1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad Air Teardown: Die…
  6. Th…

Was ist denn die Alternative?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was ist denn die Alternative?

    Autor: zampata 02.11.13 - 17:47

    DerAcoDa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, BlackBerry noch, aber ansonsten? Sony, HTC, Huawei (?), LG, Apple,
    > Nokia haben alle fest verbaute Akkus soweit ich weiß.


    mein LG hier hat eben austauschbaren Akku.Ich meine das nur das LG Neuss einen festen Akku hat aber wenn wunderst.ist wie mit den sd slot.

  2. Re: Was ist denn die Alternative?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 02.11.13 - 19:47

    Ist doch nicht schwer. Einfach die Akkus durch andere Komponenten, die geschraubt werden und Schwämmchen um leichten Druck auszuüben um verwackeln und schlackern zu verhindern mit befestigen. Fertig. Da braucht man kein Kleber. Und wenn, kann man weitaus leichter zu lösenden Kleber nehmen. So bombenfest muss so ein Akku nicht im Gerät sitzen, er sollte nur nicht herum schlackern.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Was ist denn die Alternative?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 02.11.13 - 19:49

    Ist doch bullshit. Wieso muss der Akku so fest sitzen, dass man daran 25 hoch PS-ige Güterzuglocks dran klemmen kann un die den Akku nicht mal bei 4000 Grad C Umgebungstemperatur da raus bekommen? Das ist so was von überflüssig...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Was ist denn die Alternative?

    Autor: JanZmus 02.11.13 - 20:46

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ne sorry, aber das ist nur die halbe Wahrheit. Kann es nicht sein, dass
    > der
    > > Grund ist, dass ein mobiles Gerät MOBIL sein soll? Kann es nicht sein,
    > dass
    > > ein leichteres, dünneres Gerät einfach mobiler ist, als ein schweres,
    > > dickes?
    >
    > Schon unglaublich wie wir die letzten 10 Jahre überstehen konnten, wo wir
    > doch Geräte hatten, die 1-2cm dick und so schwer waren, dass man sie kaum
    > hochheben konnte... ;)

    Du lenkst ab, versuchst zu allgemeinern und hast keine der Fragen beantwortet. Welches würdest du nehmen?

  5. Re: Was ist denn die Alternative?

    Autor: vol1 03.11.13 - 05:01

    > Du lenkst ab, versuchst zu allgemeinern und hast keine der Fragen
    > beantwortet. Welches würdest du nehmen?

    Ich kaufe mir lieber einen 269¤ Laptop als ein 700¤ iPad. Der ist leicht und dünn genug um ihn überall mit hin zu nehmen. :) und nur 2 Schrauben geben Zugriff auf die nicht geklebten Komponenten. :)

  6. Re: Was ist denn die Alternative?

    Autor: Cohaagen 03.11.13 - 20:53

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kaufe mir lieber einen 269¤ Laptop als ein 700¤ iPad. Der ist leicht
    > und dünn genug um ihn überall mit hin zu nehmen.

    Welches Modell für 269 ¤?

  7. Re: Was ist denn die Alternative?

    Autor: JanZmus 03.11.13 - 22:28

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Du lenkst ab, versuchst zu allgemeinern und hast keine der Fragen
    > > beantwortet. Welches würdest du nehmen?
    >
    > Ich kaufe mir lieber einen 269¤ Laptop als ein 700¤ iPad. Der ist leicht
    > und dünn genug um ihn überall mit hin zu nehmen. :) und nur 2 Schrauben
    > geben Zugriff auf die nicht geklebten Komponenten. :)

    Das war aber nicht die Frage.

  8. Re: Was ist denn die Alternative?

    Autor: Nugget32 04.11.13 - 08:28

    Die schnelle Katz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dem Formfaktor kann man nun mal selbst nichts mehr austauschen.


    Ein weiterer Grund sich solche apple Geräte nicht zuzulegen. Meine Meinung dazu ist es die Teuerste Tube Klebstoff die je verkauft wird. Hab schon 2 dieser Teile auseinandergenommen und schlimmer kann es nicht werden. Am besten auf andere Modelle von anderen Hersteller nausweichen und die eine oder andere Einschränkung in kauf nehmen als sich mit solchen Verklebten Müll rumzuärgern.
    Hier hat apple absichtlich die Funktionelle Obsoleszenz eingesetzt und "veräppelt" so die Kunden ,nur die meisten laufen da nur mit Scheuklappen rum. Das es anders geht ,zeigen auch einige Modelle von derKonkurrenz. Se mögen nicht so hübsch aussehen oder sind etwas dicker ,haben aber mittlerweile die gleiche Leistung oder sogar mehr.
    Obendrein sind die nicht so verklebt wie das bei Apple der Fall ist.

  9. Re: Was ist denn die Alternative?

    Autor: tribal-sunrise 04.11.13 - 08:41

    violator schrieb:
    > was mehr Anschlüsse etc. hat

    Ist halt die Frage welche man davon aber heute noch braucht - ich habe hier auch noch mehrere Uraltlaptops als Spielwiese herumliegen für Testinstallationen, als Server etc. - klar sind die "dick befüllt" mit Anschlüssen (parallel, seriell, pcmcia etc. etc.) nur wieviele nutzt man davon heute noch? Ehrlich gesagt keinen - denn wenn man nicht zusätzlich auch noch dementsprechend alte Zusatzhardware herumliegen hat beschränkt sich eigentlich alles auf USB und vllt. noch einen DVI Ausgang den man aktuell benötigt.

  10. Re: Was ist denn die Alternative?

    Autor: tribal-sunrise 04.11.13 - 08:47

    Abgesehen davon dass der Preis eher unrealistisch ist wenn man etwas neues bekommen will dass leistungstechnisch mithalten kann ist das mit den zwei Schrauben auch eher Historie. Versuch mal aktuelle Leichtbau Laptops auseinanderzubauen um etwas zu erweiteren. Bei xbeliebigen 08/15 HP Compaqs z.B. muss man ggf. bereits nur um ein WLAN Modul zu tauschen mehrere Schrauben und die verklebte (! ;-)) Tastatur entfernen um an die Slots für Karten und z.B. Speicher zu kommen. Viel einfacher ist da nur der Tausch des Akkus - das geht zugegebenermaßen mit einem Handgriff.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Stuttgart, Neuss
  2. ING Deutschland, Nürnberg
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. HETTENBACH GMBH & CO KG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TVs und IT-Zubehör)
  2. 116,01€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis 142,10€)
  3. 56,05€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis ab 70€)
  4. ab 419€ neuer Tiefpreis bei Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Playstation 5: Sony macht das Rennen
Playstation 5
Sony macht das Rennen

Die Playstation 5 liegt preislich zwischen Xbox Series S und Xbox Series X. So schlägt Sony zwei Microsoft-Konsolen mit einer eigenen.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Sony Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt
  2. Spielekonsole Playstation 5 ist nicht zu älteren Spielen kompatibel
  3. Hogwarts Legacy Potter-Solo-RPG und Final Fantasy 16 angekündigt

Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski