1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad Air 2 im Test: Toll…

Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: miauwww 25.10.14 - 09:25

    kt

  2. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: der_wahre_hannes 25.10.14 - 11:26

    Dachte ich mir auch. Außer auf nen Kühlschrank kann man doch quasi auf jedes Gerät irgendwie verzichten, oder?

  3. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: holysmoke 25.10.14 - 15:19

    Kühlschrank? Also zB auf einer klassischen Segelyacht ohne Motor lernt man auch darauf zu verzichten :p

  4. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: Anonymer Nutzer 25.10.14 - 18:16

    Das darfst doch keinem sagen das es auch ohne geht. Is ja voll wirtschafts und systemschädigend deine Äußerung. ;)

  5. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: cuthbert34 26.10.14 - 10:40

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das darfst doch keinem sagen das es auch ohne geht. Is ja voll wirtschafts
    > und systemschädigend deine Äußerung. ;)


    Eben. Würden die Menschen einsehen, dass der Großteil der Konsumgüter weder notwendig noch sinnhaft sind, würde die Marktwirtschaft wackeln und einige ihre Jobs verlieren. Deshalb müssen wir ja die jährlichen Updates kaufen und Dinge, von denen wir gar nicht wussten, wie doll lieb wir sie haben werden nach dem Kauf ^^

  6. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: Thomas57 26.10.14 - 12:22

    Da stimme ich zu, trotzdem habe ich Eines gekauft (hatte ein 3er). Hier spürt man natürlich das Gewicht und die Geschwindigkeit. Zudem ist TouchID wirklich gut. Ich bereue den Kauf auf gar keinen Fall, und kann das Air2 jedem empfehlen, der noch ein älteres <=3 hat. Bei einem Neueren ist es sicherlich nicht nötig. Obwohl: Wer einmal TouchID verwendet hat, wird es lieben!

  7. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: Slurpee 26.10.14 - 16:18

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben. Würden die Menschen einsehen, dass der Großteil der Konsumgüter weder
    > notwendig noch sinnhaft sind, würde die Marktwirtschaft wackeln und einige
    > ihre Jobs verlieren.

    Lass die Menschen doch einfach selbst entscheiden, was für sie wichtig ist und was sie kaufen wollen, hm?

    Du kannst ja gerne in ne Hütte im Wald ziehen und da dann deinem back to the roots-Lebensstil frönen, aber das muss allen anderen nun mal nicht liegen.

  8. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: Anonymer Nutzer 26.10.14 - 16:50

    Wenn du wirklich glaubst das Menschen wirklich frei entscheiden dann tust du mir leid und bist ebenso ein schlafschaf.

  9. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: Slurpee 26.10.14 - 18:09

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du wirklich glaubst das Menschen wirklich frei entscheiden dann tust
    > du mir leid und bist ebenso ein schlafschaf.


    Ach, ich entscheide also nicht selbst, was ich mir für mein Geld kaufe und was nicht? Jetzt weiß ich auch endlich, warum ich jedes mal, wenn ich vorm Supermarkt stehe, nen Blackout habe und ne Stunde später mit nem 500¤ Einkauf nach Hause fahre, danke für die Info!

    *****



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.14 18:39 durch bk (Golem.de).

  10. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: cuthbert34 26.10.14 - 20:42

    Slurpee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn du wirklich glaubst das Menschen wirklich frei entscheiden dann
    > tust
    > > du mir leid und bist ebenso ein schlafschaf.
    >
    > Ach, ich entscheide also nicht selbst, was ich mir für mein Geld kaufe und
    > was nicht? Jetzt weiß ich auch endlich, warum ich jedes mal, wenn ich vorm
    > Supermarkt stehe, nen Blackout habe und ne Stunde später mit nem 500¤
    > Einkauf nach Hause fahre, danke für die Info!
    >
    > *****


    Was du freien Willen nennst, ist nichts weiter als eine Illusion. Aber wenn das für Dich frei ist, ist es doch ok. Kann doch jeder machen, wie er will.

  11. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: Slurpee 26.10.14 - 23:33

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was du freien Willen nennst, ist nichts weiter als eine Illusion. Aber wenn
    > das für Dich frei ist, ist es doch ok. Kann doch jeder machen, wie er will.

    Wenn du mehr als nur einsilbigen, kryptischen Blödsinn von dir geben würdest, könnte ich dich sogar ernst nehmen. Schon mal was von Behauptung, Argument, Schluss gehört?

    "Was du als unfrei bezeichnest, ist nichts weiter als Einbildung. Aber wenn das für dich unfrei ist, ist es doch ok. Kann doch jeder machen, wie er will."

    Macht genau so viel Sinn.

  12. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: Anonymer Nutzer 27.10.14 - 02:06

    Slurpee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cuthbert34 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eben. Würden die Menschen einsehen, dass der Großteil der Konsumgüter
    > weder
    > > notwendig noch sinnhaft sind, würde die Marktwirtschaft wackeln und
    > einige
    > > ihre Jobs verlieren.
    >
    > Lass die Menschen doch einfach selbst entscheiden, was für sie wichtig ist
    > und was sie kaufen wollen, hm?

    Ja eben genau deshalb ist dieses Gequatsche von "must have" totaler Schrott. Niemand muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.14 02:07 durch fluppsi.

  13. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: cuthbert34 27.10.14 - 14:54

    Slurpee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn du mehr als nur einsilbigen, kryptischen Blödsinn von dir geben
    > würdest, könnte ich dich sogar ernst nehmen. Schon mal was von Behauptung,
    > Argument, Schluss gehört?
    >
    [...]

