auf dem galaxy tab nicht nutzen ...
    > du musst schon einschraenken welche art von daten du benoetigen wirst, und
    > dann schauen ob die geraete damit umgehen koennen, bzw. die apps!

    Ach göttchen, jetzt wird er spitzfindig. Es hätte DIr schon klar sein sollen, dass es generell nur um Dateien geht, die auch vom GT verwendet werden können. Aber halt: Ich kann das GT ja auch als mobiles SPeichermedium nutzen. So kann ich auch Dateien drauf speichern, die ich am GT nicht nutzen kann. Ob man es braucht ist eine andere Sache, aber ich habe zumindest die Möglichkeit.

    Nur kann ich auf meinem GT anscheinend von der Karte einiges mehr an Datei-Formaten lesen oder auf ihr speichern als es mit dem Kit beim iPad möglich ist...

    > kein stream -> verstanden
    > es muessen tonnen von filme und titeln sein -> verstanden ...
    > es muessen noch andere daten sein ... verstanden ...
    > das kam aber erst spaeter heraus ...

    Ich habe im ersten Post geschrieben dass es EIN wichtiger Grund war. Das sollte eigentlich implizieren, dass es auch noch andere gab...

    > dass streamen fuer dich nicht in frage kommt, kam das erste mal hier 14:53

    Ich habe bereits um 13:21 angemerkt, dass nicht immer ein Stream vorhanden ist. Wäre es für mich eine Alternative gewesen, hätte ich sicherlich nicht darauf hingewiesen, oder? Zudem habe ich geschrieben, dass Streaming-Festplatten für mich keine Alternativen sind. ISt das etwas keine Art von "Streaming"? Auch habe ich um 14:15 Uhr eine Antwortges an Gustaav geschrieben dass er halt ein anderes Nutzerverhalten hat als ich. Schon mal daran gedacht, dass das das Streaming mit einbezieht?

    > ich besitze ein SGT 8.9 ... wie genau soll ich da flamen?
    > ich SEHE es ...

    Wir reden bei mir aber vom 10.1. Wer weiß womit Du Dein GT so langsam machst..

    > > Dann erzähl mir mal GENAU was da ruckelt?
    > das betriebssystem, der browser, jede uebergangsanimation ...

    Oh, wie allgemein. Bloß nicht ins Detail gehen, denn dann könnte man es ja wiederlegen. Seltsam. Ich habe auf meinem Screen alles mögliche an Widgets (Uhr, Pure Calendar widget, Pure news widget - mehrmals, für verschiedene Nachrichten, Apps Organizer, Folder Organizer und noch einige mehr) und wenn sich nicht gerade beim Seitenwechsel ein Widget aktualisiert ist das genauso flüssig - trotz Samsung-Wizard - wie beim iPad, welches nur ein paar Icons hin und herschieben muss...

  9. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: Lapje 16.03.12 - 15:51

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CD-Samslung? Gibt's die zum Galaxy dazu? :D

    Das gibt ein Fleißbienchen. Jetzt darfst Du DIch aber wieder setzen, die anderen Schüler werden sonst neidisch^^

  10. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: syntax error 16.03.12 - 16:54

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mal ehrlich, was ist denn das für eine abenteuerliche Aussage. Ich
    > schätze den Anteil der Nutzer die sich Filme aufs Pad kopiert auf unter 5%.
    > Wer wirklich Filme auf dem iPad gucken will, macht das sowieso per
    > Streaming von einem Mac- oder Windows-Rechner, die Rumkopiererei ist doch
    > viel zu fummelig und zeitraubend.

    Tja wenn das Scheissding wenigstens nen USB-Anschluss hätte, so wie jedes Aldi-Tablet, dann wär das ganze nicht so fummelig und zeitraubend... Aber man kann ja nicht erwarten dass sowas bei einem Gerät in der 3. Generation schon vorhanden ist. ^^

  11. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: Cohaagen 16.03.12 - 17:11

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt aber auch Nutzer wie mich, die viel unterwegs sind, und daher solch
    > ein Gerät nutzen. Und da möchte ich gerne meine Musiksammlung immr dabei
    > haben, egal ob ich jetzt 2 ALben davon höre oder 100. Ich möchte mir vor
    > einer Reise keine Gedanken machen, was ich mitnehmen will oder was nicht,
    > sondern vor Ort entscheiden können, welch Musik ich höre.

    > Und bei einer CD-Samslung von 2500 Cds...was sind da bitte 4500 Titel?

    Jetzt bin ich mal neugierig: wie viele SD-Karten schleppst du mit dir rum, wenn du unterwegs Zugriff auf deine komplette Musiksammlung (bei 2500 CDs vermutlich 20.000 - 30.000 Songs) haben willst und auch noch Filme, Apps und andere Daten dabei hast?

    Ist der Adapter vom GT10.1 mit SDXC-Karten kompatibel oder spielst du den SD-Jockey, wenn du etwas bestimmtes suchst?

    Was haben die SD-Karten für diese komplette Datenmenge insgesamt gekostet... wäre da eine Wifi-Festplatte nicht vielleicht doch günstiger und bequemer?

  12. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: Lapje 16.03.12 - 17:37

    Cohaagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt aber auch Nutzer wie mich, die viel unterwegs sind, und daher
    > solch
    > > ein Gerät nutzen. Und da möchte ich gerne meine Musiksammlung immr dabei
    > > haben, egal ob ich jetzt 2 ALben davon höre oder 100. Ich möchte mir vor
    > > einer Reise keine Gedanken machen, was ich mitnehmen will oder was
    > nicht,
    > > sondern vor Ort entscheiden können, welch Musik ich höre.
    >
    > > Und bei einer CD-Samslung von 2500 Cds...was sind da bitte 4500 Titel?
    >
    > Jetzt bin ich mal neugierig: wie viele SD-Karten schleppst du mit dir rum,
    > wenn du unterwegs Zugriff auf deine komplette Musiksammlung (bei 2500 CDs
    > vermutlich 20.000 - 30.000 Songs) haben willst und auch noch Filme, Apps
    > und andere Daten dabei hast?
    >
    > Ist der Adapter vom GT10.1 mit SDXC-Karten kompatibel oder spielst du den
    > SD-Jockey, wenn du etwas bestimmtes suchst?
    >
    > Was haben die SD-Karten für diese komplette Datenmenge insgesamt
    > gekostet... wäre da eine Wifi-Festplatte nicht vielleicht doch günstiger
    > und bequemer?

    Günstiger vielleicht (wenn man das auf TBs unrechnet), aber bequemer?

    Eine 32GB-SD-Karte kostet um die 20 Euro. Da komme ich damit zumindest weit aus günstüger weg als wenn ich ein iPad mit größerem Speicher hole (ich weiß dass der interne Speicher schneller ist, aber nützt mir dieser bei Filmen oder Musik etwas? Nein!).

    UNd Karten-Jockey? Nein, wenn man weiß wo was drauf ist ist das ganz ok. Der Vorteil der Karten: Ich kann diese in Zig anderen Geräten verwenden - unterwegs kann ich die Karten mit Musik oder Hörbüchern auch im Auto verwenden. Das geht mit einer WLAN-Platte nicht. Und soviel muss ich da gar nicht mit mir rumschleppen...5 oder so reichen ja. Das sind dann immerhin knapp 150GB. Bei einer WLAN-Festplatte müsste ich entweder immer schauen dass ich eine Steckdose parat habe oder das der Akku deren aufgeladen ist.

    Die Musiksammlung hat bei mir ca. 48GB (und das ist schon eine abgespeckte für unterwegs). Daheim ist sie noch größer...Da kommt man also mit knapp 2 SD-Karten hin. Dann eine für Backups. UNd dann das, was ich an Filmen mit habe...

    So umständlich ist das nicht. UNd wenn ich sehe was WLAN-PLatten kosten und wie "sperrig" dieseim gegensatz zu SD-Karten sind...dann finde ich das schon bequemer...

    Aber wie gesagt, das ist meine Nutzungsweise, die nicht jedermans sein muss...

  13. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: neocron 16.03.12 - 18:08

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch mal und ganz langsam zum mitlesen:
    > Streamen ist für MICH keine Alternative. Wie oft denn noch?
    ich habe in meine letzten post hier, auf das du antwortest, nichts von stream erwaehnt ...
    wenn man so oft wie du, zum lesen auffordert, sollte man es evtl mal selbst probieren.
    Es ist nicht meine schuld, wenn du die struktur des Forums/Threads ignorierst!

    > Das habe ich
    > schon geschrieben bevor Du es wer weiß wie oft geschrieben hast. Und bei
    > einer CD-Samslung von 2500 Cds...was sind da bitte 4500 Titel? Für andere
    > mag das alternativen sein, für mich aber nicht. Zumal ich keine Lust habe
    > mein Flat-Volumen dafür zu verbraten...
    musst du auch nicht ... es reicht, wenn du es fuer die titel verwendest, die du besonders selten hoerst ...
    um die ca. 25.000 lieder einmal durchzuhoeren, benoetigst du alleine 52 tage ... vorrausgesetzt du schlaefst nie ...
    alleine wenn du ALLE songs so oft wie moeglich hoerst, hoerst du jedes einzelne quasi nur ein mal in knapp 2 monaten ...
    aber genug zu dieser uebertreibung ...
    du moechtest alle dabei haben? versucht dir niemand zu verweigern!

    >
    > Und das die 16GB an Musik mir nicht ausreichen habe ich schon im ersten
    > Post an Gustaav geschrieben.
    inkorrekt ...
    "mein 16GB reichen mir mit Musik, Hörbüchern und Filmen schon lange nicht aus"
    fuer Musik UND Hoerbuecher UND Filme ...
    wie unglaublich dreist von mir anzunehmen, dass es fuer eins der drei felder alleine reichen sollte ... erst recht, wo doch da noch nicht mal die rede von buchstaeblich unglaublichen 25.000 titeln war ...

    > Wie soll ich es noch deutlicher schreiben?
    "16 gb reichen nicht mal fuer meine musik!" anstatt "mein 16GB reichen mir mit Musik, Hörbüchern und Filmen schon lange nicht aus" waere eine moeglichkeit ... aber bei weitem nicht alle optionen!

    > Muss ich extra für Dich, damit Du es auch verstehst, beischreiben, dass
    > eine Verknappung der Dateien für mich nicht in Frage kommt?
    nicht nur fuer mich, fuer alle interessierten, die hier mitreden!
    Und natuerlich solltest du benennen, dass eine verknappung nicht in frage kommt, hilft bei der Einschraenkung aller Alternativen ...

    > Schon mal daran
    > gedacht dass ich darauf auch selber gekommen wäre, wenn es für mich in
    > Frage kommt?
    nein, sonst haette ich es nicht angebracht!

    >
    > Ahja, im letzten Post von Dir hast Du noch geschrieben, ich hätte nur von
    > Filmen geschrieben. Jetzt sind Hörbücher = Musik und ich habe nichts von
    > anderen Dateien geschrieben. Wer biegt sich gerade etwas zurecht?
    Du haettest nicht nur ... du hast!
    Musik und hoerbuecher haben es gegenueber dem Ipad nicht weiter eingegrenzt ...
    erst "andere daten" machen es relevant darueber nachzudenken, welche limitationen das ipad mit sich bringt!

  14. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: olgalein 16.03.12 - 18:10

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mal ehrlich, was ist denn das für eine abenteuerliche Aussage. Ich
    > schätze den Anteil der Nutzer die sich Filme aufs Pad kopiert auf unter 5%.
    > Wer wirklich Filme auf dem iPad gucken will, macht das sowieso per
    > Streaming von einem Mac- oder Windows-Rechner, die Rumkopiererei ist doch
    > viel zu fummelig und zeitraubend.
    >
    > Ich habe ein 16 GB iPad 2 und bin immer noch nicht an die Speichergrenze
    > gestossen. Wenn man natürlich jeden Müll aus dem App Store installiert und
    > unbenutzte Apps nie löscht mag der Speicher knapp werden. Unterm Strich ist
    > das aber eine Aussage als wenn ein SUV-Fahrer im Autohaus den neuen Golf
    > anschaut und sagt "zu wenig PS".

    Sehe ich genau so. Besonders durch iTunes Match oder Dienste wie Simfy haben sich alle Speicherplatzprobleme für mich erübrigt. Für mich ist das iPad viel mehr ein Tablett, um nebenbei zu Surfen oder Dokumente komfortabel zu lesen. Ich denke, dass 16GB zu klein sind kann man nicht verallgemeinern. Teilweise wären sogar 8GB noch in Ordnung für meine Zwecke.

  15. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: neocron 16.03.12 - 19:01

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > wie konntest du damals eindeutig zum galaxy tab greifen, wenn du diese
    > > information nicht schon hast?
    > > wenn du sie hast, was fragst du dann?
    >
    > Schon mal was von rethorische Fragen gehört?
    oh sicherlich ... du stehst aber sehr auf fragen ... da kann ich nicht mithalten!

    >
    > > daten aller art kannst du auch auf dem galaxy tab nicht nutzen ...
    > > du musst schon einschraenken welche art von daten du benoetigen wirst,
    > und
    > > dann schauen ob die geraete damit umgehen koennen, bzw. die apps!
    >
    > Ach göttchen, jetzt wird er spitzfindig. Es hätte DIr schon klar sein
    > sollen, dass es generell nur um Dateien geht, die auch vom GT verwendet
    > werden können. Aber halt: Ich kann das GT ja auch als mobiles
    > SPeichermedium nutzen. So kann ich auch Dateien drauf speichern, die ich am
    > GT nicht nutzen kann. Ob man es braucht ist eine andere Sache, aber ich
    > habe zumindest die Möglichkeit.
    geht beim ipad mit kostenlosen apps auch in zig varianten!
    ob diese komfortabler sind, muss man sehen ...

    >
    > Nur kann ich auf meinem GT anscheinend von der Karte einiges mehr an
    > Datei-Formaten lesen oder auf ihr speichern als es mit dem Kit beim iPad
    > möglich ist...
    hatte ich nach dem dritten post, in dem du es erst benanntest, auch verstanden und entsprechend angemerkt!

    >
    > > kein stream -> verstanden
    > > es muessen tonnen von filme und titeln sein -> verstanden ...
    > > es muessen noch andere daten sein ... verstanden ...
    > > das kam aber erst spaeter heraus ...
    >
    > Ich habe im ersten Post geschrieben dass es EIN wichtiger Grund war. Das
    > sollte eigentlich implizieren, dass es auch noch andere gab...
    "Ich stand auch zwischem dem iPad2 und dem Galaxy Tab 10.1 und habe mich gerade wegen der Filme für letzteres entschieden, da ich dort per SD-Karte für unterwegs wesentlich mehr an Filmen mitnehmen kann..."
    gibt nicht viele interpretationen fuer "habe mich gerade wegen der filme fuer letzteres entschieden"!
    Das wort "gerade" ist da ziemlich eindeutig ...
    wie nochmal ist das anders zu interpretieren?

    >
    > > dass streamen fuer dich nicht in frage kommt, kam das erste mal hier
    > 14:53
    >
    > Ich habe bereits um 13:21 angemerkt, dass nicht immer ein Stream vorhanden
    > ist.
    zu der zeit stand auch nicht fest, dass du unbedingt zu jeder zeit 25.000 songs + hoerbuecher + filme benoetigst ...
    und dies suggeriert diese aussage auch nicht!

    > Wäre es für mich eine Alternative gewesen, hätte ich sicherlich nicht
    > darauf hingewiesen, oder?
    das weisst nur du ...

    > Zudem habe ich geschrieben, dass
    > Streaming-Festplatten für mich keine Alternativen sind. ISt das etwas keine
    > Art von "Streaming"?
    haeh? eben weil es nur eine unterart von streaming ist, und nicht alle streamingarten abdeckt, war es weiterhin im gespraech?
    wenn festplattenstreaming nicht in frage kommt, heisst es nicht automatisch, dass auch andere streamingarten nicht relevant sind!

    > Auch habe ich um 14:15 Uhr eine Antwortges an Gustaav
    > geschrieben dass er halt ein anderes Nutzerverhalten hat als ich. Schon mal
    > daran gedacht, dass das das Streaming mit einbezieht?
    >
    > > ich besitze ein SGT 8.9 ... wie genau soll ich da flamen?
    > > ich SEHE es ...
    >
    > Wir reden bei mir aber vom 10.1. Wer weiß womit Du Dein GT so langsam
    > machst..
    aehm ... wo jetzt liegt der immense unterschied zwischen 8.9 und 10.1, ausser der groesse?
    beides 1ghz dual core tegra2 ...


    >
    > > > Dann erzähl mir mal GENAU was da ruckelt?
    > > das betriebssystem, der browser, jede uebergangsanimation ...
    >
    > Oh, wie allgemein. Bloß nicht ins Detail gehen, denn dann könnte man es ja
    > wiederlegen.
    Widerlegen kannst du gar nichts ... denn ich sehe es ja ... waere ne spannende Geschichte, wie genau du das anstellen moechtest!

    > Seltsam. Ich habe auf meinem Screen alles mögliche an Widgets
    > (Uhr, Pure Calendar widget, Pure news widget - mehrmals, für verschiedene
    > Nachrichten, Apps Organizer, Folder Organizer und noch einige mehr) und
    > wenn sich nicht gerade beim Seitenwechsel ein Widget aktualisiert ist das
    > genauso flüssig - trotz Samsung-Wizard - wie beim iPad,
    glaube ich dir sicherlich nicht ... ich hatte das 10.1N mit stock 3.2 gerade vor 45 minuten in der Hand ... das drehen dauert knappe 3-4 sekunden, und ruckelt gewaltig!
    Einigermassen fluessig laeuft der Homescreen wechsel im querformat ... NICHT aber im hochformat! Ist auch toll mit anzusehen, wie sich nach dem drehen, die icons und widgets erstmal nacheinander wieder laden ...

    > welches nur ein
    > paar Icons hin und herschieben muss...
    was genau das ipad machen muss, ist mir relativ egal ...
    es sieht einfach nicht so schlimm aus, wie bei den Samsunggeraeten, ich sage NICHT, dass das ipad niemals ruckelt!

    es laeuft sogar bei den meisten anderen Androidtablets besser, als auf irgend einem Samsungtablet!
    Warum samsung das macht, weiss ich nicht, es muss ja demnach an Samsung liegen!

    beispiel
    ab 6:00 minuten sieht man es bereits ...
    im hochformat ab 6:40 wird es sogar im video richtig offensichtlich!
    So lag das Galaxy tab in den Laeden!! ... mit 3.2 hat sich, entgegen meinen erwartungen damals, nicht viel geaendert ...
    Lediglich das scrollen auf dem homescreen in einer orientierung, in stock querformat,
    laeuft fluessiger als vorher! Oeffnet man den app-drawer, ruckelt die uebergangsanimation schon wieder ueber das display!

    Ich nutze das galaxy tab ohne animationen, jedoch gilt diese einstellung nicht immer und ueberall! Aber generell hinterlaesst es einen sehr faden beigeschmack ...
    Ich glaube auch, dass dies ein wichtiger Grund ist, warum Samsung mit ihren Tablets solch schlechte Absaetze generieren kann!

  16. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: neocron 16.03.12 - 20:25

    mehr als 50mio iPads verkauft Apple, 6+ mio fire verkaufte amazon nur in den usa ... das sind glaube ich um einiges mehr, als die verkauften tablets der modelle, die einen sdkartenslot haben ...
    erscheint irgend wie nicht so das relevante feature zu sein, wie es einige versuchen darzustellen ...
    mein SG2 hat auch einen sdkartenslot, ... der ist genau so ueberfluessig fuer mich, wie in der vorgaengerversion!

  17. ++

    Autor: neocron 16.03.12 - 20:34

    olgalein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich genau so. Besonders durch iTunes Match oder Dienste wie Simfy
    > haben sich alle Speicherplatzprobleme für mich erübrigt.
    Streamingdienste allgemein ...
    ich sehe nur vereinzelte spezielle anwendungsfaelle, wo es tatsaechlich noetig wird wirklich so viele daten fest zu speichern ...

    > Für mich ist das
    > iPad viel mehr ein Tablett, um nebenbei zu Surfen oder Dokumente
    > komfortabel zu lesen.
    das ist fuer mich das SGT 8.9 auch ...
    und nur dafuer!
    Mein handy und mein tablet nutzen zusammen vermutlich keine 4 gb ... dabei sind das meiste wohl custom roms :D

    mich wuerde interessieren wieviele menschen tatsaechlich private bilder da mehr als einmal im halben jahr betrachten ...
    wieviele von ihren tonnen musik tatsaechlich die gesamtheit der titel hoert ...
    und wer tatsaechlich die tonnen von serien/filmen (die ja alle legal erworben wurden :P) schauen kann, die man mit sich herumschleppt!
    Es ist wie mit buechern ... 99% der zeit liegen diese Medien brach und markieren eine unglaubliche verschwendung von resourcen ...

    > Ich denke, dass 16GB zu klein sind kann man nicht
    > verallgemeinern. Teilweise wären sogar 8GB noch in Ordnung für meine
    > Zwecke.
    wenn es aehnliche flatrate dienste fuer serien/filme gaebe, wie es simfy/rdio/spotify fuer musik sind, koennten es vermutlich auch weit weniger als 8gb sein, dank cloud-diensten kann man sich das selbst fuer alle anderen dokumentearten einrichten ...

  18. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: syntax error 17.03.12 - 10:14

    Was hat SD jetzt mit USB-Anschlüssen zu tun?

  19. Re: "iPads mit 16 GByte haben zu wenig Speicher"

    Autor: neocron 17.03.12 - 10:40

    das ist allerdings richtig, habe ich wohl sonstwas gelesen, sorry ...
    ich schreibe es jetzt aber nicht nochmal um, weil die gleiche antwort, kann ich auch fuer usb anschluesse bringen ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. H&D Business Services GmbH, Ingolstadt, München, deutschlandweit
  3. KION Group IT, Hamburg
  4. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 61,90€
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57