Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad 6 im Test: Für 350 Euro…

Im Vergleich zum Tablett finde ich den Preis des Pencils ziemlich sportlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Vergleich zum Tablett finde ich den Preis des Pencils ziemlich sportlich

    Autor: eMvO 09.04.18 - 13:06

    Irgendwie stimmt die Relation nicht. Ob es da noch eine günstigere Version geben wird?

  2. Re: Im Vergleich zum Tablett finde ich den Preis des Pencils ziemlich sportlich

    Autor: JSchmidt 09.04.18 - 15:24

    Für den Bildungsmarkt-US wurde da tatsächlich etwas vorgestellt: Logitech Crayon wurde offenbar in Zusammenarbeit mit Apple entworfen und ist eine billigere Pencil-Variante; allerdings auf den Bildungsmarkt begrenzt

  3. Re: Im Vergleich zum Tablett finde ich den Preis des Pencils ziemlich sportlich

    Autor: JSchmidt 09.04.18 - 17:09

    Kleine Ergänzung noch zum "sportlichen Preis". Ein "Wacom Grip Pen" - der als passiver Stift nahezu nichts enthält kostet bereits fast 80 EUR.

  4. Re: Im Vergleich zum Tablett finde ich den Preis des Pencils ziemlich sportlich

    Autor: eMvO 09.04.18 - 20:36

    JSchmidt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleine Ergänzung noch zum "sportlichen Preis". Ein "Wacom Grip Pen" - der
    > als passiver Stift nahezu nichts enthält kostet bereits fast 80 EUR.

    Ich habe jetzt nicht groß recherchiert, aber ist der nicht standardmäßig im Lieferumfang enthalten, und muß nur bei Defekt als Ersatzteil neu erworben werden? Ersatzteile sind gerne besonders teuer.

  5. Re: Im Vergleich zum Tablett finde ich den Preis des Pencils ziemlich sportlich

    Autor: JSchmidt 12.04.18 - 12:32

    Nein nicht nur bei Defekt.

    1) Defekt
    2) Verlust (Diebstahl, Verlieren...)
    3) Unterschiedliche Minen ohne ständigen Minentausch
    4) Es gibt unterschiedliche Stifte

    Apple hätte den Pencil natürlich auch einfach beilegen und den Preis aufschlagen können - dann dürften sie auch "legitime" Ersatzteilkosten in der Höhe geltendmachen? Wahrscheinlicher: Die Kosten des Wacom Grip Pen sind auch in der Kalkulation des Wacom Board enthalten. Nur macht ein Wacom Board ohne Stift eben gar keinen Sinn.

    Davon abgesehen: Technisch gesehen sind die Wacom Grip Pens extrem primitiv. Dagegen ist der Apple Pencil ziemlich komplex (Bluetooth, Ladeelektronik, Mikrocontroller zur Auswertung der Stiftdaten...). Nicht falsch verstehen - ich finde knapp 100 EUR auch nicht billig, aber man darf nicht vergessen, dass wir es hier nicht mit einem einfachen "Kapazitiven Stylus" zu tun haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  3. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 349€
  3. 449€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intellimouse Classic im Test: Microsofts heimliches Bluetrack-Upgrade
Intellimouse Classic im Test
Microsofts heimliches Bluetrack-Upgrade
  1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  2. Valve Switch-Pro-Gamepad läuft über Steam mit PC-Spielen
  3. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger

Linux: Mit Ignoranz gegen die GPL
Linux
Mit Ignoranz gegen die GPL
  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github

Elektromobilität: Alstoms E-Bus Aptis trotzt dem Berliner Winter
Elektromobilität
Alstoms E-Bus Aptis trotzt dem Berliner Winter
  1. Ujet Faltbare Elektroroller sollen die Stadt platzsparend erobern
  2. Byton Maos Staatslimousine soll zum Elektroauto werden
  3. ISO 15118 Elektroautos ohne Karte oder App laden

  1. Razer Core X: eGPU-Box kostet 300 Euro
    Razer Core X
    eGPU-Box kostet 300 Euro

    Das Core X ist Razers drittes eGPU-Gehäuse für externe Grafikkarten. Die per Thunderbolt 3 angeschlossene Box kostet deutlich weniger als ihre Vorgänger und hat mehr Power, dafür fehlen ihr jegliche Ports.

  2. Gaming-Notebook: Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
    Gaming-Notebook
    Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15

    Das Razer Blade 15 ist der Nachfolger des Razer Blade 14 - flacher und kaum größer. Das Display ist nun fast rahmenlos und nutzt 144 Hz, im Inneren stecken sechs CPU-Kerne und eine schnelle Geforce GTX 1070 Max-Q.

  3. Ossic: Crowdfunding-Pleite bei Kopfhörerhersteller
    Ossic
    Crowdfunding-Pleite bei Kopfhörerhersteller

    Crowdfunding birgt Risiken - wie Unterstützer des Kopfhörers Ossic der gleichnamigen Firma nun erfahren haben. Trotz sechs Millionen US-Dollar in der Kasse ist dem Unternehmen das Geld ausgegangen. Die Unterstützer werden ihre Kopfhörer nicht erhalten.


  1. 09:00

  2. 09:00

  3. 07:54

  4. 07:35

  5. 07:18

  6. 12:00

  7. 11:43

  8. 11:04