    Wieso so aggressiv? Wenn du das nicht verstehst, dann frage doch einfach nach. Du hast geschrieben:

    "> Ach, ich entscheide also nicht selbst, was ich mir für mein Geld kaufe und
    > was nicht? Jetzt weiß ich auch endlich, warum ich jedes mal, wenn ich vorm
    > Supermarkt stehe, nen Blackout habe und ne Stunde später mit nem 500¤
    > Einkauf nach Hause fahre, danke für die Info! "

    Das ist für Dich persönlich frei. Aber in meinen Augen eine Illusion, da du überall und ständig Beeinflussungen ausgesetzt bist. Einfachstes Beispiel eben die Werbung. Apple lebt doch gerade davon (und jetzt schau Dir die Apple Spots an), dass sie Menschen auf eindrucksvolle Weise etwas verkaufen, von dem sie vorher nicht wussten, dass sie es vermissen könnten. Gerade Appleprodukte zeigen doch, dass emotionale Belange einen Einfluss haben und das wird auch durch die äußere Umwelt hervorgerufen.

    Das kannst du jetzt wieder mit einem Fingerwisch ab tun. Du kannst es wieder Verballhornen. Wenn das für Dich "frei sein" bedeutet, ist das doch nicht schlimm. Kann doch jeder leben wie er möchte. Aber man muss auch damit leben können, dass das andere eben anders sehen.

  14. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: Slurpee 27.10.14 - 22:18

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso so aggressiv? Wenn du das nicht verstehst, dann frage doch einfach
    > nach. Du hast geschrieben:

    Wenn du nichts als eine reine Behauptung, ohne jede Erklärung bringst, gibt es nichts zu verstehen. Wie auch, ohne Argumentation? Du hättest schließlich auf alles mögliche anspielen können.

    Das allein sorgt aber noch nicht dafür, dass ich "aggressiv" werde, sondern die Kombination aus fehlender Argumentation und Besserwissergetue.

    "Es ist einfach so wie ich es sage, auch wenn du das nicht verstehst, ich kanns zwar offensichtlich nicht mal selbst anständig ausführen, aber das macht nichts, würdest es ja eh nicht verstehen, du Konsumopfer".

    > Das ist für Dich persönlich frei. Aber in meinen Augen eine Illusion, da du
    > überall und ständig Beeinflussungen ausgesetzt bist.

    Bin ich das wirklich? Ich schaue kein fern und komme auch generell mit so gut wie keiner Werbung in Kontakt. Das hab ich selbst so entschieden, auch das ist freier Wille.

    > Gerade Appleprodukte zeigen doch, dass emotionale Belange einen Einfluss
    > haben und das wird auch durch die äußere Umwelt hervorgerufen.

    Absolut richtig, Apple arbeitet mit Emotionen und dem "Haben will"-Faktor. Dem kann man prinzipiell auch schwerer widerstehen, als reiner Faktenwerbung ala "Unser Produkt ist gut, weil...", aber unmöglich ist es dnicht.

    Ich weiß schon, worauf du hinaus willst, ich kann die Argumentation absolut nachvollziehen, aber deshalb freien Willen generell als Illusion abzutun, geht imho zu weit.

    > Das kannst du jetzt wieder mit einem Fingerwisch ab tun. Du kannst es
    > wieder Verballhornen. Wenn das für Dich "frei sein" bedeutet, ist das doch
    > nicht schlimm. Kann doch jeder leben wie er möchte. Aber man muss auch
    > damit leben können, dass das andere eben anders sehen.

    Verballhornt habe ich Prinzeumel's platte, mit "schlafschaf" geschmückte Behauptung.

    Ich finde das Thema extrem interessant und würden wir über z. B. Politik reden, würde ich auch zustimmen, eine Wahl hat man hier nicht wirklich. Aber unser Konsum, wählen mit dem Geldbeutel, ist so ziemlich der einzige wirkliche Einfluss, den wir noch haben.

    Natürlich versucht man auch hier uns zu beeinflussen und natürlich klappt das in vielen Fällen auch. Aber deshalb hier uneingeschränkt ein Bild vom willenlosen Konsumzombie zu zeichnen, ist total übertrieben.

  15. Re: Kein Gerät ist ein "Muss" (kt)

    Autor: volkskamera 30.10.14 - 09:55

    Slurpee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn du wirklich glaubst das Menschen wirklich frei entscheiden dann
    > tust
    > > du mir leid und bist ebenso ein schlafschaf.
    >
    > Ach, ich entscheide also nicht selbst, was ich mir für mein Geld kaufe und
    > was nicht? Jetzt weiß ich auch endlich, warum ich jedes mal, wenn ich vorm
    > Supermarkt stehe, nen Blackout habe und ne Stunde später mit nem 500¤
    > Einkauf nach Hause fahre, danke für die Info!
    >
    > *****
    Falsch

    Du entscheidest nicht, was Du kaufst, sondern was der Supermarkt Dir anbietet. Und nun versuch das ganze Mal unter dem Aspekt zu wiederholen, du hättest weder Kühlschrank noch Kochstelle.

    Jetzt wäre ich mal gespannt, wie Du dann noch von "freier" Entscheidung sprichst, bist Du doch stark von diesen Einschränkungen in Deinem Kaufverhalten beeinflusst.

    Oder Waschmittel. Musst Du natürlich nicht kaufen, aber Deine Mitmenschen werden es Dir danken :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme