Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad 3 im Test: Gut für…
  6. T…

"und funktechnisch gehört das iPad 3 zu den vielseitigsten Geräten auf dem Markt"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "und funktechnisch gehört das iPad 3 zu den vielseitigsten Geräten auf dem Markt"

    Autor: ChMu 18.03.12 - 18:02

    tomatende2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum rumfunken: selbst mein Wetab kann 3.9G, da ist ein fehlendes LTE für
    > ein nagelneues Gerät schon eine ziemlich peinliche Angelegenheit!
    Welches we tab kann 42Mbits? Das ist ja ganz neu. Das Teil welches ich kenne hat nur ein altes UMTS Teil bis 7.2 Mbits drin. Du hast so etwas? Du hast das Teil damals gekauft? Oder auch nur ein vergessenes Test Exemplar?

  2. Re: "und funktechnisch gehört das iPad 3 zu den vielseitigsten Geräten auf dem Markt"

    Autor: tomatende2001 18.03.12 - 18:06

    Also erstens mal ist die 3G/GPS Karte im Wetab bequem austauschbar, somit ist das also kein Problem und dann sollte man sich im Falle des Wunsches mitdiskutieren zu wollen, schon mal vor dem Schreiben erkundigen, was 3.9G ist! Ich habe auch das erste mal blöd geschaut, als mir meine Software "Vodafone 3.9G" anzeigte, aber ich habe das wenigstens sofort nachgelesen!

  3. Re: "und funktechnisch gehört das iPad 3 zu den vielseitigsten Geräten auf dem Markt"

    Autor: ChMu 18.03.12 - 18:22

    tomatende2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also erstens mal ist die 3G/GPS Karte im Wetab bequem austauschbar, somit
    > ist das also kein Problem und dann sollte man sich im Falle des Wunsches
    > mitdiskutieren zu wollen, schon mal vor dem Schreiben erkundigen, was 3.9G
    > ist! Ich habe auch das erste mal blöd geschaut, als mir meine Software
    > "Vodafone 3.9G" anzeigte, aber ich habe das wenigstens sofort nachgelesen!

    Was eine Software anzeigt und was Spezifikationen sind, sind ja zwei paar Schuhe. 3,5G geht bis 14,2 Mbs HDSPA, alles darueber wird generell als 3,9G bezeichnet, einschliesslich dem momentan genutzten LTE, HSPA ect. Da es echtes 4G (1Gbits download, 100Mbits mobil, bis zu 500mbits upload) fuer einige Zeit noch nicht gibt, sind die Telecoms dazu uebergegangen, HSPA, HSPA+ DC und das zwar langsamere aber immer noch locker 20 Mbits erreichende LTE mit 1oMhz (mobil) oder 20Mhz (stationaer) als 4G zu bezeichnen, praktisch der Geschwindigkeit wegen, nicht unbedingt der Technik wegen.
    LTE ist hier natuerlich noch nicht so doll, braucht noch ein paar Jahre, da erstens tausende neuer Sendestationen errichtet werden muessen (extreem kleinere Zellen) und die verfuegbaren chips einfach noch zu stromhungrig sind.
    Ausserdem kann LTE noch keine Sprache, also fuer Telefone noch ungeeignet.

    Das iPad als mainstream und Massenprodukt wird sich hueten zu diesem Zeitpunkt eine voellig unausgereifte, stromhungrige, kaum genutzte und in jedem Landstrich mit unterschiedlichen Frequenzen funkende Technologie einzubauen. Der LTE Chip in den Staaten ist noetig, da dort eben kein vernuenftiges schnelles mobiles Internet Netz existiert und die Netzabdeckung mit 60% der Bevoelkerung langsam auch eine kritische Masse erreicht hat.
    Aber selbst dort kann man nicht jedes LTE Netz nutzen, nur ATT und Verizon werden unterstuetzt und brauchen sogar verschiedene Geraete, andere Anbieter kann man gar nicht nutzen.

    Gegen was wuerdest Du denn den GSM und GPS chip im We Tab austauschen? Was kostet das und wieviel Akku verlierst Du dann noch mal?

  4. Re: "und funktechnisch gehört das iPad 3 zu den vielseitigsten Geräten auf dem Markt"

    Autor: tomatende2001 18.03.12 - 18:34

    Ich würde aktuell garnichts eintauschen, denn ich bin mit 7,2MB/s mehr als zufrieden. Mir geht es einzig um die Lobhudelei und die von Dir echt lächerliche Erklärung, warum 4G hier nicht geht. Drin ist der Chip trotzdem und Du glaubst doch nicht, dass der nur zu x% angeschaltet wird, wenn Du Dich mit welchem "G" auch immer verbindest?

  5. Re: "und funktechnisch gehört das iPad 3 zu den vielseitigsten Geräten auf dem Markt"

    Autor: ChMu 18.03.12 - 18:47

    tomatende2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde aktuell garnichts eintauschen, denn ich bin mit 7,2MB/s mehr als
    > zufrieden. Mir geht es einzig um die Lobhudelei und die von Dir echt
    > lächerliche Erklärung, warum 4G hier nicht geht. Drin ist der Chip trotzdem
    > und Du glaubst doch nicht, dass der nur zu x% angeschaltet wird, wenn Du
    > Dich mit welchem "G" auch immer verbindest?

    Der chip ist eben nicht drin. Um LTE hier zu nutzen muesstest Du einen 2600/800 er chip drinhaben, den hats aber nicht. Der LTE chip fuer die USA, der ebenfalls in den Euro Geraeten haengt, ist deactiviert, was soll er denn genutzt werden? Mit was? Ausser eben im Urlaub in den Staaten. Das HSPA Radio hat damit doch gar nichts zu tun? Man kann darueber streiten, warum im iPad die Sprachtelephonie nicht geht (jedenfalls nicht officiell) aber was den LTE chip angeht, der eh langsamer als die hier ueblichen Netze waere, gibts keine Unklarheiten.
    Und egal wie neu oder phantastisch ein neues Geraet ist, LTE gehoert mit Sicherheit nicht zu den erwarteten oder sogar gewuenschten Features, ausser eben in den USA.

  6. Re: "und funktechnisch gehört das iPad 3 zu den vielseitigsten Geräten auf dem Markt"

    Autor: tomatende2001 18.03.12 - 19:06

    Der LTE-Chip ist also deaktiviert? Wer hat das gemacht und wer aktiviert Dir den wieder, wenn Du z.B. Urlaub in den USA machst?

  7. Re: "und funktechnisch gehört das iPad 3 zu den vielseitigsten Geräten auf dem Markt"

    Autor: ChMu 18.03.12 - 20:01

    tomatende2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der LTE-Chip ist also deaktiviert? Wer hat das gemacht und wer aktiviert
    > Dir den wieder, wenn Du z.B. Urlaub in den USA machst?
    Du gehst ins Menue und schaltest ihn an? Warum solltest Du hier in Europa einen LTE Chip welcher auf USA Frequenzen funkt, einschalten? Der wuerde sich totsuchen nach einem Netz und den Akku schnell leersaugen.
    Genau wie Du beim iPad 2 im Menue die mobilen Daten abschaltest wenn Du mit wLan surfst (und umgekehrt) was locker 10% Akku ausmacht, im Fall von UMTS auch mehr.

  8. Re: "und funktechnisch gehört das iPad 3 zu den vielseitigsten Geräten auf dem Markt"

    Autor: McCoother 18.03.12 - 20:21

    Ich glaube wenn das geht das LTE anhand der Netzbetreibereinstellungen von alleine aus/in den 3G Modus..

  9. Re: "und funktechnisch gehört das iPad 3 zu den vielseitigsten Geräten auf dem Markt"

    Autor: tomatende2001 18.03.12 - 20:24

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomatende2001 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der LTE-Chip ist also deaktiviert? Wer hat das gemacht und wer aktiviert
    > > Dir den wieder, wenn Du z.B. Urlaub in den USA machst?
    > Du gehst ins Menue und schaltest ihn an? Warum solltest Du hier in Europa
    > einen LTE Chip welcher auf USA Frequenzen funkt, einschalten? Der wuerde
    > sich totsuchen nach einem Netz und den Akku schnell leersaugen.
    > Genau wie Du beim iPad 2 im Menue die mobilen Daten abschaltest wenn Du mit
    > wLan surfst (und umgekehrt) was locker 10% Akku ausmacht, im Fall von UMTS
    > auch mehr.

    Ah, Du kannst also LTE getrennt vom restlichen 3G an- und ausschalten? Tolle Sache! Wozu sollte das gut sein? Gibt es auch für jeden anderen Chip eine Schalter?

  10. Re: "und funktechnisch gehört das iPad 3 zu den vielseitigsten Geräten auf dem Markt"

    Autor: ChMu 18.03.12 - 20:38

    tomatende2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tomatende2001 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Der LTE-Chip ist also deaktiviert? Wer hat das gemacht und wer
    > aktiviert
    > > > Dir den wieder, wenn Du z.B. Urlaub in den USA machst?
    > > Du gehst ins Menue und schaltest ihn an? Warum solltest Du hier in
    > Europa
    > > einen LTE Chip welcher auf USA Frequenzen funkt, einschalten? Der wuerde
    > > sich totsuchen nach einem Netz und den Akku schnell leersaugen.
    > > Genau wie Du beim iPad 2 im Menue die mobilen Daten abschaltest wenn Du
    > mit
    > > wLan surfst (und umgekehrt) was locker 10% Akku ausmacht, im Fall von
    > UMTS
    > > auch mehr.
    >
    > Ah, Du kannst also LTE getrennt vom restlichen 3G an- und ausschalten?
    > Tolle Sache! Wozu sollte das gut sein? Gibt es auch für jeden anderen Chip
    > eine Schalter?
    Ja natuerlich kannst Du das. Was soll ein US Americaaner der ueber LTE surft mit einer nicht existierenden HSPA Verbindung? Du kannst jede Funktechnik getrennt ein und ausschalten. Egal ob cell data, LTE, BT oder wLan. Genau wie beim zweier, nur das eben beim neuen iPad noch ein LTE Schalter da ist. Der wuerde beim zweier iPad keinen Sinn machen, da dieses den Chip ja nicht hat. Mit einem Trick kannst Du sogar UMTS abschalten und nur ueber GPRS 2G surfen, ist aber eigendlich nicht vorgesehen.
    Ausserdem gibts beim neuen iPad noch einen Hotspot Schalter welcher abhaengig ueber was Du das Netz empfaengst dieses ueber wLan weiterleitet.

  11. Re: "und funktechnisch gehört das iPad 3 zu den vielseitigsten Geräten auf dem Markt"

    Autor: Netspy 18.03.12 - 20:39

    Du bist echt drollig :)

  12. Re: "und funktechnisch gehört das iPad 3 zu den vielseitigsten Geräten auf dem Markt"

    Autor: Maxiklin 19.03.12 - 15:58

    @ChMu

    Allerhöchsten Respekt muß ich mal sagen, selten so viele super Infos in geballter und guit verständlicher Form lesen dürfen und das auch noch ohne Polemik wie leider oft hier, Hut ab. Geht also doch auch sachlich fundiert ohne Pöbelei, habe zu der Thematik leider auch paar nicht ganz zutreffende Dinge im anderen Thread geäußert, aber Foren sind ja schließlich da für da, um nicht nur Meinungen auszutauschen, sondern Dinge richtigzustellen bzw. zu erklären xD.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  2. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  3. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  4. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29